25.07.10 20:47 Uhr
 637
 

69-jähriger Mann ersticht seinen Sohn

Im fränkischen Fürth hat am Samstagabend ein 69 Jahre alter Mann seinen 39-jährigen Sohn erstochen.

Der Sohn war zusammen mit seiner Schwester zu Besuch bei seinem Vater, als dieser bei einer Streiterei unter Alkoholeinfluss mit einem Küchenmesser zweimal auf ihn einstach. Der Sohn verstarb noch am Tatort.

Anschließend flüchtete der Vater in den Keller und versuchte, die Polizei mit dem Messer fernzuhalten. Als er schließlich überwältigt wurde, hatte er eine Stichwunde am Bauch, die er sich vermutlich selbst zugefügt hatte. Schon heute wurde Haftbefehl gegen den 69-Jährigen erlassen.


WebReporter: Huhnhut
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Streit, Sohn, Messer, Fürth
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2010 22:22 Uhr von fatzorro
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wow: wie tief muss man sinken, um sein eigen fleisch und blut abzustechen?

was war eigentlich mit der schwester?
Kommentar ansehen
26.07.2010 00:25 Uhr von darkdaddy09
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mein Beileid: Aber dank dem Alkohol gibt es kein Lebenslänglich. Der kommt nach max. 8 Jahren wieder raus.
Kommentar ansehen
26.07.2010 05:32 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wusste denn der Sohn nicht, dass sein Vater so brutal ist, wenn er Alkohol getrunken hat. Es ist schon wundersam, dass 2 Erwachsene, zumal der Sohn im besten Mannnesalter war, sich nicht erfolgreich widersetzen konnten, oder einfach die Flucht ergreifen. Oder waren alle 3 bis Oberkante Unterlippe besoffen?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?