26.07.10 17:32 Uhr
 1.312
 

Schönfeld: Hartz-IV-Betrug in großem Stil

Einer 42-jährigen Frau aus Schönefeld wird Sozialbetrug in großem Stil vorgeworfen. Begonnen hat alles als ganz normaler Fall.

Eine arbeitslose Ingenieurin erklärte, dass ihr Partner sie verlassen habe. Daher müsse sie zukünftig in dem von ihm gemieteten Doppelhaus alleine wohnen. Sie beantragte Hartz IV. Allerdings wurde die Behörde stutzig, weil die Schönefelderin die Mietzahlungen nie nachweisen konnte.

Bei einer Hausdurchsuchung im Mai 2008 traf die Staatsanwaltschaft dann nicht nur den "verschwundenen" Partner an, sondern auch noch Sparbücher und Wertpapiere im Gesamtwert von mehreren Hunderttausend Euro. Das Strafverfahren konnte jedoch noch nicht verhandelt werden, da die Frau abgetaucht ist.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrug, Hartz IV, Stil, Schönefeld
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2010 17:47 Uhr von OliDerGrosse
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
ui ganz großer stil ^^: um wieviel milliarden wird der staat von den besser verdienern betrogen?
Kommentar ansehen
26.07.2010 17:48 Uhr von dreamlie
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
und somit: sind wir dem negativem image wieder ein schritt näher.
Kommentar ansehen
26.07.2010 17:49 Uhr von weg_isser
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Schlottentieftaucher, Wieselshow und Co. eure Bühne ist eröffnet!
Kommentar ansehen
26.07.2010 17:55 Uhr von Marky
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Natürlich MUSS(!) man das jetzt wieder hier auf alle H4ler abwälzen.

Sind ja alle gleich, das saufende faule pack ...

Welch ein horizont @Schlotte...

Bin mal gespannt, wann der liebe Peter55 wieder auftaucht.

Hoffentlich bekommt die alte richtig eins übergezogen!

[ nachträglich editiert von Marky ]
Kommentar ansehen
26.07.2010 17:58 Uhr von penetrada
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Krankenkassenkarten-Betrug: Das macht mir fast ebenso große Sorgen. Wenn sich zahlreiche Menschen auf Kosten der Gesellschaft das Gebiss sanieren lassen, steigen die Gebühren und die Leistungen sinken.

http://www.medizinauskunft.de/...
Kommentar ansehen
26.07.2010 17:59 Uhr von AnitaF
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Betrügereien gibt es überall: http://www.wiwo.de/...
Kommentar ansehen
26.07.2010 18:12 Uhr von Plazebo2
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher: Das ist ein Beispiel das zeigt wie unsinnig die Hartz4 Regelungen sind.

Diese Frau ist eine arbeitslose Ingenieurin hat jahrelang gearbeitet und Geld gespart und nun soll sie von dem Geld das sie für die Zukunft gespart hat leben. Ob sie das Geld nun für sich oder für ihre Kinder gespart hat spielt auch wieder keine Rolle.

Ich gebe zu bedenken unabhängig wie viel Geld diese Dame hat sie hat wie du auch in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt. Und hat damit auch ein Anrecht einen Anteil zu bekommen wenn sie Arbeitslos ist. Sonst hätte sie dann ja auch keinen Beitrag zur Arbeitslosenversicherung beizutragen.

Aber man sieht ja wohin das Geld das hierbei "gespart" wird hin wandert. Um die Staatsschulden zu begleichen sicher nicht.

Wie kann man nur auf ein paar lächerliche hundert Euro die ihr normalerweise zustehen herumreiten währenddessen der Staat Milliarden an Schulden macht und ebenso viel zum Fenster hinaus wirft.
Kommentar ansehen
26.07.2010 18:19 Uhr von Plazebo2
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher: "Bin mal gespannt wenn wieder der eine Hartz-User auftaucht, der immer ausführt, das er nur arbeitet wenn er entschieden mehr verdient als er als Hilfebezieher bekommt."

Naja dieser "Hartz-User" möchte eben dem Niedriglohnsektor nicht unterstützen. Was ist daran falsch? Wenn du dich für niedere Arbeiten verheizen möchten kannst du das doch gerne tun.

"Alle diese Betrüger und faulen Tagediebe bringen auch die in Verruf, welche eventuell wirklich Hilfe von der Allgemeinheit brauchen - aber selbst dazu sind ja einige zu blöd, um das zu begreifen."

Und wie viele Betrüger und Tagediebe gibt es tatsächlich? Liegt aber auch daran was für dich alles in diese Gruppe fällt.

Merkst du nicht selbst dass du wahnsinnig verallgemeinerst und unsachlich bist?

[ nachträglich editiert von Plazebo2 ]
Kommentar ansehen
26.07.2010 20:59 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alles halb so schlimm: Solange die gute Frau untergetaucht ist, einfach alle Konten einfrieren, eine Verhandlung führen und die Strafe von den Konten einziehen. Fertig.

