24.07.10 11:47 Uhr
 449
 

Wesendorf: Schwerer Unfall beim Grillen

Weil ein Großvater leichtsinniger Weise einen Holzkohlegrill mit Lösungsmittel anzünden wollte, liegt sein 15-jähriger Enkelsohn mit schwersten Verbrennungen im Krankenhaus.

Der Junge stand neben dem Grill, als der Mann das Lösungsmittel entzünden wollte. Es gab eine Verpuffung, worauf die Kleidung des Jugendlichen Feuer fing.

Er musste mit einem Hubschrauber in eine hamburger Spezialklinik geflogen werden. Laut den Ärzten sind Arme und Oberkörper verbrannt. Weil die Verbrennungen mehr als 30 Prozent seiner Haut betreffen, sei sein Zustand kritisch.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Grillen, Wesendorf
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab
Borneo: Vier Männer töten Orang-Utan mit 130 Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2010 11:52 Uhr von Klassenfeind
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht schon wieder !!! Wie oft wurde es in Zeitungen, TV und Radio sowie Internetforen Thematisiert. Keine brennbaren Flüssigkeiten in offenes Feuer schütten !!!! Weil sich sofort der gesamte Flascheninhalt entzündet.
Tragisch, das unter der Doofheit des Mannes, ein Kind so zu leiden hat.
Kommentar ansehen
24.07.2010 12:08 Uhr von U.R.Wankers
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
wenn die Idioten sich nur selbst anzünden würden: aber nein, es müssen immer unbeteiligte direkt daneben stehen, die dann in Flammen stehen.

Schere, Gabel, Messer, Licht, gib besser auch den Opa nicht.

Dabei muss der Grill noch nicht einmal gebrannt haben, je nachdem welches Lösungsmittel verwendet wurde, reicht bei grosszügigem Grbrauch das Anzünden und es macht *PUFF* mit entsprechender Stichflamme.

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
24.07.2010 13:01 Uhr von anderschd
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie bekloppt muß: man eigentlich sein?
Ich kann das echt nicht verstehen. Wir nehmen ein Anzündkamin. Nix besseres.
Kommentar ansehen
24.07.2010 15:50 Uhr von darkdaddy09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich sehr schade, mit 15 schon so: eingeschränkt leben zu müssen. 30 % der Haut ist schon sehr viel. Wenn er es auch noch im Gesicht hat, tut er mir nochmals Leid.
Kommentar ansehen
24.07.2010 17:10 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Sommer Zeitung lesen ist echt nich schoen...man liest entweder von sommerlochbedingten schwachsinnigen Vorschlaegen von Politikern oder von Grillunfaellen, wo Leute Brennbares in Brennendes kippen..is ja nich schon ekelhaft genug, wenn man die Spirituswolken im Park riecht...als ob es nich fuer weitaus weniger ´Kohle´ Anzuendkamine gibt, die einfacher und ungefaehrlicher in der Handhabung sind.

Naja ob bloede Vorschlaege der Politiker oder solche Unfaelle..beides ist von menschlicher Dummheit gepraegt...und ich sollte weniger Zeitung lesen...
Kommentar ansehen
24.07.2010 20:45 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Grillen ist eigentlich nicht gefährlich es gibt nur leider immer wieder Idioten, die ein erstaunliches Niveau an Dummheit beweisen und irgendwelches brennbares Zeugs in den Grill kippen.

Solange diese Evolutionsbremsen sich dabei nur selber verletzen, fällt das ganze für mich in die Kategorie "Darwin-Anwärter", aber leider werden meist andere Personen verletzt und der Verursacher kommt glimpflich davon.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?