22.07.10 09:21 Uhr
 3.230
 

Prozessauftakt: "Storch Heinar" wird wohl am Leben bleiben

Schon am ersten Prozesstag um den sogenannten Führerstorch "Storch Heinar" scheint eine Entscheidung gefallen. Die in rechtsextremen Kreisen populäre Textilmarke "Thor Steinar" hatte gegen die Satire-Shirts mit "Storch Heinar", einem zerzausten Storch mit Führerbart und Scheitel, geklagt.

Der Richter Horst Rottmann machte schon am ersten Verhandlungstag klar, dass er nicht, wie der Kläger, in Optik oder Namen eine Verwechslungsgefahr sehe. Trotz der Empfehlung des Richters, die Klage zurückzuziehen, besteht das Label aber auf ein Urteil.

Die Initiative "Endstation Rechts" des SPD-Bundestagsabgeordneten Mathias Brodkorb verkauft "Storch Heinar"-Shirts, um damit Aufklärungsarbeit über Rechtsextremismus zu finanzieren.


WebReporter: urxl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Rechtsextremismus, Thor Steinar, Storch Heinar
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Bei Rechten beliebter Thor Steinar-Laden muss nach Protesten schließen
Chemnitz: Ausstellung erklärt, was "Thor Steinar" mit KZ zu tun hat
Hannoveraner Gericht untersagt den Verkauf von "Thor Steinar"-Kleidung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2010 09:21 Uhr von urxl
 
+23 | -9
 
ANZEIGEN
Ich finde den Führerstorch ganz hervorragend. Es kann ja auch nicht Aufgabe eines Gerichts sein, gute Ideen einer Bürgerinitiative zu verbieten.
Kommentar ansehen
22.07.2010 09:50 Uhr von hertle
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Alles andere als eine Abweisung der Klage wäre lächerlich.
Genauso lächerlich, wie die Anschuldigung des Klägers, dass eine "Verwechslungsgefahr" bestehe.
Man scheint bei Thor Steinar den Unterschied zwischen politischer Satire und Nachahmung eines Produktdesing zu kommerziellen Zwecken nicht zu kennen.

[ nachträglich editiert von hertle ]
Kommentar ansehen
22.07.2010 10:08 Uhr von hertle
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
@DesignerDrugV: "in dessen Schublade die Bekleidung von Thor Steinar gesteckt wurde"

Jetzt geht das schon wieder los.
Thor Steinar ist von Anfang an als Marke für Neo-Nazis konzipiert. Die haben sich selber in die Schublade gesteckt.
Kommentar ansehen
22.07.2010 10:26 Uhr von Deejah
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn Thor Steinar keine Rechte Marke ist...dann sollte es ja kein Problem sein Pinke Tshirts ins Sortiment aufzunehmen mit dem Aufdruck "Pink Pussy is better than Schutzstaffel" oder "PP>SS"

ihr merkt schon
ich nehme diese News sehr ernst ^^

in Zeiten wo wir von einer globalen Elite ins Sklaventum getrieben werden ...kann ich mich einfach nicht mehr über Linke oder Rechte aufregen
Kommentar ansehen
22.07.2010 10:30 Uhr von FunkyVogelfutter
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Wie cool das Storchenlogo ist :D
Kommentar ansehen
22.07.2010 10:34 Uhr von Urrn
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
@Deejah: In Zeiten, wo mir dummdämlichste Shortnewskommentare um die Ohren fliegen, kann ich mich einfach nicht mehr über Linke, Rechte oder Globale Eliten, die uns ins Sklaventum reißen, aufregen...


@News: Thor Steinar ist selbstverständlich nicht für Neonazis konzipiert, deshalb bedient man sich ausdrücklich...

- nicht der nordischen Mythologie
- nicht den Farben des deutschen Kaiserreichs
- nicht des Totenkopfsymbols
- nicht zweifelhafter Ausdrücke wie "Rebellion", "Divison" oder "Windhuk"

Es besteht also kein Zweifel, T.S. ist eine absolut saubere Marke ohne politischen Hintergr... oh wait, what?

[ nachträglich editiert von Urrn ]
Kommentar ansehen
22.07.2010 10:34 Uhr von EvilMoe523
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Thor Steinar hat doch nur ein Problem den rechten Hintergrund offiziell zu machen. In den Medien können und wollen die natürlich nicht aussagen "Ja, wir produzieren Mode vorzugsweise für Rechte und ja wir sind ebenfalls rechts..."