Manchmal macht es sich der Bürokratie-Apparat einfach zu schwer.
Kommentar ansehen
26.07.2010 23:32 Uhr von realsatire
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@schlottentieftaucher: warum sollte jemand das Land verlassen müssen, wenn er durch die miserable Arbeitspolitik seinen Job verliert und es keine Jobs gibt?
Zumal man zum Auswandern auch noch Geld bräuchte, sowohl für den Weg zur neuen Heimat, als auch um dort überhaupt aufgenommen werden.
Deine Texte sind leider extrem, grenzen schon an Volksverhetzung, wenn du derartig verallgemeinerst!
Willst du allen Ernstes behaupten, insgesamt ca 10 Mio Menschen die Hartz 4 beziehen (ca ein Drittel davon ergänzend zum Job) wären ALLE Betrüger und Totalverweigerer?
Es gibt Kliniken für Menschen die derart an Realitätsverlust leiden.
Mit Zwangsarbeit war auch kein normaler Job gemeint, sondern 1.-Jobs die normale Arbeitsplätze teilweise vernichten, aber oft durch Druck von der Arge ausgeführt werden müssen.
Kommentar ansehen
27.07.2010 00:06 Uhr von Plazebo2
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Schlottentieftaucher: "Unglaublich, wie Du hier und auch einige andere handfesten Betrug wieder verharmlost oder gar ins lächerliche ziehst."

Ich verharmlose hier überhaupt nichts. Ich stelle nur das richtig was du in deiner polemischen Art falsch darstellst.


"Wer lesen kann, ist klar im Vorteil - nicht paar Hundert Euro, wie Du schreibst - nein, diese Betrügerin besitzt Wertpapiere und Sparbücher im Wert von mehreren HUNDERTTAUSEND Euro und bewohnt eine Doppelhaushälte."

Jo, genau und diese Wertpapiere sind IHRE Wertpapiere. Wo liegt da jetzt das Problem? Außerdem habe ich nicht darüber geschrieben sondern sondern über den mickrigen Hartz4 Satz.
Kommentar ansehen
27.07.2010 08:23 Uhr von Lawelyan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
*kopfschüddel*: H4 bedeutet rund 700 Euro mtl. für Leben und Wohnen.
Das macht im Jahr 8400.. der Einfachheit sagen wir einfach mal 10.000 Euro...

dann gehen wir mal davon aus, das wir sogar 1.000.000 Betrüger im System haben. das sind also 10 Mrd. Euro die jedes Jahr von den Superverbrechnern gestohlen werden.

Wenn ich mir auf der Gegenseite anschaue was sonnst so in unserem Land passiert....

http://www.shortnews.de/... <-- 500 Mio
Wieviel waren es das letzte mal ?

Über das H4 System kann gar nicht soviel Geld erschlichen werden, wie an Steuerhinterziehung gar nicht erst gezahlt wird.
Von Staatsdiener die durch Vetternwirtschaft oder direkten Diebstahl noch Gelder veruntreuen, will ich gar nicht reden.

Ich sag nur Schröder und Gasprom.

Es ist mir absolut unverständlich warum es so viele denkbeschränkte Menschen gibt, die einfach nur das Fressen was denen direkt vorgeworfen und vorgekaut wird. Und nicht in der Lage sind, die Dinge zu erfassen bei denen sie 1+1 zusammenzählen müssen.

H4 ist peanuts, klar muss man die Betrügereien ein wenig eindämmen, aber die sind kein Problem.
Genauso wenig wie Ladendiebstähle in nem großen Supermarkt, wird einfach in die Bilanz eingerechnet.

Wichtig wäre es, die Großverdiener an der Loveparade wirklich mal dingfest zu machen. Die großen Steuerhinterzieher usw.

H4ler sind arme Schweine (war ich übrigens auch mal für ein paar Monate) die mehr Mitleid verdienen und nicht die Verachtung und den Hass den Bild & co schüren wollen.

Eine Frage die ich gerne stelle....
D hat ~7 Mio arbeitsfähige Menschen die in irgendeiner Form stütze bekommen. Der Arbeitsmarkt KANN sie nicht beschäftigen (es gibt nur Fachkräfte Mangel in anderen Bereichen müssen schon Mindestlöhne her, weil die Preise wegen Angebot & Nachfrage schon total im Keller sind).
Auf der anderen Seite, bietet unsere Gesellschaft abgesehen von angemeldeter und monatliche bezahlter Arbeit keine Möglichkeit zu überleben. Was sollen wir mit den Menschen, die die Gesellschaft nicht mehr "benötigt" tun ?
Sollen wir sie wirklich als Arbeistssklaven halten ?

