21.07.10 07:36 Uhr
 1.327
 

Tödlicher Unfall auf der A3: Lkw-Fahrer wird von Betonteilen zerquetscht

Am Dienstag kam es auf der Autobahn 3 zu einem folgenschweren Verkehrsunfall, wobei ein Lkw-Fahrer in seinem Führerhaus von Betonteilen eingeklemmt wurde.

Der 41 Jahre alte Fahrer konnte seinen 40-Tonnen-Lkw nicht mehr zum stehen bringen, als am Autobahnkreuz Altdorf ein anderer Lkw vor ihm bremste. Er fuhr auf.

Dabei kam seine aus Betonteilen bestehende Ladung ins Rutschen und zerquetschte den Mann in seinem Fahrerhaus. Er starb noch vor Ort. Es entstand ein Schaden von über 100.000 Euro.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Fahrer, Autobahn, Verkehr, Lkw, Autobahn A3
Quelle: www.ovb-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2010 09:28 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm Unachtsamkeit, unzureichender Abstand und unzureichende Ladungssicherung.

Und deswegen mußte ein Mensch sterben. Tragisch, vor allem für seine Familie.
Kommentar ansehen
21.07.2010 12:28 Uhr von tutnix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
selbst dran schuld: typischer fall, für die ladungssicherung ist der fahrer (schon aus eigeninteresse) selbst verantwortlich.
Kommentar ansehen
21.07.2010 13:45 Uhr von Spafi
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gut: Er hatte also nicht mehr bremsen können? Und war voller Betonteile? Sowas liebe ich, wenn ich auf der rechten Spur an einen Stau heranfahre und hinter mir LKWs kommen. Wenigstens gibt es jetzt eine Gefahr weniger für alle PKW-Fahrer
Kommentar ansehen
27.07.2010 20:11 Uhr von Nasa01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Spafi: Ein Mensch stirbt,
und DU findest das GUT?
Die Meinung zu deinem Comment erspar ich mir lieber.
Aber du solltest mal zu einem Arzt gehen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?