24.07.10 09:06 Uhr
 5.942
 

Modifikation von Einsteins Formeln lässt Universen in Schwarzen Löchern vermuten

Nikodem Poplawski von der Indiana University in Bloomington hat sich mit einer bestimmten Modifikation von Einsteins Allgemeinen Relativitätstheorie beschäftigt. Seine Ergebnisse strapazieren die menschliche Vorstellungskraft, denn sie halten ganze Universen im Inneren von Schwarzen Löchern für möglich.

Einsteins Formeln beschreiben das Zentrum eines Schwarzen Lochs als so genannte Singularität - einen Punkt mit unendlich hoher Dichte. Allerdings ist noch unklar, ob dies tatsächlich ein physikalisch vorhandener Punkt ist, oder ob es nur eine mathematische Konsequenz aus den Berechnungen ist.

Daher benutzte Poplawski eine Variante von Einsteins Theorie, bekannt als Einstein-Cartan-Kibble-Sciama-Gleichungen. Hier gibt es im Inneren von Schwarzen Löchern eine spezielle Torsion der Raumzeit, welche der Gravitation entgegenwirkt und möglicherweise für eine Expansion sorgen kann - ein neues Universum.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Universum, Schwarzes Loch, Albert Einstein, Modifikation
Quelle: www.newscientist.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.07.2010 09:06 Uhr von alphanova
 
+56 | -7
 
ANZEIGEN
Die Theorie hat mich spontan an das Ende von "Men in Black" erinnert, wobei es dort ja keine Schwarzen Löcher waren.
Aber mal ernsthaft.. Supermassive Schwarze Löcher in den Zentren der meisten Galaxien sind so exotische Objekte, dass die menschliche Vorstellungskraft kaum ausreicht, um zu verstehen, was dort passiert. Man kann nur versuchen, mit Beobachtungen und mathematischen Berechnungen hinter die Geheimnisse zu kommen.
Genau das versuchen Poplawski und viele weitere Kosmologen.
Kommentar ansehen
24.07.2010 09:55 Uhr von Atarix777
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Irgendwie kommt mir da nur "Faszinierend" in den Sinn ;-D
Kommentar ansehen
24.07.2010 10:40 Uhr von Pundi
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Singularität bzw. singularity hatte das was mit zeitraum manipulation zu tuhen...aber schon sehr interessant dieses Thema.

[ nachträglich editiert von Pundi ]
Kommentar ansehen
24.07.2010 10:40 Uhr von Sopha
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie ich dachte erstma nur: "super name für die Formel ;)


Aber im Ernst, am Anfang des bekannten Universums stand doch auch eine Singularität. Zumindest einigen Theorien zufolge. Man stelle sich vor das wir auch nur ein Schwarzes loch sind und nächstes Jahr vom Schwarzen Loch der nächsten Galaxie "gefressen" werden :D:D
Kommentar ansehen
24.07.2010 11:17 Uhr von cyberteksrs
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
das erinnert mich an diese Russische Steckpuppen "Matroschka" nur halt das selbe mit Galaxien.
Kommentar ansehen
24.07.2010 12:27 Uhr von FirstBorg
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
verheerende konsequenz: Das ist aber schon ein wenig blöd für die Physik. Denn wenn in einem SL ein Universum wäre, so würde dieses Universum nicht der Energieerhaltung unterliegen, da das SL von außen Materie und somit Energie aufnehmen kann. Das bedeutet aber, aber wenn wir auch sozusagen in einem Schwarzen Loch eines MetaUniversums liegen, dann dürfte die Energieerhaltung für uns auf extrem großen Skalen auch nicht so richtig gelten.
Kommentar ansehen
24.07.2010 12:40 Uhr von mayan999
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
cyberteksrs: "das erinnert mich an diese Russische Steckpuppen "Matroschka" nur halt das selbe mit Galaxien."

