20.07.10 13:19 Uhr
 94
 

Kriselnder Neubau: Bausparkassen hoffen auf Sanierungen

Deutschlands größte Bausparkasse Schwäbisch Hall konnte trotz Krise im ersten Halbjahr 2010 mit einer Bausparsumme von insgesamt 14 Milliarden ein Plus von 16,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr verbuchen.

Im Gegensatz zu den Prognosen im Baufinanzierungsmarkt boomt das Geschäft insbesondere mit Wohn-Riester-Verträgen. Die guten Neugeschäfte seien Indiz für die Attraktivität des Bausparens.

Aufgrund des großen Bedarfs an Neubauten sieht der Vorstandsvorsitzende Dr. Matthias Metz vor allem bei Modernisierungen und Wohnungsneubau Potenzial für die Zukunft.


WebReporter: jukado
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Krise, Sanierung, Neubau, Bausparkasse, Bausparen
Quelle: news.immobilo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?