23.07.10 06:22 Uhr
 4.402
 

Strompreise schlagen nach oben aus - Grund: Subventionen für Solarstrom

Solarstrom boomt in Deutschland. Durch den Rekordsommer könnte sich daraus allerdings ein Problem ergeben. In den letzten Wochen wurde soviel Strom produziert, dass es nun teuer werden kann.

Um die Solarbranche zu fördern wurde jedem, der sich eine Solaranlage aufs Dach packt und somit Strom produziert, ein fester Abnahmepreis versprochen. Zwar drückt das erst einmal den Strompreis, die Differenz wird vom Endverbraucher dann aber gegen finanziert.

Da in den letzten Wochen so viel Solarstrom ins Netz eingespeist wurde, dass der Anteil am Energiemix bei rund zehn Prozent lag, gehen Verbraucherzentralen bereits jetzt davon aus, dass sich der Strompreis in 2011 um zehn Prozent erhöhen wird.


WebReporter: SN-Beobachter
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Energie, Strompreis, Solarstrom
Quelle: wirtschaft.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2010 06:22 Uhr von SN-Beobachter
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Ich frag mich echt, wer sich so eine Regelung ausdenkt und nicht solche Eventualitäten einbaut.
Die Quelle erklärt etwas besser, wie sich die Preiserhöhung zusammensetzt.
Absurd in meinen Augen. Wer keine eigene Anlage auf dem Dach hat, zahlt kräftig drauf.
Kommentar ansehen
23.07.2010 06:43 Uhr von Marky
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
Also: langsam krieg ich echt das kotzen, bei den ganzen erhöhungen ...
Kommentar ansehen
23.07.2010 06:49 Uhr von SXMPanther
 
+12 | -12
 
ANZEIGEN
Ein: Glück bin ich mittlerweile autark und nicht mehr auf irgendwelche Preistreiber angewiesen....
Kommentar ansehen
23.07.2010 06:56 Uhr von strausbertigen
 
+46 | -2
 
ANZEIGEN
Volksverarsche: das liegt vielleicht auch daran dass einige unserer Volksfeindpolitiker, sog. "NEbenbjobs" oder auch "beratende Tätigkeiten" bei Stromriesen betreiben. Früher nannte man das noch Korruption.

Übrigens...mal übers Ausland informieren. Ich habe über 1 Jahr in Spanien gelebt, war lange Zeit in Belgien, Frankreich, Österreich, Schweiz wie auch in England. In all diesen Ländern, habe ich mit vollem Haushalt, 30% der Stromkosten als in D!!!

Die Leute werden nach Strich und Faden hier verarscht, das ist sicher!
Kommentar ansehen
23.07.2010 07:34 Uhr von mr_shneeply
 
+42 | -0
 
ANZEIGEN
wer konnte auch ahnen daß in Deutschland mal die Sonne scheint..
Kommentar ansehen
23.07.2010 07:38 Uhr von KamalaKurt
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Haben denn da nicht die Sotaranlagenhersteller ihre Finger mit im Spiel gehabt?

Als ich vor 8 Wochen in Deutschland war und über dieses Angebot gehört habe, dass die Gemeinden den privaten Stromerzeugern, in meinem früheren Wohnort in Muggensturm ist es sogar Pflicht ein Solargerät beim Neubau zu istallieren, 45 Cent bezahlt und den teuer gekauften Strohm für 24 cent wieder abgibt. Rein kaufmännisch unhaltbar. Um nun die Mindereinnahmen wieder auszugleichen, ist man gezwungen die Strohmpreise zu erhöhen, wenn es nicht gelingt, diese schwachsinnige Verordnung zu canceln.
Kommentar ansehen
23.07.2010 08:08 Uhr von smokeyy2
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
und nochmehr ausgaben, supersache... alles abgefuckte wichser nichmehr...
Kommentar ansehen
23.07.2010 08:11 Uhr von U.R.Wankers
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
weil die atomkraft ja spott billig ist: vor allem die Endlager...

Es gibt in fast jedem EU Land eine Energie-Kartell Behörde. Natürlich nicht in De.
Kommentar ansehen
23.07.2010 08:16 Uhr von Cybertronic
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
Tja: da müsste man eben alles abreißen (Solaranlagen und diese Metallwindräder ) ...scheinbar würde es dann wieder billiger für den Verbraucher sein,oder ? Das soll einer verstehen......

