19.07.10 18:18 Uhr
 2.613
 

Report: Israel überzeugt USA von Militäroption gegen den Iran

Laut einem Report des "TIME-Magazine" hat Israel seine diplomatischen Bemühungen erhöht, um die Vereinigten Staaten von einer Militäroption gegen den Iran zu überzeugen. Diese Bemühungen sollen essenziell sein um Teheran, nebst den neusten Sanktionen, von einem Erwerb nuklearer Waffen abzuschrecken.

Laut dem Report soll das amerikanische Zentralkommando bei der Planung für einen Luftschlag gegen iranische Nukleareinrichtungen erhebliche Fortschritte gemacht haben. Dies sei aufgrund verbesserter Geheimdiensttätigkeit in der Region möglich geworden.

Bereits mit der letzten großen Sanktionsrunde gegen den Iran, forderte Israel von den USA und der internationalen Gemeinschaft eine verlässliche Militäroption gegen den Iran. "Ohne verlässliche Militäroption werden Sanktionen nicht funktionieren", sagte ein israelischer Offizieller.


WebReporter: |sAs|
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Israel, Iran, Militär, Report
Quelle: www.jpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2010 18:42 Uhr von usambara
 
+20 | -18
 
ANZEIGEN
da müssen sie noch warten bis eine Palin- oder eine andere Marionette Obama ablöst.
Letzterer dürfte aus den Katastrophen der Bush-Zeit gelernt haben.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
19.07.2010 18:55 Uhr von DrOtt
 
+26 | -13
 
ANZEIGEN
hmmm wie wäre es mal mit Sanktionen gegen Kriegstreiber wie Israel oder die USA? Wer hat denn bock draf dür sowas da sein Leben zu lassen? sollen die da doch machen was sie wollen, solange sie es nicht bei uns machen... Die sind doch kein Tick besser als der Iran.... besser wir haben zu keinem von den dreien Kontakt! ...bringt doch nur Ärger... und unser Lebensstandart und unser Geld wird dadurch auch nicht mehr... also kack auf die alle... Kriege brauchen wir nicht!
Kommentar ansehen
19.07.2010 18:56 Uhr von alles.Gelogen
 
+47 | -12
 
ANZEIGEN
Krieg? Die haben doch nicht vor, den Iran anzugreifen. Die massive Truppenaufstockung, die schon seit geraumer Zeit am persischen Golf stattfindet, dient doch nur zur US-Sicherheit xD

Mit keinem anderen Geschäft lässt sich annährend so gut Geld verdienen, wie mit dem Krieg.

1812-1815: Krieg gegen England um Seerechte;

1846-1848: Krieg gegen Mexico: Kalifornien und New Mexico werden annektiert;

1861-1865: Bürgerkrieg der Nord- gegen die Südstaaten;

1898: Spanisch-Amerikanischer Krieg: Kuba wird von Spanien unabhängig und ein Satellitenstaat der USA;

1917-1918: Teilnahme am Ersten Weltkrieg;

1941 -1946: Zweiter Weltkrieg;

1950-1953: Koreakrieg;

1965-1975: Vietnam-Krieg.

Und nun die wichtigsten militärischen Eingriffe der USA ohne formale Kriegserklärung:

1893: Hawaii wird besetzt und unter Niederschlagung der Einwohner zum " Schutzgebiet" erklärt.

1900: Teilnahme am internationalen Expeditionskorps zur Niederschlagung des Boxeraufstands in China, Eroberung Pekings.

1903: Annektion der Panama-Kanalzone von Kolumbien. Panama wird ein von Kolumbien abgetrennter Satellitenstaat der USA, eine riesige Militärbasis wird eingerichtet.

1904: Da die Dominikanische Republik die Schulden nicht mehr bezahlen kann, interveniert Präsident Theodore Roosevelt und erklärt, dass die USA in Ausübung internationaler Polizeigewalt in der westlichen Hemisphäre für Ordnung sorgen werden, wann immer es notwendig werden sollte.

