25.07.10 15:00 Uhr
 3.121
 

Peru: Notstand wegen Kälte ausgerufen - Schon 400 Tote

Nach inzwischen über 400 Toten in Peru hat die Regierung den Notstand ausgerufen. Es herrscht dort der kälteste Winter seit 46 Jahren, wie es aus der Hauptstadt Lima heißt. Bei acht Grad seien viele Bewohner an Grippe erkrankt und gestorben.

In den Bergregionen der Anden wurden in 3.000 Meter Höhe Minustemperaturen von bis 23 Grad Celsius gemessen.

Die Verstorbenen waren zumeist auf diese kalten Temperaturen nicht vorbereitet. Besonders die in den Urwaldgebieten lebenden Menschen, die sonst 30 Grad Celsius gewohnt sind, waren einer Zehn-Grad-Temperatur ausgesetzt.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Kälte, Peru, Notstand
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2010 15:12 Uhr von Klassenfeind
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Schlimm genug ! In Mitteleuropa herrscht die Hitze..
Beides ist Crass !!!
Kommentar ansehen
25.07.2010 17:45 Uhr von Pyromen
 
+4 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.07.2010 18:11 Uhr von Sonric
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Anfang vom Ende.Lang vorraus gedacht wird es im Sommer heisser und im Winter kälter. So wie dieses Jahr wirds nur noch krasser
Kommentar ansehen
26.07.2010 00:55 Uhr von marco16181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Oh man, wie werden alle sterben! Hier eine Bullen-Hitze von fast 40°C und da drüben ne Eiseskälte von fast -25°C. -Bald wird die Erde mit einem grossen Knall explodieren.

Hehe, kleiner Scherz, wohl erst in ein paar Millionen Jahren, wenn die Sonne explodiert....
und weg....
Kommentar ansehen
26.07.2010 01:41 Uhr von EdwardTeach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut möglich: dass dort diese Temperaturen schlimme Folgen haben. Wenn wir in Deutschland nur Temperaturen von 30°C gewohnt wären, würde es hier auch so verheerend enden. Es ist in Deutschland auch bei -10°C manchmal schon von Toten zu lesen.

Jedenfalls schlimm für die Region dort. -23°C ist schon ziehmlich kalt.
Kommentar ansehen
26.07.2010 02:08 Uhr von Mario1985
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: wie hier der Weltuntergang in den Kommentaren angepriesen wird....


Wissenschaftliche Beweise genügen nicht um die Klimamafia mit ihren geldhaien als unglaubwürdig dastehen zu lassen?
Und wer sich bisschen mit anderen Ländern auskennt, weiß auch dass 10Grad in Peru in etwa hier -10-20Grad gefühlt entsprechen, denn dort sind die solche "tiefen Temperaturen einfach nicht gewohnt" , sodass die 10Grad in Peru vlt für uns mitteleuropäer noch als milder Winter abgetan wird, dort aber als Kältewelle empfunden wird.... die werden uns bestimmt auch doof anschauen wenn wir bei 15Grad nur im pulli aus dem Haus gehen....
Kommentar ansehen
26.07.2010 15:45 Uhr von Birjand
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kann nicht sein - die Welt verglüht wird uns hier von allen Medien erzählt. Die Peruaner haben noch nicht den Ernst der Lage erkannt.

Wahrscheinlich kennen die nicht einnmal den Unterschied zwischen Klima und Wetter.....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?