21.07.10 12:13 Uhr
 4.350
 

Bayern: Initiator des absoluten Rauchverbots wird massiv bedroht und beschimpft

Sebastian Frankenberger ist der Initiator des Volksentscheids für ein striktes Rauchverbot in Bayern, dem am 04. Juli von den Bürgern zugestimmt wurde. Für viele Raucher ist er jedoch ein Anstifter, der die Freiheit der qualmenden Bevölkerung einschränkt.

Vor allem auf Facebook mutiert der ÖDP-Politiker zum Hassobjekt: Gruppen wie "Wer möchte Sebastian Frankenberger als Freund? Ich jedenfalls nicht!" oder "Lokalverbot für Herrn Sebastian Frankenberger" haben viele Mitglieder. Das Lokalverbot findet jedoch auch schon in der Realität statt.

Die hitzigen Diskussionen über das neue Feindbild endeten auch schon mit Drohungen und Beleidigungen. Vergleiche wie "Raucher-Pogrom" und "Arbeitslager" fielen. Frankenberger wurde ein Davidstern zugesandt und neulich wurden um die 200 Zigarettenstummel vor seinem Haus ausgeleert.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bayern, Rauchverbot, Bedrohung, Volksentscheid, ÖDP, Sebastian Frankenberger
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2010 12:30 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
hmmm :): was soll man dazu nur sagen ;)
Kommentar ansehen
21.07.2010 12:34 Uhr von botcherO
 
+34 | -41
 
ANZEIGEN
Typisch schwerstsüchtige: und man hat ihnen noch nicht mal Ihren Stoff weggenommen, nein man wünscht sich nur, daß diese draussen rauchen. Trotzdem rasten sie aus. Ich warte nur darauf bis der marodierende Mob die ersten Nichtraucher mit Fackeln und Mistgabeln niedermetzeln.

[-] Ja ich bin ein rachesüchtiger Raucher, der die deutschen Gesetze nicht akzeptiert!

[+] Wayne! (wie 70 % der Bayern die nicht zum wählen sind)
Kommentar ansehen
21.07.2010 12:37 Uhr von Dimi369
 
+26 | -31
 
ANZEIGEN
@CradleOfFilth: "das Volk wurde befragt..und das Volk hat entschieden. "

Ach komm... wir werden nur gefragt, wenn "die" genau wissen, dass wir uns dafür entscheiden würden.

@Topic
Tja, leider wird es mit Sicherheit im ganzen Land noch durchgesetzt. In Bayern fängt ja meistens so ein Mist an und verbreitet sich, wie ein Virus, durch alle Bundesländer.
Kommentar ansehen
21.07.2010 12:39 Uhr von Earaendil
 
+29 | -12
 
ANZEIGEN
freiheit ist so ne sache meine freiheit endet dort,wo die freiheit meines nächsten beginnt....

also muss ich bitte draussen rauchen,wenn die mehrheit(volksentscheid!) sich durch mich sonst in ihrer eigenen freiheit eingeschränkt sieht..

gott sei dank hat man noch nicht das recht auf sucht ausgefrufen!

btw:ich bin raucher,und kann durchaus auch mal auf nen stengel verzichten,wenn ich essen geh oder mich zu nem bier irgentwo einfinde....da kann man locker mal jede stunde vor die tür gehn,und eine paffen....wem das zuviel ist,sollte mal darüber nachdenken,ob er nicht in starkem masse abhängig ist!!!

[ nachträglich editiert von Earaendil ]
Kommentar ansehen
21.07.2010 12:45 Uhr von Kampfguppy
 
+24 | -22
 
ANZEIGEN
der: wird denke ich so schnell keine Ruhe mehr finden.
Soweit ich weiß haben auch schon Oktoberfestwirte Hausverbot gegen ihn ausgesprochen.
Ich finde es gut. Er hat von seinem Recht gebrauch gemacht, und nun machen die Wirte von ihrem Recht gebrauch.
Ich hoffe das er bald nirgends mehr rein darf.
Kommentar ansehen
21.07.2010 12:52 Uhr von blu3bird
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@Kampfguppy: @Kampfguppy

das bezweifel icht...für Wiesenwirte hätte es dieses Jahr noch eine einmalige Ausnahmegenehmigung gegeben, aber sie wollen sie nicht, die Wiesenwirte(bzw. die Mehrheit von ihnen) will das Rauchverbot.
Kommentar ansehen
21.07.2010 13:01 Uhr von tomtomtron
 
+17 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.07.2010 13:05 Uhr von sicness66
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
Dummes Volk: wenn dem Pöbel per Volksentscheid demokratisch etwas verboten wird, dann werden sie gleich radikal. Wenn die Politik ihnen undemokratisch die Steuern erhöht oder die Stütze senkt, wird laut rumgeheult aber der Arsch bleibt trotzdem unten.
Kommentar ansehen
21.07.2010 13:08 Uhr von cpt. spaulding
 
+15 | -21
 
ANZEIGEN
hoffentlich: wird der berufsgutmensch mal von ein paar kneipen- und sportbarbesitzern aufgemischt, deren lokal sowieso nie ein
nichtraucher betreten hätte.

