21.07.10 16:52 Uhr
 591
 

Berlin: Rettungshubschrauber mit Leuchtkugel beschossen

Am heutigen Mittwochmorgen gegen 8:40 Uhr wurde ein Rettungshubschrauber auf dem Weg zu seinem Stützpunkt bei einer Berliner Klinik, mit einer Leuchtrakete beschossen.

Der Pilot sah, wie in ungefähr 200 Metern Höhe eine Leuchtkugel auf seine Maschine zukam, die ungefähr 100 Meter vor ihm explodierte.

Der Helikopter, in dem auch ein Notarzt sowie Rettungsassistenten saßen, wurde nicht beschädigt. Ob ein gezielter Angriff gestartet wurde, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Hubschrauber, Helikopter
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2010 16:56 Uhr von hertle
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Also der Titel suggeriert ja schon mal, dass der Heli gezielt beschossen wurde.
Dann aber heißt es in der News, dass heißt es, dass das Geschoss 100 Meter entfernt explodierte.
Und dann heißt es, dass es noch nicht mal sicher ist, ob das ganze gezielt war.

Also hätte der Titel auch heißen können:
"Berlin: Rettungshubschrauber flog an Leuchtkugel vorbei".
Kommentar ansehen
21.07.2010 18:04 Uhr von ZzaiH
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
täter finden: und wegen mehrfachen mordversuch veruteilen oder besser noch terroristischer attacke (oder so ähnlich) - dann kommt son scheiß nicht mehr vor.
Kommentar ansehen
21.07.2010 21:09 Uhr von neWoutsider
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ZzaiH: Du unterschätzt die Dummheit solcher Idioten. ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Olympia 2018: Eishockey-Silber für Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?