19.07.10 20:07 Uhr
 660
 

Schweiz: Geschlechtskrankheiten nehmen wieder zu

Syphilis, Gonorrhöe und Chlamydien sind in der Schweiz und einigen anderen Ländern wieder auf dem Vormarsch. Gerade ein Gemisch aus Sommerlaune und Partystimmung führt oft dazu, sich auf ein ungeschütztes Abenteuer einzulassen.

Oft werden die Geschlechtskrankheiten laut einer Studie aus dem Urlaub mitgebracht und munter weiterverteilt. Deshalb steigt die Zahl der Erkrankungen im Sommer sprunghaft an. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) vermeldet allerdings eine generelle Zunahme der Erkrankungen.

Ein Grund dafür könnte fehlendes Wissen bei den Jugendlichen sein. Deshalb soll ab Ende des Jahres ein gezielter Plan für eine verbesserte Wissensverbreitung sorgen. Geschlechtskrankheiten können sich mit Brennen, Bläschen und Geschwüren zeigen und bei Schwangeren eine Gefahr fürs Kind darstellen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schweiz, Kondom, Infektion, Geschlechtskrankheit
Quelle: bazonline.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2010 20:09 Uhr von Spafi
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Sie nehmen zu? dann sind sie bald so fett, dass sie an Herzinfarkt sterben und man kann wieder ohne Gummi vögeln
Kommentar ansehen
19.07.2010 20:25 Uhr von jsbach
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man den einschlägigen Foren aus der: CZ glauben darf, geht da der GV fast nur ungeschützt von statten. Mädels aus den ehemaligen Ostblockländern werden ja von ihren Luden förmlich dazu gezwungen und dann braucht sich keine unbedarfte Ehefrau wundern, wenn Post vom Gesundheitsamt kommt....

Auch sonst in D oder im Urlauib, NIEMALS ohne Verhüeterli.
Wäre fast einem Selbstmord gleichzusetzen!

[ nachträglich editiert von jsbach ]
Kommentar ansehen
19.07.2010 20:35 Uhr von chip303
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Hinzu dürfte kommen, das sich Bakterien und Keime (ich denke grad an öffentliche Toiletten in Biergärten, Schwimmbädern oder Eiscafes) bei den derzeit herrschenden Temperaturen schneller vermehren.. Und wer mal länger im Herrenklo war, kann zählen, wer sich angeblich nicht auf die Hände gepisst hat und daher auch keinen Grund für Händewaschen sieht...

Ich betätige Türklinken öffentlicher Gebäude ohnehin nur noch mit Taschentuch dazwischen...grad beim Klo dringend anzuraten...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?