[ nachträglich editiert von cpt. spaulding ]
Kommentar ansehen
21.07.2010 13:08 Uhr von EIKATG
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Tja: bin selber Raucher und bin nicht überglücklich mit dem Urteil, aber akzeptiere es.
Jedoch genauso wie es das Recht des Herrn Frankenberger war eine solche Aktion zu starten, ist es das recht jedes sauren Wirtes ihn ein Hausverbot aufzuerlegen.
Kommentar ansehen
21.07.2010 13:14 Uhr von Zisch
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
naja.. ich gehöre zu den Rauchern die es auch nichtmal stört vor die Tür zu gehen..gibt schlimmeres.

Allerdings gehör ich auch zu denen, die das Rauchverbot nur deshalb dämlich finden, weil Wirrten vorgeschrieben wird, was sie zu tun haben.

Nach wie vor bin ich der Meinung, dass jeder Wirrt selbst entscheiden soll. Da aber kein Wirrt so doof wäre ein Nichtraucherlokal zu machen, wäre das wohl keine Option :D
Kommentar ansehen
21.07.2010 13:17 Uhr von Earaendil
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@sicness66: genau so siehts aus....

blödes windmachen wo es total unnötig ist,und dort wo es angebracht wäre,garnichts sagen und tun!
Kommentar ansehen
21.07.2010 13:24 Uhr von -Sirius-
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
zufall? hab grade auch im Radio gehört, dass nun auch die Tabaksteuer angehoben werden soll?!....
Nicht reinzufällig, weil jetzt in Bayern es einige Raucher weniger geben wird?...bzw durch dieses Verbot wahrsch. weniger geraucht wird?! ;)

Ein Schelm.... :)
Kommentar ansehen
21.07.2010 13:25 Uhr von flireflox
 
+7 | -13
 
ANZEIGEN
Soweit ich informiert bin war das ein Volksentscheid und nicht der alleinige Entscheid von Herrn Frankenberger.

Solche Anfeindungen weil man mit einer demokratischen Entscheidung nicht umgehen kann sind schon wirklich sehr peinlich. Und die Anspielungen auf Davidstern, Arbeitslager etc. sowieso.

Aber vielleicht ist das auch gerade ein sehr interessantes Beispiel, das die Mentalität vieler Deutscher zeigt die irgendwo im Unterbewusstsein eine Diktatur der Demokratie vorziehen.

Anders kann ich mir aufjedenfall nicht erklären, wie man so gegen einen Volksentscheid vorgeht, aber wenn die Politiker eigenmächtig gegen den Willen des Volkes entscheiden alles hinnehmen.
Kommentar ansehen
21.07.2010 13:27 Uhr von blade31
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Ich: hab volles Verständnis für Leute die ohne Rauchschwaden ein gutes Essen genießen wollen aber wenn ich draussen eine Rauche und einer steht 2 meter entfernt und fängt plötzlich an künstlich zu husten, dafür hab ich null Verständnis...
Kommentar ansehen
21.07.2010 13:38 Uhr von Earaendil
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
zufall?...absicht...?

sirius,google ma,wie oft die tabaksteuer in den letzten jahren erhöht wurde,und wann....

das passiert andauernd,genau wie die elendigen diskussion ums nichtrauchergesetz....

langsam wirds langweilig..

ja,die wollen aus der sucht der leute mehr kohle quetschen..und nein,sie wollen nicht deine freiheit aufs rauchen einschränken,nur sollste nicht die leute zuqualmen,die es nicht wollen

wo liegt das problem?
Kommentar ansehen
21.07.2010 13:42 Uhr von mr_shneeply
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
da fällt mir der Film "die Welle" ein Da müsste nur wieder ein Anführer kommen und der Mob wäre wieder voll da.. wie damals.
Die Disposition ist heute wie damals bei den Leuten vorhanden.