1911: Nicaragua wird überfallen, um amerikanische Interessen zu schützen; bis 1933 bleiben US-Soldaten dort. 1934 wird von den USA der berüchtigte Diktator Anastasio Somoza eingesetzt.

1914: Kriegerische Auseinandersetzung mit Mexico, dessen Präsident abdanken muss.

1915: Haiti wird nach dem Einmarsch der berüchtigten "Marines", die dort bis 1934 bleiben, zum amerikanischen "Schutzgebiet".

1916: Erneute Strafexpedition im mexikanischen Grenzgebiet.

1916: Erneuter Überfall auf die Dominikanische Republik, US-Soldaten bleiben bis 1924.

1958: Truppeneinsatz im Libanon.

1965: US-Soldaten entscheiden den Bürgerkrieg in der Dominikanischen Republik zugunsten der US-lnteressen.

1983: Ohne Vorwarnung wird die Inselrepublik Grenada besetzt.

1984: Ein US-Schlachtschiff beschiesst Ziele im Libanon.

1986: Luftangriff auf Ziele in Libyen.

Korea (1950 bis 1953), Am 25. Juni 1950 um 4.00 Uhr begann in Korea ein Krieg, der
die Welt an den Rand eines Atomkrieges brachte.
Guatemala (1954, 1967 bis 1969)
Indonesien (1958)

Kuba (1959 bis 1961)

Vietnam (1961 bis 1975)

Belgisch Kongo (1965)

Laos (1964 bis 1973)

Kambodscha (1969 bis 1970)

Iran, via Irak (1980 bis 1988)

Grenada (1983)

Lybien (1986)

Panama (1989)

El Salvador (achtziger Jahre)

Nicaragua (achtziger Jahre)

Irak (seit 1991)

Bosnien (1995)

Sudan (1998)

Serbien (1999)

Irak(2003)

Libanon (2006, durch Israel)

Danke USA, dass ihr Kriege im Namen der Demokratie führt. Wie würde die Welt nur ohne euch aussehen
Kommentar ansehen
19.07.2010 19:13 Uhr von |sAs|
 
+32 | -12
 
ANZEIGEN
@rogman: Punkt 1: Iran hat in den letzten 100 Jahren keinen Angriffskrieg gegen irgendeine Partei dieser Welt begonnen

Punkt 2: Iran ist nicht an irgendeinem Konflikt mit Europa interessiert

Punkt 3: Israel wird wie sonst auch einen potentiellen Militärschlag von den USA ausführen lassen. Israelis setzen ihr Leben nicht aufs Spiel. Sie tun nur so!

;)
Kommentar ansehen
19.07.2010 19:22 Uhr von Jummi
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
Israel: hat selbst Atomwaffen und will verhindern, daß andere Staaten sich solche Waffen zulegen!?

@Redaktion,
was ist denn an dieser News super?
Kommentar ansehen
19.07.2010 19:42 Uhr von br666
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
@rogman: was sind denn sie für einer? jaja, Israel, das gelobte Land. Ich könnt mich kaputtlachen, wenn es nicht so traurig wäre. Vielleicht sollte man den Kriegstreiber Israel wegbomben? Die nerven langsam. Israel will hier einen dritten Weltkrieg heraufbeschwören und stellt sich somit auf die Stufe der Nazis. Wow, wer hätte das gedacht...
Kommentar ansehen
19.07.2010 19:49 Uhr von Jummi
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
@ sAs: Israel fährt eine Strategie der Spannung, das kann nicht gut gehen!
Diese isr. Regierung bringt ihr Volk in größte Gefahr!

@rogman
Solche Großmäuler wie du sollten mal selbst erfahren was Krieg bedeutet!
Ich kann nicht verstehen wie man so großkotzig über Krieg reden kann?!


Bezahlte Internetsurfer verbreiten israelische Propaganda:

http://www.silviacattori.net/...