Hätten wir Zustände zur Wende, würde der Preis warscheinlich nur bei 17 ct liegen..aber nein, Milliarden müssen ja für eine fixe tote Idee aus dem Volk gezogen werden...legales Verbrechen ist das !

[ nachträglich editiert von Cybertronic ]
Kommentar ansehen
23.07.2010 08:16 Uhr von anderschd
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
Solar, eine Zweig: der sich nur durch massive Hilfen und Subventionen gesund gestoßen hat und milliarden Gewinne erzielt. Dank unserer Politniks und Portemonnaies.

Aber es ist ja für die Umwelt lol

[ nachträglich editiert von anderschd ]
Kommentar ansehen
23.07.2010 08:53 Uhr von Hanno63
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
es gibt da immer ein Problem bei den Konzernen egal ob Benzin- oder andere Versorgungs- Unternemen, eines ist klar , die Preise bzw.der "Gewinn" ist schon auf Jahre im voraus berechnet bzw. festgelegt , da ja auch Investitionen Jahre vorher geplant werden müssen.
ergo:
Man verdoppelt einfach den Preis und F1- GP-Deutschland-Hockenheim
F1- GP-Deutschland-Hockenheim
Beginnzeit: 24.07.2010 13:30
Endzeit: 24.07.2010 16:30
Priorität: Mittel
Erledigung: 50%
Kategorie: Wichtig
r Gewinn stimmt wieder, trotz weniger Abnahme.


früher mal gebrauchter VW-Käfer ca. 10 -13 Ltr,,..???
Autos , heute mit 5 Ltr. Verbrauch....
Sprit-Preise verdoppelt,... und fertig .
Erst Werbung für 5-Liter-Auto (Patente aus dem Tresor geholt), denn Ende der Öl-Ressourcen absehbar, dann systematische Preis-"Anpassung"

mit welchen falschen Begründungen auch immer ,... der Betrug lauert überall.

jetzt also beim Strom, der gleiche Betrug.
Auch wenn man autark sich selbstversorgt muss man die Grundgebühr und .??imaginäre Entsorgung bezahlen....!! ???

Und am Ende bezahlen wir die Schwarz-Gelder der CDU/CSU bei den dauernden Gentleman-Agreements in den Aufsichtsrat-Sitzungen, ja auch doppelt und dreifach indirekt mit

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
23.07.2010 08:56 Uhr von hertle
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Titel ist irreführend: Es ist nicht der Solarstrom der den Strompreis in die Höhe drückt sondern die Subventionen, welche an die Stromerzeuger ausgezahlt werden. Der Solarstrom selber ist wohl kaum an einer Preiserhöhung schuld zumal er durch das gute Wetter mehr produziert wird als normalerweise.
Kommentar ansehen
23.07.2010 09:04 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry ::::Formel 1 gehörte da nicht hin abdecken und hoffentlich kein Verlust
es sollte heissen:
"Man verdoppelt einfach den Preis und der Gewinn stimmt wieder "

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
23.07.2010 10:41 Uhr von Blackrose_de
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
da gibt es: doch tatsächlich noch egoistische schweine die unbedingt wollen dass auch unsere nachkommen noch die sie umgebene luft atmen können? die sollen lieber an die armen aktionäre der stromkonzerne denken, wie sollen sie nur verkraften wenn die rendite nicht um 25% steigt?

atomkraftwerke sind die lizenz zum geld drucken sobald sie sich amortisiert haben, und das ist bei allen deutschen definitiv der fall. die endlagerung des tödlichen abfalls zahlt zum größten teil der steuerzahler, das einzige was die konzerne noch tun müssen ist geld zählen. was spricht dagegen die kosten der solarenergie gegen den atomstrom gegenzurechnen? richtig: die gier! da fasst man lieber wieder dem endverbraucher in die tasche
Kommentar ansehen
23.07.2010 10:46 Uhr von quade34
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Subventionen: für fixe Ideen gab es früher nicht. Erfindungen und neue Methoden setzten sich immer darum durch, weil sie gut waren. Heute wird jeder Mist aus ideolgischen Gründen für gut befunden und muß unter Zwang vom Volk finanziert werden, ob es das will oder nicht. Die Ökofritzen scheren sich einen Dreck darum, ob das, was sie fördern, auch einen Nutzen und einen Bestand in der Zukunft hat.
Kommentar ansehen
23.07.2010 10:52 Uhr von Falkone
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab meine eigene kleine Solaranlage mit 250Wp: mit dieser speise ich meinen Kühlschrank.
Der Strom wird in einem größeren Akkublock gespeichert und mit einem Wechselrichter auf 220Volt hochtransformiert.

