24.07.10 10:54 Uhr
 1.724
 

20 Prozent der Deutschen würden ihre Stimme einer neuen Rechtspartei geben

Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes EMNID wäre jeder fünfte Deutsche bereit, eine bürgerlich-rechte Partei zu wählen, die rechts von der CDU angesiedelt ist. 74 Prozent aller Befragten wären dazu nicht bereit.

In der Linkspartei liegt die Zustimmung für eine neue Rechtspartei besonders hoch. 25 Prozent deren Anhänger könnten sich vorstellen, eine solche Partei zu wählen. Bei den SPD-Anhängern liegt die Zustimmung bei 17 Prozent, bei der FDP bei 18 Prozent und bei den Grünen nur bei etwa neun Prozent.

Laut der Umfrage wären eher jüngere Wähler bereit, ihre Stimme an eine neue Rechtspartei zu vergeben. Während es bei der über 65-jährigen Wählergruppe nur etwa 16 Prozent sind, so würden in der Altersgruppe bis 30 Jahre sogar 27 Prozent zustimmen.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, Partei, Stimme, Rechte Partei
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Partei "Pro Deutschland" löst sich auf: AfD möchte die Mitglieder nicht
Dänemark: Rechte Partei teilt "Asylspray"-Dosen an Frauen zum Schutz aus
Sex sells - wirklich? Rechte Partei betreibt Werbung mit vollbusigem Model

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2010 10:57 Uhr von betafab
 
+26 | -52
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.07.2010 11:09 Uhr von syndikatM
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
eine neue rechtspartei: war doch vom herrn stadtkewitz, abgeordnetenfraktion der cdu, im gespräch. er will ein pendant zur niederländischen freiheitspartei von geert wilders gründen. wer passt theoretisch alles in sein konzept? stoiber? koch? sarrazzin? mappus? ´ne herrmann´s?
Kommentar ansehen
24.07.2010 11:09 Uhr von NemesisPG
 
+17 | -14
 
ANZEIGEN
Ein alter Hut: In schlechten Zeiten haben Rechtsparteien immer profitiert.
Die Leutchen sind Protestwähler . Kaum wird es einmal besser wollen sie lieber wieder gemäßigte Politik haben.Solche Umfragen muss man nicht ernst nehmen .
Kommentar ansehen
24.07.2010 11:14 Uhr von usambara
 
+8 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.07.2010 11:21 Uhr von strausbertigen
 
+24 | -10
 
ANZEIGEN
Sagen wir mal so: Ich würde meine Stimme heute auch eher einer Rechtspartei geben aber wirds was bringen? Ich behaupte ganz klipp und klar dass dieser ganze Parteienrotz nichts bringt und alles so weiter geht wie bisher. Was wir in Deutschland brauchen ist die direkte Volksdemokratie wie in der Schweiz wo grössere Sachen vors Volk kommen und nicht einfach mal irgendwas gemacht werden darf.

Ob Rechts, ob Links, Mitte, Grün, blablabla....in Deutschland wird man von all diesen Lumpen verarscht bis nichts mehr geht und nach der "Wahl" ist vor der Wahl! In meinen Augen gehören diese Politiker die wir haben vor ein Gericht!

Wir sind das Volk und WIR sind der Staat....nicht 500 Partei Hornochsen die keinen Plan vom Leben haben und etwas beschliessen, was keiner von uns will!!!
Kommentar ansehen
24.07.2010 11:25 Uhr von Teffteff
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.07.2010 11:35 Uhr von -Agitator-
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Dann hoffe ich mal, dass der Zusammenschluss von NPD und DVU erfolgreich verläuft (Mitgliederbefragung ist momentan in beiden Parteien in Gange)!

Was mich allerdings wundert, ist der Anteil der Linkswähler, die für die "Konkurrenz" offen sind. Vielleicht sinds die Protestwähler, oder die Querfrontler, oder die Hauptsache-keine-etablierte-Partei-Wähler.
Kommentar ansehen
24.07.2010 11:47 Uhr von Klassenfeind
 
+12 | -13
 
ANZEIGEN
Ich sehe da noch die andere Zahl : 74% würden keine rechten Parteien wählen.
Das macht Hoffnung !
Kommentar ansehen
24.07.2010 11:58 Uhr von Natoalarm
 
+23 | -11
 
ANZEIGEN
RICHTIG So!!!! Es reicht mittlerweile!!!
Selbst das dümmste Linke Individuum muß irgendwann erkennen das wir nur von einer zu anderen Partei durchgereicht werden,wobei jede uns dabei Stück für Stück die Lebensqualität verschlechtert.
Steuern erhöht Leistungen beschneidet mit unseren Gelder das Ausland saniert usw....... und den Rest Konzernen-Banken-Managern in den Arsch steckt!!!!
Gucken wir nach Österreich,dann sehen wir das dort die Rechten FPÖ BZÖ gute Politik machen und weit und breit keine Panzer rollen,oder ein neuer Hitler Europa erobern will!!
Alles nur Panikmache von bestimmten Verbänden,damit sie weiterhin Gelder gegen Rechts einstreichen können!!!

