21.07.10 22:40 Uhr
 605
 

Berlin: Immer mehr Tiere müssen ins Heim, weil Herrchen Hartz IV beziehen

In Berlin füllen sich die Tierheime mit Tieren, die von ihren Besitzern nicht mehr ernährt und versorgt werden können, da der Hartz-IV-Bezug der Herrchen und Frauchen nicht für die laufenden Kosten reicht.

Die Besitzer geben die Tiere meist mit schwerem Herzen ab und überlegen sich irgendeine Notlüge, um nicht zugeben zu müssen, dass sie in einer finanziellen Notlage sind.

Manche Besitzer setzen die Tiere aber nach wie vor einfach irgendwo aus und hoffen, dass die Tiere von Polizei oder Passanten entdeckt werden.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Hartz IV, Tierheim
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2010 03:06 Uhr von djsinus
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Hilfe: Es gibt doch die Tier-Tafeln, eine Gruppe, die Spenden sammelt, von denen jeder HartzIV-ler mit Ausweis für gratis etwas für seine besten Freunde bekommen kann!

Gerade in der internationalen Großstadt Berlin sollte es sie doch auch geben!

Tut es auch >>>
http://www.tiertafel.de/...
Kommentar ansehen
22.07.2010 07:31 Uhr von AnitaF
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ein Haustier: gehört doch eigentlich zur Bedarfsgemeinschaft. Also wenn ich Hartz hätte, würde ich mein Haustier mit angeben.
Kommentar ansehen
22.07.2010 08:09 Uhr von aknobelix
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm,da läuft was schief bei denen,denn ich kann meinen hund noch immer ernähren trotz hartz4.spar ich halt an mir.

natürlich muss man das futter auf trockenfutter umstellen.

hundesteuer ist hier bei 35 euro im jahr......land halt.
Kommentar ansehen
23.07.2010 16:27 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
das: größte Problem ist in der Tat die Hundesteuer, hier gibt es zwar sogar eine Möglichkeit sich befreien zu lassen, aber das wird quasi nie gemacht..

Wenn ich überlege das ich für meinen Hund rund 450€ im Jahr zahlen darf.. beim nächsten Pitbull werf ich die papiere weg und geb den als Labradormischling an..
Kommentar ansehen
26.07.2010 19:18 Uhr von miyu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut zu wissen, dass es eine tiertafel gibt ich würde sonst was tun damit meine beiden stubentiger ein schönes leben haben. und wenn ich wieder h4 empfänger werden sollte, wüsste ich wohin man sich wenden könnte... aber es ist echt traurig. also ich war jetzt einen monat beim amt und als ich denen meinen arbeitsvertrag gezeigt habe, wurde ich von der bearbeiterin total angezickt, da ich anfang nächsten monats noch geld brauche, da der lohn erst zum 15 gezahlt wird... irgendwie traurig... da ich mir die stelle ohne deren hilfe gesucht habe <.<

[ nachträglich editiert von miyu ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"Germany´s Next Topmodel"-Star Tessa Bergmeier bezieht nun Hartz IV
Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?