24.07.10 16:32 Uhr
 284
 

Bundesländer: Sparen bei Kirchenzuschüssen nicht mehr tabu

Die Landesregierung von Schleswig-Holstein plant nach dem Ende der Sommerpause ernsthafte Gespräche mit den beiden großen christlichen Kirchen zu führen, um Steuerzuschüsse kürzen zu können. Schleswig-Holstein möchte bis zu 15 Prozent an den Zahlungen einsparen.

Wolfgang Kubicki, Fraktionschef der FDP in Schleswig-Holstein, ist der Meinung, dass auch die Kirchen bei Einsparungen der Haushalte nicht mehr ausgespart werden dürften. Die Bundesländer hätten als Rechtsnachfolger des Deutschen Reiches an die Kirchen millionenschwere "Dotationen" zu leisten.

Auch Politiker in Brandenburg und dem Saarland wollen bei den Kirchen den Rotstift ansetzen. Carsten Schneider, haushaltspolitischer Sprecher der Bundes-SPD, hält die Zuschüsse für nicht zeitgemäß und unangemessen. 459 Millionen Euro zahlen die Bundesländer in diesem Jahr an die Kirchen.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kirche, Sparen, Bundesland
Quelle: www.finanznachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2010 16:32 Uhr von Teffteff
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Wie lange soll der Steuerzahler noch für Vereinbarungen aufkommen, die vor 200 Jahren gemacht wurden?
Kommentar ansehen
24.07.2010 16:40 Uhr von claeuschen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die arme Kirche: hatte doch zuletzt so arg gelitten:

http://www.koeln-nachrichten.de/...

und jetzt das:
http://www.shortnews.de/...

Wie soll das nur weitergehen?

;-)
Kommentar ansehen
24.07.2010 17:10 Uhr von AnitaF
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Klar, Moscheen kosten viel Geld, da kann die Kirche ruhig mal weniger bekommen.
Kommentar ansehen
24.07.2010 18:28 Uhr von usambara
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ex Bischof Mixa bekommt 5400 € Pension aus Steuergeldern.
Sein Bistum erhält 17 Mio €, bundesweit 450 Mio € jeweils für die Kirchen vom Staat. Alle Gelder sind keine Kirchensteuer- Gelder, sondern das zahlen alle Bürger (auch Muslime etc).
Kommentar ansehen
24.07.2010 18:41 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Zeit wird: es aber auch. Wenn die Pfaffen Kohle brauchen sollne was dafür tun oder mitm Klingelbeutel rumlaufen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?