20.07.10 13:28 Uhr
 312
 

England: Kartenspieler tötete Ehefrau - Sie spielte zu schlecht

Nach ständigem Streit über ihre schlechten Leistungen beim Bridgespiel soll ein 57-jähriger arbeitsloser Engländer seine Partnerin ermordet haben. Die Leiche der Frau wies mehr als 100 Stichverletzungen, darunter auch im Halsbereich, auf.

Der Mann selbst behauptet, seine Frau sei mit dem Messer auf ihn losgegangen. Dabei sei er dann auf sie drauf gefallen und die Waffe in ihrem Rücken gelandet. Die weiteren Stiche will er ihr im Glauben, sie sei schon tot, zugefügt haben.

Der Leichnam wurde erst drei Tage nach der Tat im Wohnzimmer des Paares entdeckt. Der Ehemann soll dabei ungerührt im Badezimmer mit Schnittverletzungen am Handgelenk gelegen haben. Schon in der Vergangenheit soll der mutmaßliche Mörder mehrmals gegen seine Frau gewalttätig geworden sein.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, England, Ehefrau, Kartenspiel
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!
Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2010 13:51 Uhr von Bi-Ba-Butzemann
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die Frau Die Frau hat wahrscheinlich gemerkt, dass er falsch spielt...Und wenn sowas auffliegt dann zählt nur noch, wer schneller zieht...
Wundert mich nur, dass das ganze nicht in Texas stattgefunden hat....
Kommentar ansehen
21.07.2010 01:03 Uhr von Floppy77
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wie soll: jemand der ein Messer trägt so fallen, dass er selber mit dem Rücken drauf landet? Und 99 Mal in eine angebliche Leiche stechen wäre immer noch krank genug den weg zu sperren.
Kommentar ansehen
14.08.2010 07:48 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
qfloppy77 ich stimme voll mit dir überein. Bei mehr als 100 Stiche in den Körper der armen Frau, wobei, so möchte ich einfach behaupten, sie noch am Leben war, was muss sie gelitten haben. Weg mit diesem Mörder. Am besten in den Tower, dort wo auch Straftäter im Mittelalter eingesessen haben.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?