25.07.10 13:00 Uhr
 1.551
 

Wladimir Putin traf sich mit den aufgeflogenen Spionen

Nach einem Zusammentreffen mit den zehn russischen Spionen, die in den USA enttarnt wurden, machte Wladimir Putin den Agenten Mut: "Sie werden weiter (für uns) arbeiten. Wir werden einen würdigen Platz für sie finden", so Putin am Samstag.

Diese vom früheren Geheimdienstchef Putin gemachte Aussage erfolgte während seines Kurzbesuches am Samstag in der Ukraine. Putin zeigte sich enttäuscht über die Enttarnung in den USA und sprach von "Verrat", meldete die Medienagentur "Interfax".

Beim Treffen mit den russischen Agenten wurden Gedanken ausgetauscht, über das Leben gesprochen und man habe zusammen Lieder gesungen. Wie bekannt wurde, erfolgte der gegenseitige Austausch von Spionen in Wien.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Wladimir Putin, Treffen, Spion, Enttarnung
Quelle: www.vol.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß verteidigt Wladimir Putin - "Deutsche machen Riesenfehler"
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Wladimir Putin bezeichnet Kim Jong Un als "kompetenten und reifen Politiker"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.07.2010 14:10 Uhr von Noseman
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wäre ich an seiner Stelle: hätte ich Anna Chapman auch treffen wollen. :-)
Kommentar ansehen
25.07.2010 15:08 Uhr von GulfWars
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
diese ganze geschichte finde ich einfach nur: genial und unglaublich.
da hätte man auch ein gutes buch raus schreiben können, natürlich mit schicken hochglanzfotos von anna *hust hust*
Kommentar ansehen
25.07.2010 15:55 Uhr von Knoffhoff
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Ist doch schön": jetzt hat Putin wieder seine alten Genossen in den Arm schließen können.

Als früheren Chef des KGB in Berlin ist ihm bestimmt die Hose feucht geworden.

Was seine ehemaligen Kumpels ihm zu erzählen haben.
-Wäre sicherlich interessant-.

Der kalte Krieg hat noch nicht sein Ende gefunden.

[ nachträglich editiert von Knoffhoff ]
Kommentar ansehen
25.07.2010 16:00 Uhr von Floppy77
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
"Sie werden weiter (für uns) arbeiten. Wir werden einen würdigen Platz für sie finden"

Wahrscheinlich in einem Gulag Steine klopfen oder so.
Kommentar ansehen
26.07.2010 11:38 Uhr von ika
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Wir werden einen würdigen Platz für sie finden": Friedhöfe sollen ja ein sehr würdiger Ort sein.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß verteidigt Wladimir Putin - "Deutsche machen Riesenfehler"
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Wladimir Putin bezeichnet Kim Jong Un als "kompetenten und reifen Politiker"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?