Inoffiziell weiß es natürlich jeder. Und wenn TS mal rein gesponnen wirklich rein gar nichts mit der rechten Szene am Hut hat, dann könnten die ja auch eine Aktion gegen Rechts machen.. so wie Lonsdale :) - Machen se aber nicht...
Kommentar ansehen
22.07.2010 10:39 Uhr von GuruRoach
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
mir fällt als relativ unbeteiligtem hier auf, dass die rechten einerseits verschämt versuchen zu vertuschen dass sie rechts sind während sie alles dafür tun auf der strasse als solche erkannt zu werden, während die linken einfach dazu stehen was sie sind.

das würde mir als rechtem wirklich mal zu denken geben. ich kann mit beiden ideologien nicht so wirklich, aber warum die sympathien allgemein eher bei den linken liegen sollte klar sein... menschen mögen humor und geradlinigkeit.

jeder depp sieht doch dass thor steinar ein rechtsgerichtetes label ist. alle kommentare hier dass man kein neonazi ist nur weil man auf kleidung anzieht die mit ihrem design auf runen, ss-verherrlichung und 3.reich zielt werfen kein besonders gutes licht auf die träger... wenn heute auf der strasse jemand mit Burka rumrennt muss er sich auch gefallen lassen als moslem eingeordnet zu werden. so einfach ist das.
Kommentar ansehen
22.07.2010 10:42 Uhr von lebraska
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch, dass solche Verfahren immer so schnell anlaufen, während wichtige Verfahren sich hinziehen wie Käsefondue
Kommentar ansehen
22.07.2010 10:54 Uhr von urxl
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@lebraska: Das hängt natürlich auch davon ab, wie kompliziert die Sachlage ist. Hier soll ja nur eine Verwechslungsgefahr untersucht werden. Da brauche ich keine großen Gutachten, keine umfangreichen Zeugenvernehmungen usw.
Kommentar ansehen
22.07.2010 11:01 Uhr von marillion2
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Krass ich bin LINKS und trage die Kleidung. Coole Motive und gute Qualität. Was nun?
Kommentar ansehen
22.07.2010 11:09 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ GuruRoach: Das fällt mir auch immer und immer wieder auf, gerade bei der Klamotten-Diskussion die zwar eigentlich mehr als lächerlich ist, aber doch immer wieder Fragen offen lässt, wie unsere Rechten so ticken.

Stattdessen kann man hier maximal anhand von Minus und Plus Wertungen erkennen, gegen wie Viele Rechte man in diesem Forum gerade wettert. ModeLabel als Erkennungszeichen kaufen, aber immer schön mit der "Ich finde dieseKlamotten einfach nur toll - Schiene kommen"

Nicht falsch verstehen, aber ich würde Rechte sogar noch einen Ticken sympatischer finden, wenn sie wenigstens Eier in der Hose hätten und sich nicht hinter ihrer Gesinnung feige verstecken.

Es kann hier Niemand erzählen, dass unter den ganzen Teilnehmern der Diskussion über dieses ModeLabel kein Rechter TS-Träger dabei ist. Aber hier hat keiner auch nur ansatzweise den Mumm zu sagen "Okay - ich bin rechts und trage deswegen TS"

Das Allgemeinbild, dass unsere kleinen Rechten nur in Gruppe stark sind und sich alleine für ihre Meinung offenbar schämen, scheint wohl zu zutreffen :)
Kommentar ansehen
22.07.2010 11:16 Uhr von bigpapa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Immer diese Jammereien: Die Marke ist so platziert das sie Kunden und Absatzmärkte schafft, Steuern in die Kasse der Regierung und Arbeitsplätze . Ok das es so Kunden gibt, ist in meinen Augen aber Sache der Politik.

Ich denke, der Boss von den Laden will das was alle wollen, Kohle machen. Und das scheint ja zu funktionieren.

Die Klage selbst ist zwar ein Witz. Aber wie sage mal ein berühmter Prominenter. (frei zitiert) "Hauptsache sie reden über einen, es ist schön wenn es positv ist, aber was solls. es geht auch so. "

Und die Werbekampagne ist sogar preiswert :)

Gruß

BIGPAPA

p.s.: Ich hasse jegliche Art von Designerware. Nur weil einer sein Namen drauf pappt, zahle ich nicht das mehr als 10 fache an Preis.
Kommentar ansehen
22.07.2010 11:16 Uhr von marillion2
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@CradleOfFilth: Ach so läuft das. Als hätte ichs gedacht.

Ja coole Motive:

Eine hübsche gelbe Sonnenblume
Ein Geländewagen der sich durch Schlamm wühlt
Eine Jeans die einfach nur Blau ist ...
.
.
.
Kommentar ansehen
22.07.2010 11:43 Uhr von DerMaus
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Guter Mann der Richter. Der kennt den Unterschied zwischen Recht und rechts!
Kommentar ansehen
22.07.2010 12:09 Uhr von hertle
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@gugge01: ÄÄÄÄHmmmm Nein.
Welchen Teil des Markenrechts meinst Du denn?
Für einen Fall, der das Markenrecht betreffen würde, müsste hier eine Fälschung oder Imitation von Marken -symbolen, -desing, -emblemen etc. vorliegen.
Jedoch wird hier nicht imitiert sondern persifliert.
Es ist ja nicht so,als würden Kunden getäuscht die eigentlich Thor Steinar kaufen wollten und dann Storch Heinar angedreht bekommen und dann erst später merken, dass sie garkeine Nazi-Klamotten sondern genau das Gegenteil gekauft haben.
Ich hoffe Du kannst mir folgen.

