23.07.10 14:31 Uhr
 558
 

Niedersachsens Integrations-Ministerin will Medien auf gemeinsamen Kurs bringen

Niedersachsen Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration, Aygül Özkan (CDU), hat zum 16. August Medienvertreter eingeladen, um ihre "Mediencharta Integration" vorzustellen und laut Einladung "öffentlichkeitswirksam" unterschreiben zu lassen.

Wer unterschreibt, verpflichtet sich zu einer verstärkten Berichterstattung über integrationsbedingte Herausforderungen und Sachverhalte. Das soll die interkulturellen Kompetenzen der Bevölkerung sowie die interkulturelle Öffnung fördern.

Aygül Özkan war vor ihrer Vereidigung zur Ministerin wegen ihrer Forderung, religiöse Symbole, also auch Kruzifixe, aus Klassenzimmern zu entfernen, angeeckt.


WebReporter: LLEnter
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Medium, Integration, Aygül Özkan
Quelle: www.nwzonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2010 14:43 Uhr von aknobelix
 
+26 | -6
 
ANZEIGEN
in teilbereichen haben sich die medien schon dazu verpflichtet-oder wie ist es zu erklären wenn aus messerstechali,auf einmal nur ein mann mit hose,t-shirt und dunklen haaren in der fahndung wird?

oder wenn aus mohammed b dann hans c wird?

dieser gedanke einer verblödeten "ministerin" wird große kreise ziehen,mich freuts denn die frechheit alles aufs interkulturelle zu beziehen,bricht denen das genick.

auf neudeutsch heißt das-halts maul dummer kartoffelfresser-wir moslems verbieten dir deine meinung....
Kommentar ansehen
23.07.2010 14:52 Uhr von mueppl
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
naja War da nicht einmal etwas ähnliches in der deutschen Geschichte? Gleichschaltung der Medien?

>>Aygül Özkan war vor ihrer Vereidigung zur Ministerin wegen ihrer Forderung, religiöse Symbole, also auch Kruzifixe, aus Klassenzimmern zu entfernen, angeeckt. <<

Sie war auch angeeckt als sie deutsche Richter in Deutschland als "fremde"
Autoritäten bezeichnete.

Sie zu kritisieren wäre aber Rassismus und islamophob...daher wird sie uns noch etwas länger erhalten bleiben.
Kommentar ansehen
23.07.2010 14:59 Uhr von anderschd
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Liste der: teilnehmenden Medien möchten wir haben, dann wissen wir bescheid.

So nicht. Derartige Wege sind im Keim zu ersticken. Gut, dass die Kanzlerin schon erkannt hat, dass es mit dem Internet leider nicht mehr so einfach ist ihr Volk zu besch*

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
23.07.2010 15:16 Uhr von HorstVogel
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Aus dem Südländer wird dann der Klaus: und einen rechtsradikalen Hintergrund kann man in die Meldung dann auch noch gleich einbauen.

1933 wäre man von so einer Ministerin begeistert gewesen.
Kommentar ansehen
23.07.2010 15:47 Uhr von kurti11
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Tja: da hat sich die CDU (insbesondere unser farbloser Bundespräsident) aber ein verdammt grosses Kuckucksei ins Nest gelegt mit dieser Ministerin. So kurz im Amt und schon so unverschämte Forderungen stellen.

Die sollte nach China auswandern. Da kann sie ihre Forderungen nach Beschneidung der Presse,-Menschen- und Freiheitsrechte ausleben.

