20.07.10 14:15 Uhr
 269
 

Mexiko: Mann wollte 18 Affen über Grenze schmuggeln

Bei einer Routinekontrolle am Flughafen von Mexiko City ist den Beamten ein spektakulärer Fund untergekommen. Ein Mexikaner hatte versucht, insgesamt 18 Affen über die Grenze zu schmuggeln. Die Affen hatte er in Socken versteckt und an seinem Gürtel befestigt. Zwei der Affen waren dabei gestorben.

Bei den Affen handelte es sich wahrscheinlich um die äußerst seltene Spezies der Titi-Affen, die unter Artenschutz stehen. Die mexikanische Regierung hat vor kurzem ein Gesetz verabschiedet, das den Import von Primaten stark einschränkt.

Bei seiner Verhaftung hatte der Mann gestanden, für jeden Affen 30 US-Dollar gezahlt zu haben. Schätzung zufolge haben die Titi-Affen in Mexiko einen Marktwert von bis zu 1.550 US-Dollar.


WebReporter: tom.leonhardt
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mexiko, Grenze, Affe, Schmuggel
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2010 14:15 Uhr von tom.leonhardt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Auf was für Ideen man alles kommen kann. Affen in Socken über die Grenze schmuggeln! Die armen Tiere.
Kommentar ansehen
21.07.2010 08:10 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Affe wie kann man sich Tiere am Körper befestigen und meinen dies würde nicht auffallen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?