26.07.10 06:23 Uhr
 1.371
 

Bad Honnef: Pflegemutter der neunjährigen Anna gesteht Missbrauch

Der Tod der kleinen Anna aus Bad Honnef (ShortNews berichtete) wurde weiter aufgeklärt. So kam zum Beispiel ans Licht, dass die Pflegeeltern das Kind, wenn es eigensinnig oder aggressiv war, fesselten, um sich selbst vor dem Kind zu schützen, sowie sie von Selbstverletzungen abzuhalten.

Nach Aussage der Pflegeeltern kam beispielsweise Klebeband zum Einsatz, um das Kind ruhig zu stellen. Als Anna beim Baden "mal wieder bockte", wurde sie gefesselt. Da sich das Klebeband in der Badewanne löste , drückte man sie schlussendlich unter Wasser, wobei sie dann starb.

Diese Praktiken gaben die Pflegeeltern nun zu und nannten sie "erzieherische Maßnahmen". Da niemand die Tat gestand, wurde gegen beide ein Haftbefehl erlassen. Des Weiteren wurde die Familie vom Jugendamt betreut, was der Bürgermeister der Nachbarstadt, in der Anna vorher lebte, mitteilte.


WebReporter: z0Nk0R
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, Klebeband, Pflegeeltern, Bad Honnef
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.08.2010 18:45 Uhr von Nasa01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja, dann war es also kein Unfall, sondern Mord.
Auf Mord steht lebenslängliche Haft.
An die Arbeit liebe Richter und lieber Herr Staatsanwalt !!!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?