20.07.10 16:22 Uhr
 399
 

Wien: Prostituierte stürmen Pressegespräch mit US-Aids-Koordinator

Zu einem Zwischenfall ist es heute am Rande der Aids-Konferenz in Wien gekommen. Eric Goosby, in den USA unter anderem verantwortlich für PEPFAR (President´s Emergency Plan for Aids Relief), welcher noch von US-Präsident Bush initiiert wurde, flüchtete vor einer Gruppe aufgebrachter "Sexarbeiter".

Diese protestierten gegen die sogenannte "Anti-Prostitution Pledge", die Nichtregierungsorganisationen dazu zwingt, Prostitution aber auch Menschenhandel abzulehnen, wenn sie öffentliche Gelder erhalten. Gegen erstgenanntes laufen die Prostituierten Sturm.

Mit Schildern wie "Wir sind keine Tiere" wollten die Demonstranten auf die Auswirkungen dieses Programmes aufmerksam machen. Nach wenigen Minuten war der Spuk allerdings wieder vorbei, der US-Repräsentant nahm abernicht mehr an der Fortsetzung des Gesprächs teil.


WebReporter: mr_gonzo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Protest, Wien, HIV, AIDS, Prostitution
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2010 16:22 Uhr von mr_gonzo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der arme Ami. Ist geschockt wegen einiger Nutten. Eine Auswirkung des genannten Programmes ist, das einige NGOs gezwungen waren, Prostituierte nicht mehr zu unterstützen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?