22.07.10 12:34 Uhr
 427
 

Geständnisse im Missbrauchs-Fall von Ameland

Bei den Ermittlungen um die Missbrauchsvorwürfe gegen Teilnehmer einer Freizeit auf der niederländischen Insel Ameland gibt es die ersten Geständnisse. Ein Polizeisprecher bestätigte, dass drei der verdächtigen Jugendlichen inzwischen ein vollständiges Tatgeständnis abgegeben haben.

Sie werden beschuldigt, während des Feriencamps des Stadtsportbundes Osnabrück einige 13-jährige Jungen sexuell missbraucht zu haben. Laut der Polizei gibt es noch etwa fünf weitere Tatverdächtige. Die Vernehmungen laufen vermutlich noch bis zum Ende der Sommerferien Anfang August.

Der SPD-Vizefraktionschef in Niedersachsen, Uwe Schwarz, warf der Regierungskoalition des Landes inzwischen schwere Versäumnisse vor. Das Land habe sich aus der Fort- und Weiterbildung von Betreuern zu sehr zurückgezogen. Den Betreuern des Lagers wird Verletzung der Aufsichtspflicht vorgeworfen.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Missbrauch, Geständnis, Ferienlager, Ameland
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2010 13:17 Uhr von OppaKowallek
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ausführliche Quelle: http://www.rp-online.de/...

Wer verhindern möchte, dass dRECKSnews den Laden hier bald übernimmt, sollte der dnews-Müllseite keine Visits zukommen lassen.
Kommentar ansehen
22.07.2010 13:39 Uhr von holzhupe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@OppaKowallek: WORD!

Aber sowas von!!
Kommentar ansehen
03.08.2010 09:41 Uhr von TRUMP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ALTE KATH.TRADITION: In Ameland alte Tradition !!!
Viele kath.Kindercamps wurden als Missbrauchselrado benutzt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?