26.07.10 13:06 Uhr
 2.144
 

Ö-NAVI stellt Betrieb ein

Die kostenlose Navigationssoftware des Örtlichen für Handys, Ö-NAVI, stellt zum 31.07.2010 den Betrieb ein. Als Grund steht auf dem Internetauftritt des Anbieters, dass es dem technischen Betreiber des Angebots nicht mehr möglich sei, das Angebot anzubieten.

Ö-NAVI war deshalb für viele Nutzer interessant, weil es auch auf älteren Handys lief und sich mit den Telefonbucheinträgen aus dem Örtlichen verbinden ließ. So konnte man komfortabel Route und Hintergrundinformationen zu Zielen verknüpfen.

Großer Vorteil der Navigationslösung war aber vor allem auch, dass die Software kostenlos war. Es fielen lediglich Kosten für die Datenverbindung an, die das Handy bzw. die Software zum navigieren nutzte. Damit war Ö-NAVI eine gute, preisgünstige Alternative zu den üblichen Navigationsgeräten.


WebReporter: handymcde
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Software, Betrieb, Navigation, Ö-NAVI
Quelle: www.handy-mc.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.07.2010 13:16 Uhr von eichlober
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, ich hab Ö-Navi auch auf meinem K 850i genutzt und war super zufrieden damit!
Kommentar ansehen
26.07.2010 19:38 Uhr von phal0r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für Smartphones gibt es ja immer noch: Google Maps ;)
Kommentar ansehen
26.07.2010 20:45 Uhr von Budweiser
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@phal0r: für google maps auf nem smartphone braucht man aber leider auch eine ständig aktive datenverbindung. ist also auch nur bedingt geeignet.
Kommentar ansehen
27.07.2010 08:30 Uhr von LoudAndProud
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
datenverbindung: Naja wer ein Smartphone ohne Internetflatrate kauft ist auch etwas.. Mhm. Unsmart ;)

Ich meine die Kosten heutzutage ja nur noch 10 € im Monat und man kann sein Smartphone dann auch dazu benutzen wozu es gedacht wurde..
Kommentar ansehen
27.07.2010 11:10 Uhr von K.T.M.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LoudAndProud: Naja kommt drauf an wozu man sich nen Smartphone gekauft hat. Für mich würde eine Internetflatrate absolut keinen Sinn machen. Nutze mein Smartphone hauptsächlich zum telefonieren/SMS und navigieren. Da die Navigation dank Nokia kostenlos und ohne Internet geht brauche ich auch keine Internetflatrate. Und wenn man doch mal ins Internet will findet man meistens ein freies WLAN.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?