25.07.10 17:54 Uhr
 596
 

Formel 1: Ferrari auf Rang eins und zwei, Teamorder sorgte für Alonso-Sieg

Beim Großen Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring gab es am heutigen Sonntag einen Doppelsieg für Ferrari. 65.000 Besucher waren auf der Rennstrecke zu Gast.

Fernando Alonso (Spanien) ging als Erster durchs Ziel, allerdings gelang ihm das lediglich durch eine Anweisung seines Rennstalls an seinen Teamkollegen Massa. Felipe Massa (Brasilien) wurde Zweiter.

Sebastian Vettel (Heppenheim/Red Bull) war von der Pole Position aus gestartet und erreichte Platz drei. Nico Rosberg (Wiesbaden) und Michael Schumacher, beide Mercedes GP, belegten die Ränge acht und neun.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Sieg, Ferrari, Rang
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2010 18:24 Uhr von groehler
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das war echt schon kackend dreist was die da abgezogen haben, auch danach bei den Interviews als sie sich auf dumm gestellt haben.

Aber Ferrari wurde schon zu den Rennkommisaren gerufen ... Mal schaun was das raus kommt ... Aber gerade jetzt wo Jean Todt FIA-Chef ist, habe ich da wenig Hoffnung ....
Kommentar ansehen
25.07.2010 18:27 Uhr von K.T.M.
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse ne lächerliche Geldstrafe von 100.000$, dass wird Ferrari sicher hart treffen. Einfach nur lächerlich.
Kommentar ansehen
25.07.2010 18:28 Uhr von HBeene
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es wirklich verboten ist, MUSS was gemacht werden!

Aber gemacht wurde/wird nix...naja sie waren die Schnellsten beim Grand Prix, dann ordnen sie das halt wie sie wollen!

Man lässt beim Fußball auch den Führenden der Torschützenliste Elfer schießen und nicht den der wenige Tore hat!

Vettel sollte man das Starten üben, wen der immer so startet gibts bei ihm bestimmt immer Hubkonzert an ner Ampel!
Kommentar ansehen
25.07.2010 18:32 Uhr von groehler
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Gerade gelesen:

Der Doppelsieg beim Großen Preis von Deutschland kommt der Scuderia Ferrari teuer zu stehen. Die FIA-Rennkommissare verhängten wegen des Vorwurfs der Teamorder eine Geldstrafe in Höhe von 100.000 Dollar gegen den Traditionsrennstall aus Maranello. Zudem wird der Fall zur weiteren Untersuchung an das Motor Sports World Council übergeben. Am Rennergebnis von Hockenheim ändert sich allerdings nichts.

Schlechter Scherz. 100.000 sind für Ferrari peanuts

EDIT

Oh, da waren andere schneller. Ich hätte mal aktualisieren solln ^^

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
25.07.2010 18:40 Uhr von Glotzkowski
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Punkteabzug wäre lächerlich: Im Kicker war ein Interview mit dem Horner von RedBull und der meinte, dass es eine riesige Grauzone gibt bezüglich der Stallorder.. Dann muss der eine halt einfach seinen Motor mehr schonen oder seine Reifen und schon kann ihnen keiner mehr was vorwerfen.
Ferrari die Punkte abzuerkennen halte ich für falsch, denn sie waren beide an diesem Wochenende die schnellsten und sie hätten auch gewonnen, wenn Alonso nicht an Massa vorbei wäre. Also immer schön die Kirche im Dorf lassen. Es ist verboten, aber dass sich die anderen Rennställe jetzt aufregen, zeigt leider auch nur die Enttäuschung, dass sie langsamer waren.
Kommentar ansehen
25.07.2010 19:02 Uhr von greenkorea
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Motor schonen? Reifen? Da hätte er aber in der darauffolgenden Runde nicht plötzlich wieder bis zum Rennende 2 Sekunden schneller sein dürfen ;-)
Kommentar ansehen
26.07.2010 10:40 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unvergleichbar: Es gibt sonst keinen Teamsport, bei der Teamabsprachen verboten sind. Die Formel 1 ist die einzige Sportart, die eine derartige Sinnlosigkeit an den Tag legt.

Die Strafe geht in Ordnung, das höchst was ich ansetzen würde wäre ein Punktetausch zwischen den beiden.
Kommentar ansehen
26.07.2010 10:43 Uhr von HBeene
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PapiEinerTochter muß ich alles nochmal erklären für die die es nicht kapieren?

Es war ein Beispiel, daher ging es nicht wirklich um den Torschützenkönig, sondern darum das man den bevorteilt der mehr erreichen kann, als jemanden der weniger erreichen kann!

Und zur Formel 1: 2007 hat man gesehen was passiert wenn man sowas nicht macht!

Für die es nicht mehr wissen: Kimi Räikkönen wurde mit 110 Punkten Weltmeister vor den Teamkollegen Lewis Hamilton und Fernando Alonso mit dem unglaublichen Vorsprung von 1 (in Worten "EINEM") Punkt!

Und unglaublicher Weise wurde im letzten Rennen Teamorder von Ferrari gemacht (natürlich geschickter als gestern), damit holte Kimi den Sieg vor Massa! Aber glaub im letzten Rennen ist Teamorder erlaubt!
Kommentar ansehen
26.07.2010 10:45 Uhr von BlackBacardi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Formel 1 Kindergarten: Hätten Charlie Whiting und seine Stuards mehr Eier in der Hose hätte sie Ferrarie disqualifiziert. Die schmeissen doch sonst auch mit jeder sinnfreien Betrafung um sich.
Kommentar ansehen
26.07.2010 19:54 Uhr von erichmiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nenene: Das war nicht dreist!! Es war sowas von offensichtlich, sich über die Regel zu setzen. Ferrari hat noch nicht einmal den Versuch unternommen, etwas zu verschleiern. Ferrari lebt in einer in sich eigenen Welt. Für die exestieren keine Statuten und Regeln. Selbst Schumi ist noch infiziert.Dieses war ersichtlich im Interview mit RTL.
Kommentar ansehen
27.07.2010 10:33 Uhr von HBeene
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@PapiEinerTochter: Du kapierst es nicht, oder?

Natürlich hat ein Tor schießen weniger Wert, als ein Sieg bei der Formel 1!

Aber genau darum habe ich extra meinen 2. Beitrag gemacht um die das zu erklären! Es geht nicht um den "Wert", sondern um die Tatsache das jemand der vorne liegt und mehr Chance auf etwas hat bevorteilt wird!

Deswegen mein BEISPIEL mit dem Torschützenkönig!

Wenn es jetzt nicht kapiert hast...

PS: Jo genau bin Ferrari Fan...und du bestimmt Vettel Fan!?

Das einzige was man sich bei der Formel 1 antun kann, ist der Start und vielleicht die letzten 5 Runden! Es sei denn es fängt an zu regnen!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Formel 1: Grid-Girls werden abgeschafft - Fahrer sind skeptisch
Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?