22.07.10 19:12 Uhr
 3.411
 

Hirnforschung: Musik erhöht kognitive Fähigkeiten

Dass Musiker meist ein feineres Gehör für Musik haben, ist nicht unbekannt, doch stellt sich nun im Rahmen einer Studie heraus, dass Musik noch weitaus mehr bewirken kann.

Der Gehörsinn kann nach neuen Erkenntnissen auch zur Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten führen. Nina Kraus und Bharath Chandrasekaran von der Northwestern University in Illinois fanden heraus, dass der Gehörsinn auch zur allgemeinen Sprach- und Hörverarbeitung beiträgt.

So stellte die Studie fest, dass Musiker besser mit Sprachen umgehen können, sowie Umgebungssignale besser herausfiltern können als Menschen, die nicht musizieren. Besonders gut wurden die Fähigkeiten verbessert, wenn mit dem Musizieren in einem Alter von sieben Jahren begonnen wurde.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Musik, Hirnforschung, Gehör
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2010 19:12 Uhr von Marius2007
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eine interessante Studie, allerdings hätte ich dann früher mit meiner Violine anfangen müssen.

Aber das kann sich ja noch ändern.
Kommentar ansehen
22.07.2010 20:07 Uhr von DeeRow
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Interessant: was die Süddeutsche schon weiss.

Die Studie wird nämlich zufällig an meiner Uni von meinen Kommis durchgeführt und die sind noch net ganz mit der Auswertung fertig,,,

dann können sie ja nun aufhören, was?

hahahaha
Kommentar ansehen
23.07.2010 01:14 Uhr von schumu
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
und was bitte ist darann un neu?!
Kommentar ansehen
23.07.2010 12:56 Uhr von hushcake
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Du hättest früher mit deiner Violine anfangen sollen....


aber das kann sich ja noch ändern ?! ?!



Wie möchtest du bitteschön jetzt noch früher anfangen? ^^

Sieht eher so aus als wenn du nur irgendn Kommentar hingeworfen hast,dasses nich ganz so leer aussieht. Aber das nächste ma vielleicht versuchen nen logischen Inhalt mit einzubringen,...

[ nachträglich editiert von hushcake ]
Kommentar ansehen
23.07.2010 12:57 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
so´n totaler Blödsinn typisch Uni, total dekadent: klar werden "alle" Sinne geschult, weil es zur Entwicklung des Menschen und seiner Gefühlswelt dazu gehört.

. man kann genauso doof sagen:

"atmen erhöht die Denkfähigkeit"
oder:
" ...auch "schei..n" erhöht die Gesundheit"
oder :
"Luftanhalten kann tödlich enden"
oder:
" wer isst , kann länger leben."

"Wasser kann auch erfrischend sein,... innen und aussen."

Musik ist ein Ausdruck von Gefühl, welches früher "nur" echter Gefühlsausdruck (Sinn der Sache ) war , so wie Tiere auch ihre Trauer- oder Freuden-Gesänge machen..
Jezt sei ca. 80 Jahren wird sowas heute durch die gesammte Musikindustrie abartig und immer mehr umgepolt zur "Finanzmaschinerie" Hauptsächlich gegen die Jugend, um an deren "Kohle zu kommen. mit immer minderwertiger ,aufgezungener, durch Werbung und andere Zwänge (psychisch) z.B. auch durch Dauerberieselung mit soganannter , psychologisch berechneter sogenannter "Mode-Musik" , je nachdem ob man Aggression , oder Schmalz momentan zum steuern der Emotionen benötigt und damit dann besser platziert.
Da werden mal eben so 10 000 CD von angemieteten Leuten gekauft um ein Interesse zu imitieren und damit die Umsätze zu friesieren, usw. dafür braucht man "natürlich" eine Studie , damit die Studie bw. das Studieren überhaupt auch Sinn macht.

[ nachträglich editiert von Hanno63 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?