20.07.10 10:59 Uhr
 475
 

Seit 2007: Ärzte verdienen bis zu 25 Prozent mehr

Das Honorar für Fachärzte und Allgemeinmediziner ist innerhalb der letzten drei Jahre um etwa elf Prozent gestiegen, das verkündete jetzt der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen (GKV).

Hier gebe es aber regionale Unterschiede - so konnten sich Hamburgs Ärzte über ein Vergütungszuwachs von 25,4 Prozent freuen.

Bayerns Mediziner dagegen verdienten nur 3,5 Prozent mehr Honorar.


WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Arzt, Verdienst, Honorar, GKV
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2010 11:15 Uhr von usambara
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ist ja auch die Zielgruppe der FDP- wen wunder es...
Kommentar ansehen
20.07.2010 11:16 Uhr von nightfly85
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@usambra: Das ist zu allgemein. Die FDP ist u.a. auch gerade dabei, das Treiben der Apotheker etwas einzugrenzen.
Kommentar ansehen
20.07.2010 11:36 Uhr von usambara
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ nightfly85: 40 Prozent der Apotheker wählen FDP...
Union und FDP wollen die Abgabe von Medikamenten über Drogerien und andere Geschäfte wieder verbieten. Diese Möglichkeit gab es seit 2004.
Kommentar ansehen
20.07.2010 12:31 Uhr von Lamura
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Spitzenverband will uns wohl verar....en!

Durch die neue Arbeitszeitregelung fiel das Gehalt der Ärzte um 30 Prozent - soviel wurde auch beim letzten großen Streik der Ärzte 2007 auch gefordert... was sie nicht bekommen haben.

Man sollte also lieber sagen, Ärzte verdienen 19 Prozent weniger als 2007, das trifft eher die Realität!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?