Islam, der fabrizierte Feind:

http://www.silviacattori.net/...
Kommentar ansehen
19.07.2010 19:55 Uhr von MaoD
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
mann dieser ganze hass unter einigen nation .....ich verstehs einfach nicht .unser weltweites system kann einfach nicht funktionieren .menschen töten sich aus gier.
menschen töten sich wegen religion
politiker sind korrupt (ausnahmslos alle) und führen ihre nationen ins verderben .
und was israel macht ist einfach feige und ehrlos:sich hinter den usa verstecken und derweil kinder durch soldaten erschießen lassen .wenns denen wirklich um iranische a-waffen geht:können sie beweisen ,dass es welche gibt??und selbst ,wenn es welche gibt ,ist das noch lange kein grund um militärisch aktiv zu werden.

was unsere welt braucht,sind staatsmänner ,die zum einen rational handeln aber zum anderen auch rücksichtsvoll sind (nicht nur auf die eigene nation bezogen)
Kommentar ansehen
19.07.2010 19:58 Uhr von GLOTIS2006
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Primärquelle: Interessante News, ABER wieso zitierst du nicht gleich den originären Artikel?

Deswegen Minus.
Kommentar ansehen
19.07.2010 20:03 Uhr von |sAs|
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
@Glotis2006: Weil der schon Vier Tage alt ist und damit als Quelle hätte abgelehnt werden können. Deswegen Sekundärquelle, aber verlässlich und blumig zionistisch, da Jerusalem Post! :)
Kommentar ansehen
19.07.2010 20:13 Uhr von hursit
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Armageddon: Sollen sie doch den 3.Weltkrieg provozieren.
Sicher schachert Ahmedinejat , hinter verschlossenen Türen ,auch mit den USA;
denkbar ist alles bei den Persern.
Sie sind gute Strategen und können im Gegensatz zu anderen Ländern auf 3000 Jahre Kultur-und Staatserfahrung zurückgreifen.
Kommentar ansehen
19.07.2010 20:14 Uhr von Vasto-Lorde
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Olee sie sind wieder da Hallo Ihr Israel - News Trolle *wink*

[ nachträglich editiert von Vasto-Lorde ]
Kommentar ansehen
19.07.2010 20:18 Uhr von MaoD
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@vasto-lorde: was willst na du jetz?kannst gleich wieder nach las noches gehn^^
Kommentar ansehen
19.07.2010 20:19 Uhr von Vasto-Lorde
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@ MaoD: Lass mir doch meinen Spaß.... wenn die trollen will ich auch trollen... XD
Kommentar ansehen
19.07.2010 20:38 Uhr von RickJames
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
"Israel’s current strategy regarding Iran is to cooperate with the White House and at the same time to continue preparing its own independent military option. This dates back to the beginning of Barack Obama’s term as president in January 2009, when Israel warned against engaging the Iranians but eventually acceded to the new US policy, albeit while demanding that the talks be limited in time."

Wenn man mal darüber nachdenkt sind die USA in einer ziemlich schlechten Situation. Wenn sie Israel alleine angreifen lassen und es zu einer Iranischen Vergeltungsaktion kommt, könnte das sehr schnell in einem offenen Krieg zwischen beiden Ländern enden und dann wird die USA eingreifen "müssen". Wenn sie mit machen, knallt es im Irak und die Taliban bekommen mobile Flugabwehrraketen(und dann wird es der ISAF auch nicht anders als den Sowjets gehen). In beiden Fällen verliert die USA wenn sie einen Angriff zulassen. Das einzige Szenario in dem sie nicht als die Dummen dastehen, wäre es wenn sie eine Invasion in den Iran legitimieren wollen...
Kommentar ansehen
19.07.2010 21:05 Uhr von DeeRow
 
+10 | -9
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass der Vergeltungsschlag der Iraner noch abgefeuert werden kann, so dass Israel etwas abbekommt.
Tut mir nur leid für die Israelis, die nur in aller Ruhe leben wollen und nicht sich als etwas "Höheres" ansehen.

Mehr und mehr bekommt man bei den Leuten aber eine Art "die Welle" Gefühl. Und wenn ich schon lesen muss, dass die UN als eine Art Vereinigung der Ungläubigen bezeichnet wird (United Goyim), wird es Zeit, dass dieses Gedankengut vernichtet wird.

