21.07.10 09:09 Uhr
 12.478
 

Modelabel "Thor Steinar" verklagt "Storch Heinar"

"Thor Steinar" ist ein Modelabel der brandenburgischen Firma Mediatex, das von Käufern mit rechter Gesinnung bevorzugt wird. Daher entwarfen die Jusos in Mecklenburg-Vorpommern den Gegenpart "Storch Heinar".

Nun aber wurde "Storch Heinar" von "Thor Steinar" verklagt, weil sich das rechte Label durch den satirischen Storch verunglimpft sieht. Es wird eine Markenrechtsverletzung erkannt, daher soll "Storch Heinar" verboten werden.

Für heute ist dafür der Gerichtsprozess in Nürnberg angesetzt. Der Leiter des Rechtsbüros von Mediatex bestreitet außerdem, dass die Käufer von "Thor Steinar" eher rechts gerichtet sind: "Wir können unseren Kunden nicht in die Köpfe gucken, und es interessiert uns auch nicht."


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Modelabel, Thor Steinar, Markenrechtsverletzung, Stoch Heinar
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Bei Rechten beliebter Thor Steinar-Laden muss nach Protesten schließen
Chemnitz: Ausstellung erklärt, was "Thor Steinar" mit KZ zu tun hat
Hannoveraner Gericht untersagt den Verkauf von "Thor Steinar"-Kleidung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

74 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2010 09:34 Uhr von Bluti666
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Vorzugsweise bevorzugt Doppelt gemoppelt!
Kommentar ansehen
21.07.2010 09:45 Uhr von deathcrush
 
+92 | -94
 
ANZEIGEN
lol: Ich hasse Menschen die einem dann sagen das man rechts sei weill man Thor Steinar trägt.. Was soll das?
Nur weil aus der nordischen Mythologie eine Gottheit den Namen ziert?
Weil jeder linke gleich denkt das man ein Nazi ist weil man einen Thorhammer um den Hals trägt.
Da scheisse ich drauf!!
Wenn immer alle so intollerant duch die gegend rennen ist es kein Wunder das hier alles zu grunde geht -.-

Ich glaube ich werde noch ein bisschen drekter:

Das ist doch dann der gleiche Scheiss wie damals im 2.WK
Da mussten die Juden einen Judenstern auf der Kleidung tragen damit man sie als soche erkennt -.-

Und jetzt muss man sich Thor Steinar kaufen damit man erkennt das es rechte sind?

LOL OMG!!
Bitte ein bisschen mehr tolleranz..
es ist NUR Kleidung.!


[ nachträglich editiert von deathcrush ]
Kommentar ansehen
21.07.2010 09:48 Uhr von usambara
 
+47 | -5
 
ANZEIGEN
Thor Steinar made in Dubai (Al Zarooni Tureva)
Kommentar ansehen
21.07.2010 09:55 Uhr von GulfWars
 
+61 | -37
 
ANZEIGEN
Die haben echt tollte Sachen: gefällt mir sehr gut die Mode von denen

nur leider muss man wenn man das anzieht, damit rechnen, von irgend welchen idioten die nur in schubladen denken angegriffen zu werden.

echt unglaublich sowas, nur weil man sachen anzieht, die angeblich rechts zugeordnet werden, wird man verachtet und beschimpft. die haben doch nen knall!
Kommentar ansehen
21.07.2010 09:59 Uhr von Schwertträger
 
+48 | -12
 
ANZEIGEN
@deathcrush: Von hinten aufgezäumt: Man ist ja nicht rechts, wenn man Thor Steinar Klamotten trägt.
Man ist auch nicht rechts, wenn man alte germanische Religionen attraktiver und logischer findet, als z.B. Christentum und Moslemtum.

Aber da nun mal dummerweise die Rechten diese beiden Sachen für sich besetzt und somit verbrannt haben, begibt man sich in Gefahr, jener Gruppe zugerechnet zu werden, wenn man Thor Steinar Klamotten trägt oder/und man den nordischen Göttern huldigt.
Da kann man ja selber entscheiden, ob es einem das risiko wert ist.