Es würde Deutschland enorm voranbringen,wenn wir kein Hartz4 mehr an migrationshimtergründige Personen mehr auszahlen(Eu plant auch für Asylanten Hartz4)!!!
Aus Afghanistan raus gehen und keine Euroländer mehr retten,die Zeitarbeit abschaffen und Mindestlöhne einführen und uns nicht von sämtlichen Groß Konzernen auf der Nase herumtanzen lassen und Subventionen abbauen.
Ansonsten bricht unser Sozialsystem bald zusammen!
Kommentar ansehen
24.07.2010 12:09 Uhr von hertle
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.07.2010 12:13 Uhr von dr.b
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
"Rechtspartei" , rechts? Recht? scho recht? Und was ist Rechtsverkehr? Swingerparty von Nazis, oder Anwälten? Oder Nazi-Anwälten? Oder Autofahrverhalten von Nazi-Anwälten.
Die Begriffe Links und Rechts passen gar nicht mehr auf die Politik. Es gibt demokratische Parteien, es gibt undemokratische Parteien, es gibt radikale politische Strömungen es gibt Spinner, es gibt gute Ideen, es gibt schlechte Ideen, es gibt Egoisten, etc. etc. Unter allen Gruppierungen gibt es dann noch einige die für sich die eine oder andere Himmelsrichtung in Anspruch nehmen....über die ethische Qualität sagt dies aber nichts aus.
Kommentar ansehen
24.07.2010 12:16 Uhr von Natoalarm
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
@hertle: guckst du hier:
http://www.daserste.de/...~uid,heuhbfd4r1wrc00h~cm.asp
Video zum Beitrag:oben rechts

Da kannst du deine armen verachteten Menschen mal näher betrachten!
Solche müssen verachtet werden,denn sie tun das Gleiche mit ihren Gastgebern.
Hoffe dein Unwissen und deren blinder Hass gegen Deutsche lässt nicht noch dein Mittagessen hochkommen.
PS:
keine Gelder mehr gegen Rechts!!
Kommentar ansehen
24.07.2010 12:26 Uhr von hertle
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
@Natoalarm: Wenn Du schon nen Link postest dann sollte der vieleicht auch funzen.
Sonst macht dein ganzer Post keinen Sinn.
Kommentar ansehen
24.07.2010 12:40 Uhr von Pilsbier
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.07.2010 12:45 Uhr von hertle
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
@Pilsbier: Überaus beeindruckend. Hab die Doku schon gesehen.

Ich weiß schon, dass soziale Brennpunkte ein Problem sind. Hab ich auch nie abgestritten. Das sind Probleme die gelöst werden müssen. Aber das sicherlich nicht von einer rechten oder gar rechtsextremen Partei. Dafür fehlen dort auch eindeutig die Kompetenzen.

Das veranlasst mich trotzdem nicht zu blindem Hass und dümmlichen Verallgemeinerungen.
Aber mit differenziertem Denken haben hier viele große Probleme.
Du willst mir doch nicht erzählen, dass an jeder Schule, an der auch Schüler mit Migrationshintergrund unterrichtet werden, solche Zustände herrschen wie in der Doku beschrieben. Oder???

Es geht in der Doku um eine bestimmte HAUPTSCHULE, nicht um den allegemeinen Zustand in Deutschland.

Aber es ist halt einfach solche Dinge auf die Allgemeinheit zu übertragen damit die eingen Feindbilder bestätigt werden.

Sorry, aber das ist für mich kein Argument rechte Parteien zu wählen oder Fremdenfeindlichkeit zu tollerieren oder zu akzeptieren.

[ nachträglich editiert von hertle ]
Kommentar ansehen
24.07.2010 12:47 Uhr von DerTuerke81
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@hertle: ich wette der meint die schule in Essen ;-) in der Doku wurden dümmsten schüler an der schule gezeigt...