[ nachträglich editiert von hertle ]
Kommentar ansehen
22.07.2010 12:16 Uhr von EvilMoe523
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ hertle: Bei deinem kommentar ist mir gerade ein Licht aufgegangen, warum TS wegen Markenverletzung klagt...

Bei der Zielgruppe von TS ist es vielleicht gar nicht so abwägig, dass man mit der Marke Storch Hainar getäuscht wird und es erst merkt, wenn man von seinen Freunden ausgelacht oder verprügelt wird. :D
Kommentar ansehen
22.07.2010 12:33 Uhr von hertle
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@gugge01: Und damit hast soeben bewiesen, dass Du es nicht gerafft hast.

Und wie herrlich es doch immer ist wenn Leute mich "hertie" nennen. Das ist eigentlich immer ein Zeichen der Hilflosigkeit weil sie irgendwie versuchen müssen, mich lächerlich zu machen damit sie selber nicht ganz so als Vollhorst dastehen.
Kommentar ansehen
22.07.2010 12:38 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ hertle: Also ich würd eher sagen es ist ein Zeichen von LRS wenn sie hertie schreiben *schmunzelt*
Kommentar ansehen
22.07.2010 12:39 Uhr von hertle
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@EvilMoe523: Hehehe.... das ist natürlich auch eine Möglichkeit.
Kommentar ansehen
22.07.2010 12:45 Uhr von marillion2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
also wie gsagt: die klamotten sind schon ganz geil. Und ich wüsste nicht, warum ein Shirt mit dem Aufdruck "Bali Surfcamp" nicht auch von mir als LINKEM getragen werden kann. Ich fühl mich wohl damit.
Kommentar ansehen
22.07.2010 13:00 Uhr von hertle
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@marillion2: Sicher kannst Du kaufen was Du willst. Aber Du brandmarkst dich damit selber. Wenn dich das nicht stört dann mach halt was Du willst. Aber wundere dich nicht wenn man mal in der Öffentlichkeit mit dem Finger auf dich zeigt.
Kommentar ansehen
22.07.2010 13:15 Uhr von marillion2
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@hertle: **Wenn dich das nicht stört dann mach halt was Du willst. Aber wundere dich nicht wenn man mal in der Öffentlichkeit mit dem Finger auf dich zeigt.**

Doch, doch ... wundern tu ich mich schon.

Vor allem weil in bayerischen Vorgärten und sächsischen Wohnsiedlungen die wirklichen Rechten hocken ... ganz ohne Erkennungszeichen. Huch. Allmächt.
Kommentar ansehen
22.07.2010 13:24 Uhr von hertle
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@gugge01: Schon ein bissl peinlich, dass Du den Namen trotzdem noch falsch geschrieben hast. Hehehe

Als Tipp: Wenn Du schon auf deinem Screen das kleine i nicht vom kleine l unterscheiden kannst, dann nutzt doch einfach coppy-paste. Da kann sowas nicht passieren.
Kommentar ansehen
22.07.2010 15:55 Uhr von EvilMoe523
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Wolfsburger: Ich glaube kaum, dass wir hier gegen Rechte hetzen. Genau genommen, kann man sich hier maximal über diverse Idioten amüsieren, denn rechte Gesinnung ein Gedankenweg den ich nicht teile, aber zumindest als Meinung akzeptiere.

Dazu zähle ich aber nicht das bekloppte Pack, was auf den Straßen rumirrt, nachts stinkbesoffen in meinem Wohngebiet irgendwelche Parolen gröhlt. Und wenn man sie dann nach dem Warum fragt oder nach historischen Begebenheiten, wissen die auch nicht mehr als den Geburtstag des Führers *hust*

Wir hetzen also maximal gegen Idioten welche meinen, Klamotten machen sie aus, dadurch sind sie nun rechts und wenn sie die ablegen sind sie es irgendwann nicht mehr.

Die wirklich Rechten, machen sich gar nicht bemerktbar, die Personen die wirklich gefährlich sind und Anzüge tragen und oder uns sogar am Bankschalter bedienen...

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Bei Rechten beliebter Thor Steinar-Laden muss nach Protesten schließen
Chemnitz: Ausstellung erklärt, was "Thor Steinar" mit KZ zu tun hat
Hannoveraner Gericht untersagt den Verkauf von "Thor Steinar"-Kleidung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?