19.07.10 13:54 Uhr
 1.269
 

USA: Katholiken können sich mit Fön enttaufen lassen

In den USA haben Atheisten eine Möglichkeit erfunden, Brüder im Geiste vom Christentum zu bekehren.

Dies geschieht durch Enttaufung mit einem Fön. Atheisten-Boss Edwin Kagin entfernt auf diese Weise symbolisch das Weihwasser.

Mit einer Mönchskutte bekleidet führt Kagin das Ritual durch. Die Taufe sei eine Form der Kindesmisshandlung, da sie ohne den Willen der Kleinen geschehe, so das Oberhaupt der amerikanischen Atheisten.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Katholik, Atheist, Taufe, Fön
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2010 14:07 Uhr von Gierin
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Keine Chance! Ich bin vor 14 Jahren (oder so) aus der katholischen Kirche ausgetreten. Allerdings, so wie die katholische Kirche keine Scheidung kennt, kennt sie auch keinen Kirchenaustritt. Die Taufe ist so wie die Ehe ein Sakrament, dass nicht "zurückgenommen" werden kann.
Vielleicht lasse ich mich trotzdem entföhnen! ;-)
Kommentar ansehen
19.07.2010 14:24 Uhr von handyandy
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
ich hab noch nen Lötkolben: damit geht das ganz sicher auch :-)
Kommentar ansehen
19.07.2010 14:53 Uhr von Neverend
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Bei einer Taufung Ein alter Priester hält das Baby in den Händen. Er ist voll alt und er zittert schon und kann das Baby kaum noch halten, so alt und schwach, wie der ist. Plötzlich lässt er es fallen! Alle schreien ensetzt auf! Oliver Kahn kommt von irgendwo hergerannt und hechtet sich hin! In der letzten Sekunde kann er das Baby noch auffangen! Die ganze Memge in der Kirche jubelt! Reporter wollen schon Fotos machen und alle jubeln! Und Oliver Kahn? Prellt zweimal auf den Boden und schlägt ab.
Kommentar ansehen
19.07.2010 15:11 Uhr von AugenAuf
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es ebenfalls nicht gut, dass einem Kind einfach ein Glaube auferlegt wird. Das sollte jeder Mensch im passenden Alter selber für sich entscheiden!!
Kommentar ansehen
19.07.2010 15:44 Uhr von Bokaj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder entscheiden mit 14 Jahren: Bei den Katholiken und den Evangelen entscheiden die Kinder über ihren Glauben.

Sie können das Sakrament der Firmung bzw. Konfirmation ablehnen. So haben sie dann ihren Willen bekundet und sind der Kirche ausgetreten.
Kommentar ansehen
19.07.2010 15:47 Uhr von Bokaj
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach ja: Das Kinder im Babyalter getauft werden, lag daran, dass die Kirchen früher behauptet haben, dass Kinder nicht in den Himmel kommen, wenn sie nicht getauft sind. Alle Eltern hatten Anst, dass ihr Kind sterben könnte und in der Hölle landet.

Mittlerweile sind die christlichen Kirchen nicht mehr solche Angstverbreiter.
Kommentar ansehen
19.07.2010 16:05 Uhr von GuruRoach
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Kinder bis 14 jahren werden wöchentlich im Religionsunterricht gehirngewaschen und haben gar keine Möglichkeit der freien Entscheidung.

De Facto ist es so, dass ein Kind auf einer katholischen Schule bei Kirchenaustritt davon bedroht ist von der SChule zu fliegen ( neulich in Schwaben, Schülerin sollte kurz vor dem ABI wegen Kirchenaustritts von der Schule geworfen werden... ).

Auf einem Katholischen Internat hat man keine andere Wahl ( zumindest hatte ich die nicht, und ich war dort ), aber man kann nach der Schule die Kündigung einreichen :-)

Gute Aktion mit dem Fön. Ich hab nicht mehr nennenswert Haare, aber ich glaube mein Mädel und ich werden heute gegenseitig nach dem Duschen das enttaufen nachholen :-)
Kommentar ansehen
20.07.2010 10:17 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder: erfahren in der Regel normal nicht was die Kirche überhaupt alles verbrochen hat und aktuell noch verbricht. Da heißt es dann bei der Firmung bzw. Konfirmation bekommt man viele Geschenke, und alle machen mit.
Normal fängt man doch erst an das zu hinterfragen, wenn man arbeitet und monatlich ne Stange Geld von der Kirche abgezogen bekommt. So war es bei mir zumindest. Bin dann ausgetreten und hab jährlich paar hundert € mehr in der Tasche.
Kommentar ansehen
22.07.2010 20:50 Uhr von mayan999
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und: an welchen teufel glaubt dieser atheist ? :-D
Kommentar ansehen
11.12.2010 21:26 Uhr von Deejah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im Grunde hat er doch Recht ... die Taufe sollte etwas bewusstes sein was man selbst wählt.

egal ob du nun christlich, sozialistisch, kapitalistisch ... es bleibt Indoktrination

Ein Fön zur Enttaufung ist mindestens genauso lächerlich wie die Taufe selbst.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?