Bin ja mal gespannt, ob der Dieckmann von der BILD unterschreibt.
Kommentar ansehen
23.07.2010 16:00 Uhr von misantroph
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.07.2010 16:19 Uhr von aknobelix
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ misantroph: wir brauchen garnichts zu drehen,dafür sorgt ihr selber und das ist gut für uns europäer.
Kommentar ansehen
23.07.2010 18:07 Uhr von marmai
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Erst der Anfang: Wer sich die demoskopischen Erhebungen zur Bevölkerungsentwicklung in Deutschland anschaut, weiß das solche Vorstöße zunehmen werden.
Ich sehe zwar noch nicht den Untergang des Abendlandes wie ein Ulfkotte, aber man sollte in Zukunft sicher genau hinsehen wie die politischen Parteien mit diesem Thema umgehen. Werden Probleme klar angesprochen und wird nach Lösungen gesucht oder schaut man bei dem Thema Migration und Integration aus Feigheit und falscher Political Correctness weg.
Kommentar ansehen
23.07.2010 18:47 Uhr von misantroph
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
ich: bin in deutschland geboren, mit deutschen eltern und großeltern...
und ich denke etwas differenzierter als ihr über das thema nach. für euch ist immer nur alles schlecht, ausländer sind böse und muslime sind durch die bank menschenverachtend. ich hab kein problem damit, wenn jemand hingeht und sagt, dass hier mit migranten irgendetwas falsch läuft. ich seh die probleme in der bildung, der kultur, dem machogehabe. ich seh die unterdrückung der frau, ich seh ehrenmorde und gangstergehabe. nur fang ich nicht gleich das geifern an und fall in die opferrolle, nämlich dass wir europäre alle super und zivilisiert sind und uns die bösen migranten alles kaputtmachen und wegnehmen wollen, wir doch nur von demokratiefeinden mit gottesstaat als ziel unterwandert werden. wir haben seit über 50 muslimische gastarbeiter im land und siehe da, wir sind immer noch kein islamischer gottesstaat. die leute kommen erstmal hierher, um ein besseres leben zu führen. das machen wir genauso, aber wenn sich die schweizer beschweren, dass zu viele deutsche im land sind, dann wird kräftig über die schweiz hergezogen. und natürlich gibts genug schwarze schafe, aber die gibt es überall, in jeder ethnie. geht mal nach los angeles und sucht ein latino viertel! was werdet ihr finden? gewalt, kriminalität, drogen... und das obwohl der großteil aus strenggläubigen katholiken besteht. komisch, oder? das problem ist nicht, dass ihr die zustände hier kritisiert, das problem ist, dass ihr mit zweierlei maß messt und kein bisschen weiter denkt als es eure weltsicht erlaubt. das trifft sicher nicht auf alle poster hier zu, aber mehr als genug. ist euch übrigens aufgefallen, dass in dem zusammenhang dieser news zwei beiträge mit "nazikeule" (mueppl, HorstVogel) deutlich mehr plus als minus kassiert haben? ist hier auf sn auch selten, oder?
naja, solang ihr argumente als gutmenschentum abtut, und nicht verstehen könnt, dass menschen einfach immer nur menschen sind, egal welcher religion sie angehören, welche hautfarbe sie haben oder welches geschlecht, solang kann ich mir die finger wund schreiben und ihr würdet nicht einmal anfangen, nach zu denken. ihr seid viel zu sehr damit beschäftigt, euch lösungen zu überlegen, nicht wahr? moment... abschieben (also die kriminellen, egal welchen alters, auf jeden fall, die gläubigen möglichst auch, arbeitslose und vor allem die, die meinen sie könnten sich hier irgendetwas aufbauen oder sich auch nur mal daran erfreuen, was mit ihrer heimat oder ihrer kultur zu tun hat (minarett - aaah!, multi-kulti-event - ihhhh!)), einsperren (kriminelle, frauen-zum-burka-tragen-zwingende-männer) und die rechte beschneiden, gerade in der ausübung ihrer religion. sind das tatsächlich eure lösungen? dann möchte ich jetzt mal eine einleuchtende erklärung, was das ändert.

kleiner nachtrag: nachdem mir sonst wieder einseitiges denken vorgeworfen wird - alles, was ich geschrieben habe, trifft sicher nicht auf jeden hier uneingeschränkt zu, aber einige sollten die eine oder andere schattierung an sich ausmachen können, wenn sie ehrlich zu sich sind.
Kommentar ansehen
23.07.2010 19:22 Uhr von shadow#
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Angeeckt? Zum Thema religiöse Symbole hat sie nichts gesagt was nicht selbstverständlich ist. Es wurde nur aus dem Kontext gerissen.
Eigentlich ging es darum, dass sie gegen Kopftücher ist.

Zur News:
Selten so eine saublöde Idee gehört.
Kommentar ansehen
23.07.2010 19:27 Uhr von mueppl
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@misantroph: >>..dass in dem zusammenhang dieser news zwei beiträge mit "nazikeule" (mueppl, HorstVogel) deutlich mehr plus als minus kassiert haben?..<<

Du wirst doch wohl nicht bestreiten, dass es eine Gleichschaltung der Medien schon einmal in Deutschland gab.