Radikalismus ist in jedem Falle scheisse... von rechts, von links, aus Israel oder dem Iran, aus dem Untergrund oder von der Elite. Radikale Strömungen müssen gestoppt werden. Und wenn soetwas nur durch Gewalt passieren kann (weil einige anscheinend nur Gewalt verstehen), muss es eben so sein.

Antisemitismus ist im Volksmund schlecht, wenn man sich jedoch mal die Definition ansieht, ist es schwer gegen Israels Politik zu sein ohne sich dem Vorsatz des Antisemitismus ausgesetzt zu sehen. Um es nochmal klar und deutlich zu machen:

Judentum, Islam, Katholizismus... jeder soll glauben, was er meint. Stellt er sich selbst jedoch über andere, gehört demjenigen aufs Dach, damit er wieder normal denken kann.

Nur weil ein Staat aus vielen Juden besteht, geht er bei mir nicht kritikfrei durch. Ich habe keine Schuld an irgendwelchen Morden und Vertreibungen. Jedoch bin ich ein freier Mensch. Und jeder, der andere abwertet gehört selber abgewertet...

In diesem Sinne: NO WAR AGAINST IRAN!
Egal was die Propaganda sagt.

Dr
Kommentar ansehen
19.07.2010 21:18 Uhr von MaoD
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
alle ,die jetz sagen:"hey israel hätts verdient mal bombardiert zu werden"(deerow) oder "n ´paar bomben in nach teheran schicken und ruhe is":
leute seid ihr euch bewusst ,wie grausam das eigentlich ist.das ist sowohl physisch als auch psychisch absolut unerträglich.glaubt mir:über krieg und tote lässt sich leicht sprechen aber keiner von uns kann sich vorstellen ,wie schlimm es eigentlich ist.....

edit :@deerow:hab dir wegen dem restlichen text trotzdem ein plus gegeben

[ nachträglich editiert von MaoD ]
Kommentar ansehen
19.07.2010 21:52 Uhr von RickJames
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
@MaoD: Albert Bartlett sagte einmal:
"The greatest shortcoming of the human species is our inability to understand the exponential function."

übersetzt beutet das:
"Der größte Fehler der menschlichen Spezies ist unsere Unfähigkeit, die Exponentialfunktion zu verstehen."

Was ich damit sagen will ist das wir ein fundamentales Problem einfach nicht verstehen zu scheinen. Je mehr Menschen wir töten desto mehr Feinde schaffen wir uns. Jeder Mensch hat eine Familie und jedes Familienmitglied wird durch den Tod dieses Menschen radikalisiert. Nur so ist ein Konflikt über 60 Jahre lang erhaltbar (Israel-Palästina).
Kommentar ansehen
19.07.2010 22:19 Uhr von anderschd
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ Herrensocke: Interessanter Link. Und das lief auf der ARD?!
Dauert ne Weile, bis ich das sortiert und gedeutet hab.

Da ging es aber auch um eine neue, andere Strömung.
J Street.

Was sagen die Leute hier dazu?
Ruhig auch als privat Nachricht.
Kommentar ansehen
19.07.2010 22:43 Uhr von Jacques_Mesrine
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
nur mit irre viel geld und riesigem PR-aufwand lassen sich die unmenschlichen taten der lobby-juden in den usa und der us-regierung über so viele jahrzehnte rechtfertigen und schön reden....die westliche welt schreit "gott im himmel", wenn auf westlichem boden ne bombe hoch geht und wenn im irak bei einem anschlag 80 menschen drauf gehen, dann ist es eine mini-schlagzeile im sport-teil wert.

dies zeigt die menschenverachtende lebensweise des westens...auf einen toten amerikaner kommen 50 irakis. mindestens......schämt euch.
Kommentar ansehen
19.07.2010 22:54 Uhr von Jacques_Mesrine
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
der westen: hat die fanatiker aufgeweckt bzw. produziert, indem er jahrzehntelang die arabische welt unterdrückt, ignoriert, bekämpft, ungerecht behandelt und belächelt hat.

wer lässt sich so was schon bieten?

