23.07.10 11:46 Uhr
 7.796
 

Schottland: 500 Pfund teures Bier - Abgefüllt in totem Tier

Eine Flasche Bier, die 500 Pfund kostet, soll in einer extravaganten Verpackung verkauft werden: in einem toten Tier. Die zwölf Flaschen der Sonderedition von dem starken Ale "The End Of History" wurden in sieben toten Hermelinen, vier Eichhörnchen und einem Feldhasen platziert.

Ein Tierpräparator hat die ungewöhnlichen Bierverpackungen hergestellt, wobei die Tiere nicht extra dafür getötet wurden, sondern teilweise auf der Straße überfahren wurden. Manchen Tieren wurden sogar Outfits verpasst, wie Hüte oder Kilts.

Die Brauerei BrewDog aus Aberdeenshire hat das Bier hergestellt, das mit 55 Prozent das angeblich stärkste Bier der Welt ist. Tierrechtler haben die "Verpackung" kritisiert, die Brauerei selbst möchte sie als eine Mischung aus Präparation, Kunst und dem Handwerk der Brauerei verstanden wissen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tier, Bier, Schottland, Flasche
Quelle: www.telegraph.co.uk
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2010 11:51 Uhr von EvilMoe523
 
+42 | -2
 
ANZEIGEN
Wie sagte Pumuckel immer: "Oh - das reimt sich ja - und was sich reimt ist gut!" :D
Kommentar ansehen
23.07.2010 12:37 Uhr von McK4y
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an den Hausmeister von Scrubs - der hatte auch nen Hasen als Salz-und Pfefferstreuer! ^^
Aber Ich persönlich finde das schon eklig!
Naja, die Schotten sind halt schon ein wenig verrücktes Völkchen! :-)
Kommentar ansehen
23.07.2010 12:40 Uhr von toxicologix
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
sicher: "[...]wobei die Tiere nicht extra dafür getötet wurden, sondern teilweise auf der Straße überfahren wurden."

Klar, glaube ich denen sogar, aber wie sieht es aus, wenn so ein Produkt plötzlich massig Zuspruch findet?

Bezweifle ich ja stark, dass die hunderte Arbeitnehmer dazu abstellen die Straßen auf- und ablaufen.
Kommentar ansehen
23.07.2010 13:04 Uhr von NewsJunky
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Leute die sich: richtige Pelzmäntel kaufen haben meist das nötige Kleingeld und werden auch dann zu solchen Flaschen greifen und für Absatz sorgen
Kommentar ansehen
23.07.2010 13:07 Uhr von kingoftf
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel: Na ja, in der Gegend gibt es Guinness.

Das kann man durchaus trinken......
Kommentar ansehen
23.07.2010 13:23 Uhr von dommen
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@ kingoftf: nein kann man nicht
Kommentar ansehen
23.07.2010 13:40 Uhr von kingoftf
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@dommen: doch, wenn die Kneipe sonst nur englisches Bier hat...

LOL
Kommentar ansehen
23.07.2010 13:50 Uhr von S0u1
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@dommen: und wie man das kann :-P

Ein Eiskaltes Guinnes im IrishPub - schön gezapft mit viel Luft damit es leicht cremig ist ...
*mjam* ... einfach lecker .
Ist mal ein angenehmer Kontrast zu Pils ^^.
Kommentar ansehen
23.07.2010 14:37 Uhr von Doc_Finkelstein
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
naja ist ´ne Wurst im Naturdarm wirklich so viel anders?
Oder Mensch im toten Tier, sprich Pelz- oder Lederjacke bzw. Lederschuhe?

Nur, weil´s abstrakter aussieht?

Ich muss das da nicht haben, find´s nicht schön (meine Ledermäntel/Jacken dafür schon *g*), aber es regt mich auch nicht großartig auf.


Ich mag Guiness :P mein zweitliebstes Bier, direkt nach Schwarzer Abt. Könnt aber daran liegen, dass ich eh nur Schwarzbiere mag.
Kommentar ansehen
23.07.2010 15:44 Uhr von Floppy77
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Guinness: ist irish und nicht britisch, das ist ein kleiner aber feiner Unterschied.

Ich würd kein Bier aus einem toten Tier trinken wollen. Stell mir das auch irgendwie komisch vor, so eine Flasche im Kühlschrank zu haben.
Kommentar ansehen
23.07.2010 15:55 Uhr von U.R.Wankers
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und Schottland ist nicht England: und die Schotten verstehen eine Menge von Getränken, schottischer Whisky gehört zu den besten der Welt.

Ob man nun Getränke in ausgestopften Tieren braucht,
ist wieder eine ganz andere Diskussion.
Kommentar ansehen
23.07.2010 18:25 Uhr von schranzbaer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Würde: Ich kann einfach nicht verstehen, warum manche Menschen so einen Spaß daran haben, die Würde anderer Lebewesen derart zu verletzen..
Würde man sowas mit menschlichen Leichen machen, wäre das Geschrei wieder groß, aber hier sind es ja nur Tiere, die haben ja ohnehin keine Rechte.
Kommentar ansehen
23.07.2010 20:51 Uhr von Anklaeger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Erinnert an Lampenschirme aus Menschenhaut .
Kommentar ansehen
23.07.2010 21:11 Uhr von my_mystery
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt muß nur noch ein passender Bierkasten her ...

... ´n ausgestopftes Känguruh wär kuhl ...

--- kann man Rollschuhe aufziehen und ´n
Trolley draus machen ...

*wegduck*
Kommentar ansehen
23.07.2010 22:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Für 20 Euro die Flasche würde ich mir dieses Spezialbier schon öfters gönnen. Ich liebe solche schweren Biere. Aber doch nicht für einen solchen Preis. Und bitte ohne Tier drumrum.
Kommentar ansehen
23.07.2010 22:11 Uhr von LocNar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ohhh @dommen du hast ja keine Ahnung was gut ist.

Leckeres, frisch gezapftes Guinness im Irish Pub, dazu irische Livemusik, und zwischendurch einen doppelten Baileys..... und der Abend ist gerettet. Und es gibt keinen geileren Schaum auf einem Bier als der von einem frisch gezapften Guinness.

Ach ja... @News : Ich trinke mein Bier lieber aus einem Glass als aus einem Tier.


Oops... das reimt sich ja auch ;))
Kommentar ansehen
23.07.2010 22:48 Uhr von Mylord001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Über Geschmak lässt sich bekanntlich nicht ja nicht streiten.

Aber nach einem "Halben" gehen die Lichter an und dann ganz schnell wieder aus. 55% vol.Alc. Hut ab vor diesem Bier, wenn man hier noch von Bier sprechen kann.

Die Verpackung, naja, wer es mag. Ich nicht wirklich, aber im Regal ist´s schon ein Hingucker.
Kommentar ansehen
27.07.2010 10:45 Uhr von honey_js
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Och das ist irgendwie eckelig... ich möchte nicht aus einem Toten Tier Bier trinken... Würdet ihr das tun???

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahranfänger gestoppt: 18-jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?