Einen Davidstern trügst Du ja wahrscheinlich auch nicht, selbst wenn Du den schön finden würdest.weil Du eben nicht den jüdischen Gläubigen zugerechnet werden wolltest.
Kommentar ansehen
21.07.2010 10:11 Uhr von usambara
 
+36 | -17
 
ANZEIGEN
der Gründer Die Marke “Thor Steinar” hat sich im Oktober 2002 der 30jährige Axel Kopelke aus Königs Wusterhausen registrieren lassen. Seit 2003 tritt für “Thor Steinar” die Mediatex GmbH von Axel Kopelke und Uwe Meusel auf. Zumindest Kopelke ist in der Region Königs Wusterhausen politisch kein Unbekannter.

Lokale AntifaschistInnen berichten über Verstrickungen in die regionale Nazi-Szene. So wurde Axel Kopelke in der Vergangenheit bei völkischen Sonnenwendfeiern, einem Liederabend mit dem Nazi-Barden Frank Rennicke und einer NPD-Reichsgründungsfeier im Jahr 2000 in Friedersdorf gesehen. Er verfügte auch über Kontakte zu dem überregional bekannten Nazi-Kader und V-Mann Carsten Szczepanski. Seine geschäftlichen Ambitionen begann er 1997, als er in den Laden “Explosiv” in der Bahnhofstrasse in Königs Wusterhausen einstieg. Dieser entwickelte sich zu einem Anlaufpunkt der regionalen Jugendszene der extremen Rechten. Als kaum ein Zufall kann hierbei der Umstand angesehen werden, dass in diesem Laden vor allem rechtsstehende Jugendliche ihre Schulpraktika absolvierten.
http://www.endstation-rechts.de/...
Kommentar ansehen
21.07.2010 10:15 Uhr von RobaFresca
 
+28 | -31
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: "Verbrannt" wurde die Marke vor allem von den Antifa- und Autonom- und Möchtegernlinksaffen, die auf jeden Träger dieser Marke mit dem Finger zeigen und "Nazi" plärren wie man es früher mit vermeintlichen Ketzern tat !
Dieses Pack ist mindestens genauso schlimm und schädlich für eine funktionierende Gesellschaft wie die unbelehrbaren Rechten und ich weiss nicht, wen ich mehr verachten soll !

Und viele Juden tragen den Davidsstern genauso stolz wie die Christen ihr Kreuz, da bist Du wohl fehlinformiert. Und warum auch nicht, da gibt´s doch nix zu schämen und zu verheimlichen !
Kommentar ansehen
21.07.2010 10:20 Uhr von hertle
 
+20 | -9
 
ANZEIGEN
@RobaFresca: "Und viele Juden tragen den Davidsstern genauso stolz wie die Christen ihr Kreuz, da bist Du wohl fehlinformiert. Und warum auch nicht, da gibt´s doch nix zu schämen und zu verheimlichen"

ÄÄÄäähm es ging ums dritte Reich. Ich glaube kaum, dass die Juden damals die gelben Sterne freiwillig getragen haben. Ist ja nicht so, als wäre es damals besonders vorteilhaft gewesen, so einen Stern zu tragen.

Im Übrigen sind es nicht nur die "Antifa- und Autonom- und Möchtegernlinksaffen", sondern auch Medien, Verfassungsschutz und diverse Organisationen, die diese Marke der rechtsextremen Szene zuordnen.
Usambara hat ja auch schon die Gründe dafür gepostet.
Kommentar ansehen
21.07.2010 10:27 Uhr von MrsHebadesher
 
+40 | -14
 
ANZEIGEN
Kleidung: Wer Titus trägt, ist ein Hopper.
Wer Miss Sixty trägt, ist eine Tussi.
Wer Thor Steinar trägt, ist ein Rechter.

Vermutlich trifft das nicht auf 100% aller Fälle zu, aber für einen Großteil der Leute stimmt das.

Außerdem tragen Leute eine bestimmte Kleidung, weil sie entweder als etwas identifiziert werden wollen oder weil die Peergroup auch diese Kleidung trägt.

[ nachträglich editiert von MrsHebadesher ]
Kommentar ansehen
21.07.2010 10:30 Uhr von tobe2006
 
+9 | -18
 
ANZEIGEN
naja: jetz muss ich doch mal meinen senf dazu geben...

KLAR haben viele viele rechte thor steiner an, genauso wie londsdale etc...

aber mitlerweile haben genausoviele links-extreme das zeugs an!

davon abgeshen find ichs schon ziemlich assssi in de news direkt von "der rechten marke" zu reden. hört sich ja schon nach verleumnung an!
Kommentar ansehen
21.07.2010 10:32 Uhr von RobaFresca
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
@hertle: Zitat Schwertträger: "Einen Davidstern trügst Du ja wahrscheinlich auch nicht, selbst wenn Du den schön finden würdest.weil Du eben nicht den jüdischen Gläubigen zugerechnet werden wolltest."

