24.07.10 14:10 Uhr
 734
 

Japan: Unbemanntes radioaktives Fluggerät abgestürzt

Eine Drohne, die mit radioaktivem Kryptongas befüllt war, ist etwa neun Kilometer vor der Insel Io im Pazifik abgestürzt. Das spezielle Gas wurde zum Anlassen der Triebwerke genutzt.

Nach Behördenangaben sei die Radioaktivität des Treibstoffes aber keine Gefahr für die Gesundheit der Menschen. Eventuelle Umweltschäden seien auszuschließen.

Das Fluggerät, welches sich auf einem Übungsflug befand, sei durch einen technischen Defekt eines Triebwerkes abgestürzt.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Japan, Absturz, Drohne
Quelle: www.finanznachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2010 14:18 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Das Passt ja Vor Japan liegen ja schon verloren gegangene Atombomben von amerikanischen Flugzeugen..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?