Was genau stört dich, auf diese Tatsache aufmerksam zu machen?
Kommentar ansehen
23.07.2010 19:37 Uhr von misantroph
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@mueppl: daran stört mich gar nichts, aber ich frage mich, warum nazivergleiche, wenn sie gegen ausländer gebracht werden, deutlich mit "+" bewertet werden, während sie, pro ausländer gebraucht, als nazikeule beschimpft und herunter gevotet werden. und das ist keine einbildung, könnt ihr ja mal drauf achten :)

ich warte übrigens noch auf einleuchtende erklärungen, wie eure lösungen die probleme beheben.
Kommentar ansehen
23.07.2010 20:21 Uhr von mueppl
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@misantroph: >>ich warte übrigens noch auf einleuchtende erklärungen, wie eure lösungen die probleme beheben. <<

Wie soll man Probleme lösen, wenn man sie nicht benennen darf ?

Gleichschaltung der Medien und die Probleme dadurch totschweigen, auf andere abwälzen oder schönreden löst sie nicht.
Kommentar ansehen
24.07.2010 01:05 Uhr von misantroph
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@llenter: und was willst du mir mit dem bild-link sagen? ich glaub ich hab´s jetzt schon ein paar mal erwähnt: ich bin mir der probleme durchaus bewusst. mir geht es darum, dass hier auf sn sofort pauschal gehetzt und panik verbreitet wird. ich hab auch geschrieben, dass das nicht jeder hier macht, aber es gibt doch mehr oder weniger stark ausgeprägte tendenzen. als es letztens um den 11-jährigen libanesen ging, der in berlin im auftrag von arabischen familien heroin vertickt, hat allen ernstes jemand geschrieben, dass man ihn für ein paar nächte in die pädoabteilung eines gefängnisses stecken sollte und hat dafür auch noch "+" bekommen. zu dieser news habe ich mich auch geäußert, und wenn du es liest, wirst du feststellen, dass ich nicht sag: "das war aber keine arabische großfamilie, weil muslime immer gesetzestreu sind." vielleicht bin ich manchmal ein bisschen einseitig, aber ich will und kann einfach nicht mit ansehen, wie unkommentiert einseitige hetze betrieben wird. allerdings betone ich auch oft genug, dass migranten keineswegs schuldlos sind. aber wahrscheinlich wird das einfach überlesen oder allein der standpunkt, muslime und migranten grundsätzlich nicht vollkommen als schlecht an zu sehen, ist so verwerflich, dass solche aussagen einfach nicht mehr wahrgenommen werden. vielleicht machst gerade du das nicht, dann brauchst du dich auch nicht angesprochen fühlen. und auf der rechtschreibung rum zu hacken ist kindisch. wenn ich hier nen halben roman runtertippe, dann achte ich nicht auf groß- und kleinschreibung und mach auch mal nen tippfehler, der mir nicht gleich auffällt^^.

das thema, welches ich meinte war der umgang mit migranten und die hetze, die sofort wieder eingesetzt hat. z.b. gleich der erste kommentar, wo ohne irgendwelche fakten behauptet wurde, die medien würden bereits großzügig zensieren und damit verharmlosen. und es wurde suggeriert, dass es ja ein tabu-thema wäre, migranten zu kritisieren und das ist so absoluter blödsinn. westerwelles hartz4-hetze hat er selbst auch als tabubruch bezeichnet um sich selbst als großen retter zu profilieren und kritiker mundtot zu machen. er hat zwar absoluten müll verzapft, aber es lässt sich natürlich besser verkaufen, wenn kritik an seinen aussagen nur das verzweifelte festhalten an tabus ist.

pass mal auf (auch du, mueppl): der islam muss säkulärer werden! frauen dürfen nicht mehr unterdrückt werden! wer hier wohnt, hat den deutschen lebensstil zu respektieren und seinen gegenüber unabhängig von religion, herkunft oder geschlecht gleich zu akzeptieren. das gilt auch für den araber, der den juden oder den deutschen anpöbelt. so, hab ich jetzt ein tabu gebrochen, werd ich verhaftet und weggesperrt? letztens gings in irgendeiner tatort-folge um ehrenmord, die bild vergisst nie, die nationalität zu erwähnen, der spiegel titelt: "wie gefährlich ist der islam?". also, wo ist das tabu? und ja, vielleicht beschwert sich der zentralrat der muslime. na und?