Das ist eindeutig Präsenz und der Davidsstern ist auch nicht der "Judenstern" aus dem 3. Reich ! Gläubige Juden werden sich bedanken, wenn sie das lesen !

Zitat usambara: "Lokale AntifaschistInnen berichten..."

Das sind genau die Quellen die die mit Objektivität und Sachlichkeit NICHTS zu tun haben !

So lange sich jemand in diesem Land an die bestehenden Gesetze hält, darf er jederzeit zu jeglichen nicht verbotenen Veranstaltungen gehen und ist frei in seiner politischen Einstellung. Selbst wenn solche Leute in die falsche Richtung tendieren ist es absolut der FALSCHE Ansatz, diese Leute erst recht in die rechte Ecke zu treiben und sie dort zu isolieren. Das ist 1. kontraproduktiv und 2. von der Methodik nicht besser als das was die Rechten tun wenn sie an der Macht sind !

Leider begreifen das die mindestens genauso verblendeten "Antifa- und Autonom- und Möchtegernlinksaffen" nicht und vergrössern uns allen mit ihrem dümmlichen Getue die rechte Gefahr eher noch, als sie wirksam zu bekämpfen !

Aber um das zu verstehen muss man eben schon ein wenig nachdenken... ;-)
Kommentar ansehen
21.07.2010 10:38 Uhr von Keltruzad1956
 
+20 | -17
 
ANZEIGEN
Das tolle ist: Nazis müssen erstmal das Maul aufmachen - denn ein Nazi mit Bombejacke und Knobelbechern könnte genauso gut ein Skinhead sein. Genauso wie ein Anzugträger nicht automatisch Banker sein muss. Aber egal - ist zu hoch für die Jungs und Mädels von Links. Am besten treten wir in zukunft preventiv jeden zusammen, dessen Kleidung wir als Erkennungszeichen für irgendetwas erkennen. Von Links nach Rechts bitte xD

Hierbei lässt sich sehr gut erkennen, welches Geistes Kinder die Jusos und Linken Faschos sind, die auf die Marke einer Kleidungsfirma (die übrigens mehrheitlich arabischen Geldgebern gehört) a) schädigen, b) deren Träger diskriminieren, c) Pauschalisieren, Alles in einen Topf werfen und d) DIE FREIHEIT ALLER EINSCHRÄNKEN WOLLEN.

Die Freiheit des einzelnen, hört dort auf, wo die eines anderen anfängt!

Wie war das noch mit dem Grundgesetz:
http://de.wikipedia.org/...

Oder wie wäre es denn, wenn wir in zukunft ALLE Kleidungsmarken, welche von einigen wenigen als "Erkennungsmerksmal" genutzt werden - VERBIETEN! Ob Rechts ob Links - Die Geschäfte werden vom Staat geschlossen, die Textilien verbrannt - ENDE, keine Palitücher mehr für unsere Jusos und keine Thor Steinar Pullis mehr für die rechten Faschos.

Ende gut alles gut.

Übrigens ist die nordische Mythologie völlig harmlos und die Edda habe ich teils auch etwas gelesen, da es spannende Unterhaltung ist.
Drudenfuß und Thorhammer, als wenn sich Rechte durch sowas den "Judenstern" selbst aufdrücken würden.

Die meisten Rechten, sehen nichtmal so aus, aber das will der Pöbel vom Linken Rand nicht sehen.

KEINEN FUSSBREIT DEN ROT-FASCHISTEN!

Wie wärs denn, wenn in Zukunft alle politisch Motivierten und Aktiven --->"Takko" tragen! Dann kann man sie schneller als sehr politisch richtig einordnen...
Aber ich phantasiere schon wieder herum über so viel beklopptheit in der Welt :)

Ich trag Thor Steinar nicht, ich trag alles, egal von welcher Marke....sogar ausm Takko oder von Kick. Gute Kleidung muss nicht immer teuer sein!