ja ^^ und was glaubst du, welches prinzip die puppen darstellen sollen ? ;-D die kleinste puppe sieht genauso aus wie die grösste, es ist faszinierend^^ ein klitze kleiner tipp: google mal "heilige geometrie"
Kommentar ansehen
24.07.2010 13:24 Uhr von Marius2007
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Man sollte Einsteinstheorie: Nicht soweit modifizieren wie es einem in dem Kram passt , weil der jenige der das macht nicht weiss was sich Einstein dabei gedacht und vorgestellt hat.
Kommentar ansehen
24.07.2010 13:59 Uhr von alphanova
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Einstein selbst hat in seinen Überlegungen auch einige Dinge so verändert, bis sie ihm in den Kram passten.. und damit hatte er ziemlich oft recht.
Warum sollten andere Wissenschaftler das nicht dürfen?
Es ist ja nicht so, dass völlig absurde Dinge schon als bewiesen angesehen werden. Auch diese Berechnungen haben alle eine "Daseinsberechtigung".
Kommentar ansehen
24.07.2010 14:27 Uhr von CHR.BEST
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz neu ist diese Überlegung aber auch nicht.
In einem 33 Jahre altem Sci-Fi-Film ("Das schwarze Loch") entwickelte ein verrückter Wissenschaftler eine Antigravitationsmaschine für sein Raumschiff und fliegt damit in ein schwarzes Loch zu einem anderen Universum.
Kommentar ansehen
24.07.2010 14:48 Uhr von Marius2007
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Es ist einfach falsch! Einsteins Theorie so zu verdrehen wie es den Wissenschaftlern gerade passt , da man Einstein nicht mehr dazu befragen kann und er gewiss genialer war als die heutigen Wissenschaftler natürlich nicht ohne seine Frau die , die mathematischen Beweise in die richtige Form gebracht hat.

Eins ist sicher so schnell wird es keinen Einstein mehr geben was schade ist denn die Wissenschaft könnte mal wieder neuen Antrieb gebrauchen anstatt Einsteins Theorie permanent auszulutschen , selbst Newton musste im Atombereich noch dazu gezogen werden weil Einsteins Theorie so nicht mehr ausreichte und sie um die Newtonsche Quantenmechanik ergänzt werden musste.

Das Interessante dabei ist man hört nur noch Newton , Einstein aber von keinem genialen Wissenschaftler der irgendwelche neuen Naturgesetze gefunden hat , was allerdings wegen der miesen Forschungsbedingungen in Deutschland auch kein Wunder ist.
Kommentar ansehen
24.07.2010 15:10 Uhr von alphanova
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nochmal: Einstein hat seine eigenen Theorien selbst so angepasst, bis er zufrieden damit war. Warum also dürfen andere Wissenschaftler keine Modifikationen durchführen?

Er war zweifellos ein genialer Denker, aber auch heutige Kosmologen haben einiges "auf dem Kasten", Stephen Hawking an erster Stelle.

So gesehen ist es nicht richtig, Einstein auf ein Podest zu heben, das für andere unerreichbar ist.
Die Zeiten ändern sich... auch in Punkto mathematischer und physikalischer Berechnungen.
Kommentar ansehen
24.07.2010 15:38 Uhr von kirkpatrik
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon: lange auch meine Meinung, nur kann ich mich nicht so wissenschaftlich ausdrücken.

Und wenn dem wirklich so ist, gut so.
Kommentar ansehen
24.07.2010 16:16 Uhr von tai_pan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Stammt die Quantenmechanik: nicht unteranderem von Werner Heisenberg (Anfang 20stes Jh.)

Newton hat sich doch nur mit normaler Mechanik beschäftigt:

Kraft = Masse x Beschleunigung und solche Sachen.
Kommentar ansehen
24.07.2010 16:37 Uhr von FirstDarkchild
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Alphanova: "Supermassive Schwarze Löcher in den Zentren der meisten Galaxien sind so exotische Objekte, dass die menschliche Vorstellungskraft kaum ausreicht, um zu verstehen, was dort passiert"

Da muss ich wohl sagen das ich Supermassive Schwarze Löcher nicht für wirklich exotisch halte, denn in über ich glaube ca. 50% oder so aller Galaxien werden Supermassive Schwarze Löcher vermutet oder wurden schon gesichtet, daher geht man mitlerweile davon aus das Schwarze Löcher für den Aufbau unseres universums betreff der Verteilung von Masse und den Sonnensystemen , notwendig sind um Überhaupt eine solche Struktur innerhalb des Universums wie dem unsriegen , erklären zu können. Von diesem Standpunkt aus gesehen sind SMSL nicht merh exotisch, sondern viel häufiger anzutreffen als die meisten MEnschen glauben, genauso die Vagabunden des Universums, SchwarzeLöcher welche durchs Universum streifen und alles verzehren was ihnen in den Weg kommt.

