23.07.10 14:41 Uhr
 4.769
 

Quantenphysik: Bornsche Regel experimentell bestätigt

Bereits 1926 machte der Physiker Max Born eine Vorhersage über quantenmechanische Phänomene: Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Teilchen zu einer bestimmten Zeit an einem bestimmten Ort aufhält, erhält man aus dem Quadrat seiner Wellenfunktion. Dies ist eine der wichtigsten Aussagen in der modernen Quantenmechanik.

Experimentell wurde die Bornsche Regel allerdings noch nie bestätigt. Prof. Gregor Weihs von der Universität Innsbruck hat mit Kollegen der University of Waterloo (Kanada) nun einen Beweis für die Richtigkeit von Borns Hypothese erbracht. Dafür erweiterte man den klassischen Doppelspaltversuch auf drei Spalte.

Eine Konsequenz aus Borns Annahme ist das Fehlen von Interferenzen höherer Ordnung. Und tatsächlich konnte das Team keine derartigen Überlagerungen nachweisen. Weihs plant nun eine Perfektionierung des Experiments, um die Messgenauigkeit weiter zu erhöhen und die Gültigkeit nochmals zu bestätigen.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Regel, Quantenphysik, Interferenz, Max Born
Quelle: www.astronews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2010 14:41 Uhr von alphanova
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
In der Quantenmechanik gibt es (leider*g*) eine Obergrenze für die Messgenauigkeit. Die teilweise mehrere Jahrzehnte alten Voraussagen können daher nicht mit beliebiger Genauigkeit bestätigt werden. Aus diesem Grund ist eine erneute Durchführung dieses Experiments mit perfektioniertem Versuchsaufbau sinnvoll. Im Idealfall bringen die exakteren Messungen dann dasselbe Ergebnis wie die aktuellen - nur mit höherer Genauigkeit, was die Fehlerwahrscheinlichkeit nach unten drücken würde.
Kommentar ansehen
23.07.2010 15:01 Uhr von DummerBuerger
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
Verzeihung! Welches Amoebengehirn gibt dm Autor kommentarlos ein Minus?


Gruss,
DummerBuerger
Kommentar ansehen
23.07.2010 15:02 Uhr von nightfly85
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
achja wie schön wäre es wenn es NUR solche News auf SN geben würde...
Kommentar ansehen
23.07.2010 15:07 Uhr von anderschd
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Da habe ich schon: mehrere Bücher (z.b. Schrödingers Katze) drüber gelesen, die trotz einfacher Erklärungen nicht leicht zu verstehen waren für unsereinen.
Waren trotzdem sehr sehr interessant.

Gute News.

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
23.07.2010 15:35 Uhr von Bigskit24strich7
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
die news is für die breite masse sicherlich zu hoch mich eingeschlossen aber gut geschrieben jedenfalls :-) peace
Kommentar ansehen
23.07.2010 15:36 Uhr von Leeson
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@DummerBürger: Ignoriere es doch einfach, weil jetzt freut sich der Typ weil du reagiert hast. ;)
Kommentar ansehen
23.07.2010 15:42 Uhr von cyberteksrs
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
hab ich das jetzt richtig verstanden das die das jetzt messen können wo das teilchen ankommt ?
Kommentar ansehen
23.07.2010 16:00 Uhr von Askeria
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@cyberteksrs: nein, nicht wo das teilchen ankommt (dies wird niemals zu 100% möglich sein, aufgrund der heisenbergsche unschärferelation) - aber die messgenauigkeit der interferenzen. im detail geht es um das bekannte doppel-spalt-experiment (welches damals schon die grundgedanken der QM angetrieben hat). mehr zu dem expiremt findest du auf wikipedia:
http://de.wikipedia.org/...

sollte ich die news auch falsch verstanden haben, so bitte ich um verbesserung :)
Kommentar ansehen
23.07.2010 16:20 Uhr von anderschd
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, schön erklärt. Feine Sache.
Kommentar ansehen
23.07.2010 16:20 Uhr von strausbertigen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Hier erklärt: http://www.youtube.com/...

Sehr interessant und ebenso sehr mysteriös das ganze.

PS: In dem Video wird auch sehr stark vom "Observer" also der Abhängigkeit des Beobachters gesprochen aber ich verstehe nicht so ganz welchen Einfluss der BEobachter auf das Experiment hat....kann das jemand hier versuchen zu erklären?

[ nachträglich editiert von strausbertigen ]
Kommentar ansehen
23.07.2010 16:24 Uhr von WuPpErTaLeR1983
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Titel der News: Warum wusste ich nur, dass bei dem Titel alphanova die News geschrieben hat :) Gute News!
Kommentar ansehen
23.07.2010 16:32 Uhr von cyberteksrs
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Askeria und Getschi: ok danke für die Aufklärung.Muss ich mich wohl mehr damit beschäftigen.Ich habe mal da eine Doku zu gesehen mit diesem
Doppelspalt Experiment.Das fand ich sehr interessant.
Kommentar ansehen
23.07.2010 16:41 Uhr von DeeRow
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab: davon ganz wenig Ahnung. Also verteile ich mein Plus für den Artikel und halte die Fresse :-)
Kommentar ansehen
23.07.2010 17:28 Uhr von B.B.Bloxxberg
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
es muesste: "Betragsquadrat" heissen statt "Quadrat". Das Quadrat einer irrealen Zahl ist immer noch irreal und damit unphysikalisch..
Der Fehler stammt aus der Quelle.
Es gibt trotzdem ein Plus fuer die News.
Kommentar ansehen
23.07.2010 17:37 Uhr von anderschd
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was soll denn eine irreale: Zahl sein?
Kommentar ansehen
23.07.2010 17:45 Uhr von Gorli
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@strausbertigen: Das liegt daran, dass du eine Beobachtung eines Photons oder sonstigen Quants nicht komplett vom System des Quants isoliert vornehmen kannst. Du änderst den Impuls bzw den Ort des Quants durch die Messung, wodurch die Messungen jedoch nicht mehr auf die Tatsächlichen Werte haben.
Kommentar ansehen
23.07.2010 18:03 Uhr von strausbertigen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gletschi: ok super so ist es mir jetzt etwas klarer geworden..vielen Dank für die Erklärung.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?