19.07.10 18:29 Uhr
 1.143
 

Nach Urlaub: Mann vergisst Ehefrau auf dem Rastplatz

Nach dem Urlaub an der Ostsee hat ein Mann aus Linz (nahe Köln) seine Frau an der Autobahnraststätte vergessen.

Sie machten eine Pause an einem Rasthof an der A2 bei Bielefeld. Hier stieg der 68-Jährige wieder ins Auto, merkte nicht, dass seine Frau fehlte.

Die 64-Jährige rief die Polizei. Doch nach 40 Kilometern merkte der Fahrer, dass seine Frau fehlte und kehrte um, um sie sicher nach Hause zu bringen.


WebReporter: showstarter
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Autobahn, Urlaub, Ehefrau
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2010 18:29 Uhr von showstarter
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Es macht mir etwas Sorge, dass der Mann so zerstreut ist, und dennoch Autofahren darf. Kann mir nicht vorstellen, dass er noch so reaktionsschnell ist, gerade nach so langen Strecken mit dem Auto.
Kommentar ansehen
19.07.2010 18:50 Uhr von Treibeis
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Zum Glück war express zur Stelle um uns davon zu berichten. Und natürlich showstarter, ohne den mich diese wichtige Nachricht wohl niemals erreicht hätte.
Kommentar ansehen
19.07.2010 18:50 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@autor: völlig richtig...spätestens...allerspätestens nach 100m sollte man merken, dass der beifahrer (respektive beifahrerin) fehlt...
der sollte mal auf allgemeine fahrtüchtigkeit untersucht werden.
Kommentar ansehen
19.07.2010 19:19 Uhr von ric_muc
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
finde auch das 40 Kilometer bisschen sehr lange sind.
Dass man losfährt und vielleicht sogar erst auf der Autobahn merkt das was nicht stimmt sehe ich auch noch ein, aber bei 40 Kilometer – da hört der Spaß echt auf.
Kommentar ansehen
19.07.2010 20:52 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der: hat einfach nur die Ruhe genossen, kein "Nicht so schnell" "Pass auf" usw.........

Ich hatte früher auf dem Armaturenbrett Beifahrerseite einen Aufkleber:

"Kippe aus---Anschnallen--Schnauze halten"

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
19.07.2010 22:52 Uhr von kingmax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@kingoftf: nein, er hat nach 40km gemerkt das niemand mehr andauernd motzt: nicht so schnell, pass auf
Kommentar ansehen
20.07.2010 06:34 Uhr von _-ELK-_
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich denke, der hat: einfach die Gunst der Stunde genutzt. Nur warum er umgedreht hat versteh ich nicht :-)
Kommentar ansehen
20.07.2010 12:53 Uhr von Angel79MD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da kannst sagen was du willst das war Absicht ~ der hat die Alte bewusst da stehen lassen und wollte das es wie ein Unfall aussieht :D

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?