So wen vertreiben wir heute?
Die bösen Nichtraucher die Gebrauch von der Demokratie machen?

Irgendeine Gruppe findet sich immer.. und am Ende wars der Anführer..

Wieso? Ich hab die Regeln nicht gemacht.. ich folge nur Anweisungen..

Ich könnt kotzen!!
Kommentar ansehen
21.07.2010 13:48 Uhr von daniel1xxx
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Demokratische Volksentscheide sind dämlich: Es waren 70% dafür aber noch 30% dagegen, was ist mit den 30%?
Kommentar ansehen
21.07.2010 13:52 Uhr von Earaendil
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
gute frage antwort:die sind leider meinungsmäßig unterlegen und werden sich anpassen müssen!

so ist das :)
Kommentar ansehen
21.07.2010 13:57 Uhr von GLOTIS2006
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Gut: Jetzt hat er den endgültigen Beweis, dass er alles richtig gemacht hat.
Kommentar ansehen
21.07.2010 14:10 Uhr von Us-Diego
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Sonst jammern hier alle das die Politiker ja keine Ahnung haben und gegen das Volk entscheiden, und jetzt wo das Volk entscheidet ist es auch wieder nicht Recht. Was soll das?
Kommentar ansehen
21.07.2010 14:18 Uhr von oralke
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Ich hab nicht ein gegen ein Rauchverbot.
In Restaurants auf jeden Fall.
In Diskotheken auch sehr sinnvoll.

Aber warum es keine Raucherräume mehr geben darf
oder das in kleinen Eckkneipen wo der Wirt selber hinter der Theke steht nicht geraucht werden darf, dieses ist völlig sinnlos.

Laut Statistik sind 1/3 der deutschen Raucher. Also war von vornherein klar das ein Volksentscheid nur so Enden konnte.

Wenn ich bei mir zuhause mit meiner Frau und Tochter immer abstimmen würde was es im Fernsehen gibt, würde ich nur noch "Sex in the City" oder ähnliches zu sehen bekommen.

Es gibt einen Grund warum es in den meisten Ländern keine Volksentscheide gibt, da bei diesen Minderheiten immer verlieren. Und "das Volk" ist nicht die Mehrheit sondern alle.

Oder: Volksentscheide sollten nur dann umgesetzt werden wenn mindestens 99,5 % dafür sind.
Kommentar ansehen
21.07.2010 14:49 Uhr von zocs
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Bayern eben Was sonst ....
Ich meine der Deutsche an sich, ist schon komisch ....
aber dann kam der Bayer ....

Nehmt ihm sein normales Demonstrationsrecht ...
Gebt ihm einen korrupten Strauß ...
Gebt ihm einen peinlichen Stoiber ...
Nehmt ihm Gelder über das Landesbank-Verbrechen ...

Aber wehe man nimmt ihm das Rauchen oder womöglich das Weizenbier ... dann wirds unangenehm.

Lächerlich ... der Mensch ist so dämlich ... unglaublich.
So ,... minus bitte. (ist mir ziemlich wurscht)
Kommentar ansehen
21.07.2010 15:23 Uhr von Floppy77
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@daniel1xxx: Das ist nun einmal Demokratie. Wenn einfach mehr Raucher den Arsch hoch bekommen hätten, wäre der Entscheid vielleicht gekippt. Wer aber lieber im Biergarten hockt, statt seinem Recht nach wählen nachzugehen ist selber schuld.
Kommentar ansehen
21.07.2010 15:28 Uhr von Briefmarkenanlecker
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Als Wirt sollte man: Als Wirt sollte man selbst entscheiden können, ob man aus seinem Betrieb ein Raucher- oder Nichtraucherlokal macht. Wenn es dafür einen Markt gibt, könnten Raucher- und Nichtraucherlokale nebeneinanderher bestehen und jeder kann selbst wählen wo er hingeht.

Mit ähnlichen Argumenten könnten Fußgänger den motorisierten Strassenverkehr verbieten wollen(Abgase, durch Autos getötete Fußgänger, Lärm etc.)

Leute, die anderen ihren Willen aufzwingen wollen, sind doch total krank im Kopf.

Zu dem Initiator: Ich finde der Querulant kriegt, was er verdient. So einen würde ich auch nicht in meine Kneipe lassen.

Zur Quelle: "Freunde Frankenbergers haben die Plakate wieder entfernt."
Schwer bis unmöglich zu glauben, dass der Typ Freunde hat - das kann nicht sein.

[ nachträglich editiert von Briefmarkenanlecker ]

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?