*ironie*
Ich könnte bestimmt auch noch 400 Euro monatlich locker machen... kann ich mir dafür jedes Jahr ne neue 18 jährige einkaufen die ich zwischen Bett und Küche anketten darf ?
ich bin im Schnitt 4h / Tag daheim, 4* 30 Tage sind 120 h sind 3,33 Euro/h ... wenn das so weiter geht bekomme ich dafür eine Haushälterin mit extra Services... hmmm schöne Welt

Ist hier Jemand der ne 17 jährige Tochter hat, die nächstes Jahr voraussichtlich Arbeitslos sein wird ? (bitte Ironie Tags beachten, BITTE!!!)
*/ironie*

[ nachträglich editiert von Lawelyan ]
Kommentar ansehen
27.07.2010 08:54 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Lawelyan: Ich gebe zu, hier wird viel zu oft pauschalisiert. Aber bist du nicht auch der Meinung, dass die Hartz IV Betrüger, egal wie viele es letztendlich wirklich sind, dafür bestraft werden müssen?

Selbstverständlich genauso wie die Steuerhinterzieher. Ich sehe nur nicht ein, dass man bei einer Diskussion um Hartz IV Betrüger mit "Aber auf der anderen Seite gibts doch auch Steuerbetrüger" argumentiert. Das ist doch ein ganzes anderes Problem, zugegeben mit den gleichen Auswirkungen: Dem Staat fehlt Geld für die die es wirklich benötigen.

Dass sich mehr Personen über die Hartz IV Empfänger aufregen liegt einfach darin begründet, dass man für diese jeden Monat auf dem Lohnzettel bezahlt, während man die höheren Ausgaben durch Steuerbetrug nicht aktiv mitbekommt.

Letztendlich müssen einfach beiden Seiten mit der vollen Härte des Gesetzes bestraft werden, weil es sich beide gut gehen lassen auf dem Rücken der Gesellschaft.
Kommentar ansehen
27.07.2010 14:28 Uhr von weg_isser
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Schlottentieftaucher: "Diese undankbaren Leute beschimpfen und verunglimpfen die Menschen, von welchen sie abhängig sind."

Die andere Seite ist auch nur am rumjammern und beleidigen. Keine der beiden Seiten ist ein Deut besser als die andere.
Jeder wirft hier mit Stammtischparolen umsich und verallgemeinert wo er nur kann...

Die Presse platz aus allen Nähten mit negativen Nachrichten und ihr stürzt euch drauf, wie die Aasgeier.
Kommentar ansehen
28.07.2010 00:01 Uhr von Lawelyan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Programm: Ich da voll bei dir, betrug muss aufgeklärt und bestraft werden...

Aber das auf H4 geprügelt liegt, hat nichts mit dem Lohnzettel zu tun, sondern ausschließlich damit, das H4 Betrüger immer in der Presse breit getreten werden. Wobei Steuerhinterzieher mit einem blauen Auge davon kommen, wenn überhaupt von denen in der Presse berichtet wird.

Ich wollte mit meinem Beitrag nur deutlich machen, das die Betrugssumme in Euro bei den Steuerhinterziehern um ein vielfaches höher ist, als das was H4ler jemals erschleichen können....

Natürlich darf man Ladendiebe nicht laufen lassen nur weil noch Mörder frei herumlaufen.

Aber wenn ich 1000 Leute beschäftige um ein paar Ladendiebe zu fangen aber nur 10 Leute beschäftige um die Mörder zu überführen, dann läuft etwas schief.

Und das ist unsere aktuelle Situation.
Da kommen Steuerhinterzieher mit einem blauen Auge davon und zahlen weniger Strafe als sie durch Zinseinnahmen bei ihrer Steuerhinterziehung erzielt haben. Steuerhinterzieher kommen Straffrei davon, wenn sie sich selbst anzeigen....
Auf der anderen Seite werden H4lern lebensnotwendige Gelder gestrichen nur weil sie nicht schnell genug ein Formular einreichen oder nicht den erst besten Job unter Mindestlohn annehmen.

Die Gerechtigkeit ist nicht vorhanden, absolut nicht.

Und die Presse schürt den Hass auf H4ler wegen veruntreuten 500 Euro und die wahren Verbrecher die dem Staat 500.000 Euro stehlen (gerade in der Kommunalpolitik) werden nicht mit einem Wort erwähnt.
Kommentar ansehen
02.08.2010 19:21 Uhr von erichmiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aus: meiner umgebung kenne ich den betrug zur genüge. bitte absolut durchgreifen.
Kommentar ansehen
11.09.2010 07:31 Uhr von Subzero1967
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was solls: Das machen doch fast alle Ausländische H4 ler.
Ein Familien Mitglied kauft ein Haus und stellt Mietverträge aus die Übernommen werden.
Und wenn man sich die Mieten einsteckt investiert man schnell in einen Benz und macht auf dicke Hose.
Das machen die schon seit Jahrzehnten und auch noch völlig legitim.
Zur News nicht jeder kann Betrügen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?