19.07.10 09:17 Uhr
 190
 

Zentralrat der Juden feiert 60. Jubiläum

Heute vor 60 Jahren wurde der "Zentralrat der Juden in Deutschland" in Frankfurt/Main gegründet. Der Rat hatte die Aufgabe, die auf deutschem Boden noch verbliebenen 15.000 Juden zu vertreten. Heute ist diese Zahl auf 110.000 angestiegen.

"Die Öffentlichkeit nimmt uns oft nur in zwei Rollen wahr: als traurige Opfer von früher oder als lästige Dauermahner von heute", bemängelte Vizepräsident Dieter Graumann. Aus dieser Position möchte der Nachfolgekandidat der umstrittenen Präsidentin Charlotte Knobloch den Zentralrat führen.

Zahlreiche Politiker von CDU und CSU, darunter der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer und CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe, gratulierten dem Zentralrat zum 60. Jubiläum.


WebReporter: zeitgeist
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Jubiläum, Zentralrat der Juden, Dieter Graumann
Quelle: www.abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden fordert Verbot von Verbrennen israelischer Flaggen
Zentralrat der Juden: Verpflichtende KZ-Besuche für Schüler gefordert
Zentralrat der Juden fordert KZ-Gedenkstätten-Besuche von Flüchtlingen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2010 09:17 Uhr von zeitgeist
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das Vorhaben, von Dieter Graumann (sollte er denn gewählt werden) wird ein Mammutprojekt: diesen Ruf hat sich der Zentralrat über Jahre aufgebaut. Trotz aller Kritik am Zentralrat ist er meiner Meinung nach ein wichtiges Instrument für die Integration, schießt nur leider sehr oft über das Ziel hinaus oder sieht Sachverhalte zu einseitig,
Kommentar ansehen
19.07.2010 10:18 Uhr von usambara
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
als lästige Dauermahner das sich die Deutschland auch ja gänzlich kritiklos zu Israel verhält. Zur neuen Rechten hierzulande herrscht dann doch eher schweigen...
Kommentar ansehen
19.07.2010 11:06 Uhr von ric_muc
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
das Bild vom traurigen Opfer von früher oder als lästige Dauermahner...... wird aber nicht nur durch die Medien geschürt, wenn ich da manche Mitglieder sprechen höre.
Kommentar ansehen
19.07.2010 13:37 Uhr von zeitgeist
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
schade: dass die (-) Bewerter sich nicht äußern, ob ihnen mein Schreibstil, die Quelle, oder einfach nur prinzipiell jede News über den Zentralrat nicht gefällt.

usambaras Post kann ich drehen und wenden, irgenwie kann ich da immer nocht nicht entdecken, was er gemeint hat.
Kommentar ansehen
19.07.2010 22:54 Uhr von Rudi_im_Winkel
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
da fehlt was ! Ich vermisse, dass der ZDJ in seiner Festschrift nicht erneut auf die große Schuld der Deutschen hinweist, und noch mehr monetäre Entschädigungen verlangt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zentralrat der Juden fordert Verbot von Verbrennen israelischer Flaggen
Zentralrat der Juden: Verpflichtende KZ-Besuche für Schüler gefordert
Zentralrat der Juden fordert KZ-Gedenkstätten-Besuche von Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?