[ nachträglich editiert von Keltruzad1956 ]
Kommentar ansehen
21.07.2010 10:51 Uhr von RobaFresca
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
@Keltruzad1956: Ich warte nun eigentlich darauf, dass wir hier -mangels sachlicher Argumente- jetzt gleich als "verkappte Nazis" verunglimpft werden... ;-)))
Kommentar ansehen
21.07.2010 10:59 Uhr von Bokaj
 
+20 | -11
 
ANZEIGEN
Wenn die Firma "Thor Steinar": nicht die Nazis gut findet, dann sollte diese Firma aktiv gegen Nazis Werbung machen und ihre Marke so mehr Distanz zur NeoNaziSzene zu geben.
Kommentar ansehen
21.07.2010 11:03 Uhr von MrsHebadesher
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
@Bokaj: Gutes Argument. Anscheinend wollen sie aber genau das nicht, weil Rechte ihr größter Kundenkreis ist.
Kommentar ansehen
21.07.2010 11:04 Uhr von strausbertigen
 
+8 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.07.2010 11:10 Uhr von MrsHebadesher
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
@strausbertigen: Was ist denn das für ein Vergleich? Null Bezug zum Thema oder identifizierst du dich mit Vollkornbrot?

Auch Bademeister, Models, Lehrer, Popstars, Hausmeister, etc. essen Vollkornbrot. Bist du jetzt eine Mischung aus tausenden von Alters- und Berufsgruppen? Denken, dann schreiben.

[ nachträglich editiert von MrsHebadesher ]
Kommentar ansehen
21.07.2010 11:14 Uhr von hertle
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
@Strausbertigen: In welche politische Richtung Du gehst, belegst Du täglich aufs Neue. Dafür brauchst Du kein Volkornbort mampfen.
Kommentar ansehen
21.07.2010 11:15 Uhr von Taure
 
+10 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.07.2010 11:18 Uhr von hertle
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@Taure: Ok, dann geh doch bitte auch gegen Verfassungsschutz, Netz-gegen-Nazis, die Jusos, den Spiegel, den Stern, Wikipedia etc etc etc. vor Gericht. Viel Erfolg wünsch ich.
Kommentar ansehen
21.07.2010 11:22 Uhr von bosc1
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wer war Thor Stainar? http://www.nornirsaett.de/...
Kommentar ansehen
21.07.2010 11:23 Uhr von MrsHebadesher
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Taure: Anscheinend hast du keine Ahnung, was der Shop, vor allem in Nürnberg, für einen Ruf "genießt".
Kommentar ansehen
21.07.2010 11:29 Uhr von MrsHebadesher
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@bosc1: „Steinar robbte sich bis auf 30 Meter an den französischen Schützengraben `ran. Dann stand der Idiot doch tatsächlich auf und stürmte mit „Hurrah!“ auf die Franzosen vor. Keine zwei Sekunden später war der Kerl ein Kugelsieb.“

Herrlich!

[ nachträglich editiert von MrsHebadesher ]
Kommentar ansehen
21.07.2010 11:29 Uhr von TickTickBoom
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Was gibt´s noch zu sabbeln: Usambara hat doch alles gesagt?!
Kommentar ansehen
21.07.2010 11:35 Uhr von strausbertigen
 
+5 | -11
 
ANZEIGEN
lol: "Was ist denn das für ein Vergleich? Null Bezug zum Thema oder identifizierst du dich mit Vollkornbrot?
Auch Bademeister, Models, Lehrer, Popstars, Hausmeister, etc. essen Vollkornbrot. Bist du jetzt eine Mischung aus tausenden von Alters- und Berufsgruppen? Denken, dann schreiben."

Bist du Neonazi oder Rechts weil du Thor Steinar trägst?
Merkste was? Viele Rechte tragen auch Lonsdale und zwar noch megamässig mehr und das weltweit....und jetzt? soll Lonsdale nun aufhören zu produzieren? Thor Steinar hat und hatte damals schon gutes Zeug im Angebot und weil ich etwas bestimmtes trage bin ich noch lang kein rechter, noch identifiziere ich mich mit einer Marke die ich trage....oder meinste ich fühle mich nachher wenn ich meine Schuhe anziehe, nach Adidas?

So ein Unsinn.

Refresh |<-- <-   1-25/74   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Bei Rechten beliebter Thor Steinar-Laden muss nach Protesten schließen
Chemnitz: Ausstellung erklärt, was "Thor Steinar" mit KZ zu tun hat
Hannoveraner Gericht untersagt den Verkauf von "Thor Steinar"-Kleidung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?