Edit: Pilsbier war schneller

[ nachträglich editiert von DerTuerke81 ]
Kommentar ansehen
24.07.2010 12:59 Uhr von alles.Gelogen
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Selbst wenn es so eine: Rechte Partei gäbe, würde sich nicht im geringsten etwas ändern.

In Italien regiert seit etlichen Jahren eine rechte Partei unter Berlusconi. Aber die Einwanderung nimmt trotzdem ständig zu!

EU Recht eben!

Und jede Partei, die gegen das System ist, wird in der Presse totgeschwiegen oder gejagt!
Kommentar ansehen
24.07.2010 13:24 Uhr von DerTuerke81
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@Pilsbier: "Klar darf man nicht verallgemeinern was Migranten angeht, aber man darf auch nicht die Scheuklappen aufsetzen und einfach ignorieren und leugnen, dass der schmarotzende, fremdenfeindliche und gewalttätige Teil in der Überzahl ist."

Überzahl?? hast du eine quelle? aber bitte eine neutrale quelle kein pi-news mist
Kommentar ansehen
24.07.2010 13:44 Uhr von Pilsbier
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@DerTuerke: Und hast du eine Quelle dafür, dass in der Doku nur die dümmsten Schüler gezeigt wurden? Nein? Oh ...
Kommentar ansehen
24.07.2010 13:55 Uhr von Sneik
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
lol und die anderen 80 (oder 74) Prozent sind Ausländer (vorsicht schwarzer humor ;-))

[ nachträglich editiert von Sneik ]
Kommentar ansehen
24.07.2010 14:09 Uhr von DerTuerke81
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@Pilsbier: was sind die dann? in meinen augen sind die dumm für dich nicht?

@strausbertigen
komm mir nicht mit Kreuzberg oder marxloh da wohnen eh nur die meisten assis schaut doch nicht nur in die problemvierteln deutschland hat auch städte wo die türken sich benehmen aber das intressiert so menschen wie euch nicht
Kommentar ansehen
24.07.2010 14:34 Uhr von Pilsbier
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Man kann bei den Leuten aus dem ARD-Beitrag nicht verallgemeinern.
Der etwas korpulente kam mir sehr vernünftig vor und hat auch die Knockout-Frage gestellt: Was verstehst du unter Ehre? Keine Antwort, überraschender Weise.

Und was bringt ihm seine verbale Überlegenheit? Nichts, weil es nichts ändert und er am Ende auf dem Schulhof wieder kassieren wird. Aber dumm war er sicher nicht.

Und die dümmsten Schüler der Schule werden auch sicher nicht den Schülerrat bilden und den Schulsprecher stellen, auch wenn dieser in seinen mittelalterlichen Ansichten des Islam genau so festgefahren ist wie seine Landsleute.
Kommentar ansehen
24.07.2010 14:37 Uhr von Gimpor
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Ehm: Eine große "bürgerlich-rechte Partei zu wählen, die rechts von der CDU angesiedelt ist" haben wir doch bereits. Nennt sich CSU.
Kommentar ansehen
24.07.2010 14:40 Uhr von Oderic
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt: ein sehr breit gefächertes Rechtes Spektrum, welches aber nur Antidemokratisch, Radikal und Antisemitisch gesehen wird.
Es gibt unteranderem auch den republikanisch demokratischen und monarchistischen demokratischen Flügel die weit entfernt vom Narzistischen sind.

Extremisten gibt es in jedweder Richtung und nicht nur in einer.

Deswegen müssen wir Wähler aufpassen und wachsam sein um nicht in die Fänge der Extremisten zu kommen egal welchen Parteien sie Angehören.
Kommentar ansehen
24.07.2010 15:19 Uhr von dr.b
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Gimpor: beschäftige dich mal mit den Konflikten zwischen CDU und CSU und Du wirst feststellen, falsch zu liegen. Nur weil die CDU im Bund manchmal den tumben Wähler glauben lassen will, die Mitte zu bedienen ist dies bei weitem nicht so. Und wenn eine CDU und Merkel gerne für neoliberale Vorstellungen einer FDP den Bückling machen, ist dies bei einer CSU noch lange nicht so.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Partei "Pro Deutschland" löst sich auf: AfD möchte die Mitglieder nicht
Dänemark: Rechte Partei teilt "Asylspray"-Dosen an Frauen zum Schutz aus
Sex sells - wirklich? Rechte Partei betreibt Werbung mit vollbusigem Model


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?