Ich verbrauche MEINEN Strom SELBST, ich verkaufe ihn nicht erst den Stromanbietern!!!

Das sollte jeder machen, der auch nur irgendwie die Gelegenheit dazu hat.
Eine Solaranlage auf Kredit ist allerdings Käse....!

Wenn immer weniger Strom abgenommen wird, dann wirds ja vielleicht ein bischen billiger.

Am besten ist jedoch, man kann auf eigene Resourcen zurückgreifen, dann kann man auf den ganzen Steuerkram, der auf Energie drauf ist, sch.....n!!!
Kommentar ansehen
23.07.2010 11:14 Uhr von NemesisPG
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Gewinne der 4 Großen: insgesamt pro Monat 1 Milliarde € . Der Strompreis wird durch die Großen an der Strombörse absichtlich hoch gehalten . Sie sind die größten Lieferanten des Marktes und behaupten dann etwas von Stromverknappung . Das größte Abzockerkartell das durch die Privatisierung enstanden ist . Der Staat wird nichts unternehmen da er sehr gutes Geld dabei verdient .

P.S. Bei den meisten MA der Stromriesen werden 50% Rabatt abgezogen bei den Preisen . Zudem erhalten viele einen Ausgleich bei der Rente ( Zuzahlung bis zum letzten Nettogehalt ) Wer in Rente geht hat genausoviel wie wenn er arbeitet . Weiterhin sehr gute Löhne und zum Teil automatische Lohnerhöhungen alle zwei Jahre.

[ nachträglich editiert von NemesisPG ]
Kommentar ansehen
23.07.2010 11:26 Uhr von muppler5
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ist doch ok: wenn der Solarstrom subventioniert wird.

Kohle und Atomstrom werden noch viel krasser subventioniert. Ohne Subventionen würde es kein einziges Atomkraftwerk geben, da kein Unternehmen das Risiko versichern würde und niemand genug Geld für die Endlagerung hat.
Kommentar ansehen
23.07.2010 11:39 Uhr von vmaxxer
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Alles: Alles nur fingiert.

Eigendlich sollten die Betreiber von klassischen Kraftwerken die Differenz zahlen. Doof nur das die es 1 zu 1 (oder mit Aufschlag) weitergeben.
Siehe Kommentar von strausbertigen . Nirgens ist der Strompreis so hoch wie hier.

Solche Nachrichten (und Manipulationsmethoden) sind dazu da den Ausbau regenerativer Energien zu bremsen und die Unterstützung dazu in der Öffentlichkeit zu kontaminieren.
Was ja scheinbar gut funktioniert.
Kommentar ansehen
23.07.2010 11:40 Uhr von anderschd
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@muppler5: Da hast du natürlich vollkommen recht.
Aber trotz der hohen Subventionen überall, zahlen wir europaweit mit die höchsten Preise. Warum dürfte klar sein. Keine Kontrolle, Kartelle, milliarden Gewinne. Alle Subventionen gehören weg und staatliche Preiskontrolle aller Energieversorger.
Und, die Atomkraftwerke würden auch verschwinden.
Kommentar ansehen
23.07.2010 11:47 Uhr von medru
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Nachricht wurde ihnen mit: freundlicher Unterstützung ihres Oligopols RWE, Vattenfall und E-ON präsentiert.

denn wir alles wissen, nur Atomstrom ist günstig und nachhaltig für die Entwicklung unseres Konglomerates... eh unserer Volkswirtschaft...

[ nachträglich editiert von medru ]
Kommentar ansehen
23.07.2010 11:55 Uhr von JuergenII
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Reine Lobby Propaganda der Stromversorger: Die merken nur allmählich, das der alternative Strom an Ihren viel zu hohen Gewinnen sägt! Gleicher Artikel ist übrigens auch auf Spiegel online zu llesen.