was ihr macht, ist immer wieder rüber zu zeigen und zu rufen "da, schon wieder!". ist etwas sinnlos, oder verändert ihr dadurch was? oder wollt ihr nichts anderes als euch bestätigen zu lassen? wie gesagt, erklärt mir einfach mal, wie ihr euch eine lösung der probleme vorstellt. und nicht nur bis zur abschiebung. ihr zeigt immer andere länder auf, die die sachen ja soviel besser machen als wir (kanada - angeblich iq-test, was allerdings von der botschaft dementiert wurde, usa - strengerer umgang mit einwanderern), aber guckt doch mal in die länder, ob diese maßnahmen irgendetwas bewirken. kanada hat beispielsweise eine horrend hohe arbeitslosigkeit und die usa kommt gegen die illegale einwanderung kein bisschen an, trotz zaun und grenzkontrollen.
zu den kriminellen latinos: warum sind die denn kriminell? weil sie latinos sind oder weil sie arm und perspektivlos sind? (ich weiß, es gibt noch viel mehr faktoren)
damit es hier nicht zu den selben problem kommt, sollte etwas unternommen werden. aber warum haltet ihr alle an lösungen fest, die nie funktioniert haben und nie funktionieren werden? "wir wollen nicht, dass hier so zustände herrschen, wie in den usa, darum versuchen wir´s mit deren lösung!" - äußerst schlau. so steuert genau auf solche verhätnisse zu. in frankreich versucht der staat doch auch, hart durch zu greifen, genauso wie in italien. ist euch aufgefallen, dass die noch bedeutend größere probleme haben als wir?

nachtrag: bitte mal alle den beitrag von FestusOkey lesen und überlegen, ob das wirklich keine hetze ist. eine forderung, religiöse symbole aus der schule zu verbannen (sie wurde zu kopftüchern befragt und hat kreuze mit zu den religiösen symbolen gezählt) wird als "angriff auf die deutsche kultur und wertvorstellungen" gewertet! fällt euch was auf? im gleichen atemzug werdem dem islam faschistische tendenzen attestiert. dass christliche fundis keinen deut besser sind, zählt nicht...

[ nachträglich editiert von misantroph ]
Kommentar ansehen
24.07.2010 10:21 Uhr von mueppl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@misantroph: >>..der islam muss säkulärer werden!...<<

Und wer befiehlt es ihm?
Kommentar ansehen
24.07.2010 12:10 Uhr von misantroph
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@mueppl: tja, ihr nicht, oder? ihr jammert nur und keift. und befehlen wird glaub ich eh schwer. da möcht ich nochmal an den kulturkampf unter bismarck erinnern. da wurde auch versucht, den einfluss der kirche auf das leben der leute zu schwächen. bismarck hat kirchliche gemeinschaften aus dem land gejagt, hat die katholische abteilung im kulturministerium aufgelöst, hat die ausbildung und einstellung von geistlichen kontrolliert... und hat verloren. die lehre, die aus dem kulturkampf gezogen wurde, war, dass integrieren und somit eine annäherung der werte viel sinnvoller ist. und siehe da, heute mischt sich der papst nicht mehr in die deutsche politik ein, der einfluß der kirche insgesamt ist stark gesunken, und das, obwohl die kirche bei vielen deutschen immer noch eine große rolle spielt. und es gibt auch noch konservative kräfte, auch erzkatholische, aber davon gehen wir nicht unter, das verkraftet das system.

und jetzt stehen wir wieder vor problemen und die politik macht wenig, die migranten machen wenig und ihr macht wenig. also wird sich auch wenig verändern. scheinbar ist jeder mit seinem part zufrieden.

es hat sich immer noch niemand zu dem eigentlichen inhalt meiner kommentare geäußert, nur mal einen einzelnen satz raus gepickt... fällt euch nichts ein?

[ nachträglich editiert von misantroph ]
Kommentar ansehen
25.07.2010 10:05 Uhr von NemesisPG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer in Deutschland leben und arbeiten will , soll sich gefälligst an unser Leben anpassen. Wenn ich im Ausland lebe und arbeite muß ich das auch tun . Wer nicht auf die Gegebenheiten der anderen eingeht muss sich nicht wundern wenn er nicht akzeptiert wird.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?