Aber faszinierend ist diese Theorie auf jedenfall und auch eine wirkliche Herrausvorderung für die menschliche Vorstellungskraft, was mich interessieren würde, wie man zur Zeit oder in naher Zukunft diese Theorie oder Hypothese versuchen möchte zu Beweisen und das nicht unbedingt wieder nur mit theoretischen - mathematischen Mitteln.

Gruss
Kommentar ansehen
24.07.2010 16:54 Uhr von alphanova
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@FirstDarkchild: Richtig, das "exotisch" in meinem Kommentar bezog sich auch nicht auf die Häufigkeit der supermassiven Schwarzen Löcher, sondern mehr auf die dort herrschenden Bedingungen.
Kommentar ansehen
24.07.2010 17:20 Uhr von FirstDarkchild
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Alphanova: Ach so, ok.
Kommentar ansehen
24.07.2010 18:09 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also: haben die leute im cern ein universum-erschaffungsmaschine gebaut^^

wer kann sich denn wirklich vorstellen, das wir evtl. in einem schwarzen loch leben.
diese physik wird mir immer grusliger :-)
Kommentar ansehen
24.07.2010 20:11 Uhr von Jonny-E
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
mal am Rande: eine Buchempfehlung für alle interessierten, hab das gerade hier neben mir liegen. "Schwarze Löcher, Wurmlöcher und Zeitmaschinen" von Jim Al-Khalili. Hab das gerade neben mir liegen und es thematisiert sehr sehr gut für Otto-Normal-Verbraucher alles was man über das Universum, die 4. Dimension und Einstein wissen sollte. Und das ganze so einfach wie nur möglich erklärt. Wirklich TOP! ;)
Kommentar ansehen
24.07.2010 21:24 Uhr von FirstBorg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@tai_pan: Der "Vater" der Quantenmechanik ist zweifellos Erwin Schrödinger. Heisenberg hat aber auch einen großen Teil dazu geleistet.
Kommentar ansehen
25.07.2010 03:52 Uhr von tsuyo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn wir in einem Schwarzen loch sind Dann sind die ja eigentlich ganz schön.

Nur färbt wohl die "leere" auf manche Menschen Köpfe ab.
Kommentar ansehen
25.07.2010 09:10 Uhr von DeeRow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute News (alpha, mach mal ne d-news-sache zur Abwechslung zu deinen guten News immer).

Einziger Punkt: Mich verwirrte die Überschrift... dachte eher, es ginge um "Zugänge" zu anderen Universen, was ja theoretisch auch möglich ist. Nunja, dennoch das von dir erwartete Plus von mir (hihi)
Kommentar ansehen
26.07.2010 11:51 Uhr von jensalik
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ruckzuckzackzack: braucht man für den ausweis auch einen eq von triple 0?
Kommentar ansehen
27.07.2010 02:27 Uhr von Zephram
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach naja: ehrlich gesagt der gedanke kam mir auch schon mal, spontan und ohne mathematik ^^ aber da fällt mir dann noch was ein was die sache interessant macht ^^ die hawking-strahlung, welche dafür sorgt das schwarze löcher langsam verdunsten, das würde dann in universen resultieren welche entstehen und vergehen in universen die laufend entstehen und vergehen in universen die ... naja und so weiter und so fort :P das ist doch mal ein interessanter aufbau der welt :P

jm2p Zeph

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler wollen zum ersten Mal ein Schwarzes Loch fotografieren
Schwarze Löcher haben "weiches Haar" - Informationsparadoxon geklärt?
Event Horizon Telescope wird den Ereignishorizont von Sagittarius A* zeigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?