Und zu den Kosten: Wenn man die nur auf die normalen Haushalte runter rechnet kommt man auf ca. 35 Euro Mehrbelastung im Jahr. Wenn dafür das eine oder andere AKW abgestellt werden kann ist doch das nur von Vorteil.

Und zum Thema AKW: Fast die Hälfte der deutschen AKW´s sind zur Zeit nicht am Netz! Entweder wegen Störfällen oder Wartungsarbeiten. Dazu entlastet die Solarenergie genau dann die AKW´s, wenn diese auf Grund von Hitze sowieso runter gefahren werden müssen. Würde schon allles passen, wäre da nicht der gierige Privathaushalt, der bei unverschämten 5% Rendite die armen Kraftwerksbetreiber in den Ruin treiben würde und die das nur mit rasanten Preiserhöhungen für ihre (privat) Kunden wieder ausgleichen können.
Kommentar ansehen
23.07.2010 12:20 Uhr von Hanno63
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die alternative Energie ist nur noch freigegeben , weil die Rechte noch nicht alle komplett in den Händen der Gross-Konzerne, Energie, Elektroversorgung und Werbung, ist ..
Da noch ein paar kleine rechtlich Dinge geklärt werden müssen und die "fossile Energie nochb "etwas" hergibt ist im Moment noch alles relativ friedlich, wenn alles rechtlich abgesichert ist , kann man die Pflicht erhöhen: wer Energie kauft bezahlt den "festgesetzten Betrag" plus Steuern.
Wer autark ist , bezahlt zwangsweise die Grundgebühr sowieso und muss zu "Unterpreisen" auch verkaufen,(wegen angeblicher Unsicherheit der Lieferung ) dank Sicherheitsüberprüfung "von staatswegen" als Netzinhaber werden dann Zusatzkosten fällig , womit sich der "Gewinn" wieder in Richtung +/- "0" ,.... + der Kosten - und Wartungs-arbeiten in´s Gegenteil wendet.
Denn der Staat hat immer Recht ,
und der Staat sind nicht wir,
sondern " Andere" ..???

Wer wenig Geld hat muss teuer bezahle , wer viel hat kriegt den Rest umsonst (kostenlos), oft als Präsent.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]
Kommentar ansehen
23.07.2010 12:31 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe mal gelernt ! Ein Überschuss eines Produkts lässt die Preise fallen !

Aber das muss wohl vor einer "gerechten Welt" gewessen sein !

Mal ein Vorschlag an das abgezockte Volk in Deutschland ---->
Wir stellen auf jedem Marktplatz einen mit Solar-Energie betriebenen Elektischen Stuhl :) Da könnte man dann die ganzen Pleite-Banker, Raffgier-Manager und anti-demokratischen Politiker draufsetzten :)

Ruck-zuck - hätten wir wieder einen Mangel an Energie
Ich befürchte sogar, das wir dann sogar wieder "Strom sparen" müssten, um dem "Angebot" gerecht zu werden !

****

Leute !!!! Geht endlich richtige wählen !!!!
Und straft die Politik und Wirtschaft mal richtig ab !

Lasst euch nicht einlullen und wählt lieber "Splitterparteien"
Aber um Himmels willen nicht mehr die etablierten Parteien !

Nur mit diesem demokratischem Recht des zivilen Ungehorsam - werden die da Oben wach !!!!
Kommentar ansehen
23.07.2010 13:16 Uhr von Hanno63
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Götterspötter ... die Idee´n,..sehr reizvoll,. leider haben "wir" keimnewn Einfluss auf das was die Politiker machen , denn egal welche Partei "offiziell regiert" ,... es regiert wirklic immer die "CDU/CSU" durch ihre Einflüsse und den "Gentleman-Agreements" ( +indirekt auch mit Schwarzgeldern) bei den Aufsichtsräten der meisten Konzerne und der Hochfinanz in der BRD (ausser VW).
Bestimmen tu´n Hochfinanz , Versorgungs-Konzerne (Gas, Öl. Strom), Werbebetrug (durch vorgetäuschte Illusionen), TV, generell gut gefilterte Nachrichten ,....Psychobearbeitung durch Psychologen für Einkauf und Kundendienst und auch noch unterstützt durch die Presse. Alles Hand in Hand ergibt dann das "heutige Chaos" und Unsicherheit im Volk, überall.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?