und eins ist auch klar: es gibt genügend leute in der hochfinanz, denen es komplett egal ist, ob ihre brüder sterben müssen, wenn sie dadurch weitere milliarden verdienen können. welche gruppen das sind, könnt ihr euch selber ausmalen. :))

ein positiver nebeneffekt ist dann noch, dass alle weiteren aktionen gegen den konstruierten feind bis in alle zeiten legitimiert werden, denn wer von euch kann sagen, wann der islamische Terrorismus endgültig kein thema mehr ist???

keiner, weil er undefinierbar ist und wir damit auf alle zeiten geiseln der verursacher von 9/11 sind.
Kommentar ansehen
19.07.2010 23:35 Uhr von Kaan71
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@Jummi...mit den bezahlten Israel-Flaggenschwinger: n hast du natürlich REcht..

"Bezahlte Internetsurfer verbreiten israelische Propaganda:

http://www.silviacattori.net/"

Grad in den Medien wo eh dene gehören, sind die meisten Kommentare die freigeschaltet werden extremste Israelpropaganda. Dort werden aber kritische eh net veröffentlicht.

[ nachträglich editiert von Kaan71 ]
Kommentar ansehen
20.07.2010 00:15 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Das die Kriegstreiber-Staaten nicht raffen, dass die Menschen die Schnauze gestrichen voll von Krieg, Gewalt, eingeschränkten Freiheitsrechten und Ungerechtigkeit haben...

Make love, not war, be free!

Am lustigsten hier be SN sind wirklich die schon fast extremisitisch agierenden Pro-US und Pro-Israel Kommentar-Trolle ;-) Als wenn die Leute hier nicht peilen würden was abgeht ;-)) Das Verfassen hohlbirniger Propaganda verkommt aber mittlerweile immer mehr zu reiner Zeitverschwendung für die Jungs. Sicher frustrierend, wenn man irgendwann erkennen muss, dass man sich den ganzen Tag ohne Erfolg und damit umsonst die Finger wund textet.

Wenn die USA und Israel nicht bald ihre hegemonische und egoistische Form der Außenpolitik ändern und weitermachen wie bisher, wird es bald überhaupt niemanden mehr geben, der eure Kommentare auch nur Ansatzweiße für bare Münze nimmt.

Talk to the hand, guys...
Kommentar ansehen
20.07.2010 07:18 Uhr von Jummi
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@nokia1234: "Aber warum beharrt Israel dann so sehr auf einen Militärschlag?"

Jede große kapitalistische Krise, heute genannt "Finanzmarktkrise", hat ihren Weltkrieg hervorgebracht.
Wenn man sich die Situation in der (Kapital)Welt so anschaut, dann könnte man auf den Gedanken kommen, daß es Leute gibt, die einen großen Krieg anstreben, um ihre Religion, den Kapitalismus zu retten!?

Kapitalvernichtung hohen Ausmaßes um Neubedarf zu erzeugen, das war auch der 2.Weltkrieg.

Um den Kapitalismus zu erhalten greifen so manche Mächte auch zu sehr drastischen Mitteln, Anschläge unter falscher Flagge, damals "Gladio", heute...!?

Dafür braucht man natürlich Feindbilder für die Öffentlichkeit, damals die Kommunisten, heute die Kommunisten und der Islam.

Strategie der Spannung:

http://www.silviacattori.net/...

[ nachträglich editiert von Jummi ]
Kommentar ansehen
20.07.2010 07:54 Uhr von Jummi
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@Kaan71: Jo, das wußte ich vorher nicht.

Es gibt aber auch real existierende Gruppen, die mit Israel-,und US-Flaggen demonstrierend durch Ortschaften Deutschlands marschieren, zum Krieg gegen Iran aufrufen, gegen den Islam hetzen, Linke als "Gysis braune Truppe" bezeichnen, diese nennen sich auch noch "Antifa" aber auch als "Antideutsch": (No Tears for Krauts Halle) zB.
Wer sind diese Typen?
Das sind keine Antifaschisten, schon gar keine Linken.
Diese Gruppen haben, so zumindest meine Vermutung, die gleiche Aufgabe wie die bezahlten Internetsurfer.

http://www.neues-deutschland.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?