20.07.10 07:11 Uhr
 1.950
 

New Yorker Philharmoniker leisteten sich den teuersten Dirigenten der Erde

Nach einer Meldung der "New York Times" wurde dem Stardirigenten Lorin Maazel (80) für seine letzte Konzertsaison mit den New Yorker Philharmonikern rund 3,3 Millionen Dollar überwiesen. Dies wäre ein Plus von 500.000 Dollar gegenüber der letzten Saison.

Mit dieser Schlusshonorierung von umgerechnet etwa 2,5 Millionen Euro, zählt er damit zu den am bestbezahlten Dirigenten weltweit. Über die Höhe des Gehalts wurden bei seinem Nachfolger Alan Gilbert von der Orchestervereinigung keinerlei Angaben gemacht.

Auch der Präsident und Executive Director des Ensembles, Zarin Mehta, soll in der Saison 2009 ein Gehalt von einer Million Dollar, inklusive eines Bonus von 100.000 Dollar erhalten haben. Laut der Zeitung soll das Gesamtdefizit während der Dienstzeit von Maazel rund 4,6 Millionen Dollar betragen haben.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Gehalt, Dirigent, Philharmoniker, Lorin Maazel, Zarin Mehta
Quelle: www.codexflores.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2010 07:11 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Er wechselt dann als 82-Jähriger in der Spielsaison 2012/2013 zu den Münchner Philharmoniker, wo er einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben hat. (Bild zeigt Lorin Maazel)
Kommentar ansehen
20.07.2010 14:41 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
mit: 82 noch nen 3jahresvertrag...durchaus mutig

und wie immer mal eine andere art von news aber wie immer sehr informativ

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?