19.07.10 09:11 Uhr
 65
 

Zugunglück in Indien fordert zahlreiche Tote

In der Nacht gab es im Bahnhof von Saithiya, einem rund 200 km von Kalkutta entfernten Ort, ein Zugunglück. Berichten der örtlichen Behörden zufolge starben dabei mindestens 55 Menschen. Berichten einer Nachrichtenagentur zufolge raste dabei ein Schnellzug in einen stehenden Regionalexpress.

Angeblich wollte der Schnellzug den Bahnhof durchfahren, fuhr jedoch auf dem Gleis, auf dem der Regionalexpress wartete. Durch die Wucht des Aufpralls wurden drei Waggons komplett zerstört. Das Dach eines der Waggons wurde dabei auf eine Fußgängerüberführung über den Gleisen geschleudert.

Genaue Unglücksursachen sind bisher noch nicht bekannt. Das Eisenbahnnetz ist eine der wichtigsten Verkehrsadern Indiens, das macht sich auch daran bemerkbar, dass täglich über 18 Millionen Menschen mit der Bahn fahren. Jedoch sind die Waggons häufig überfüllt und die Technik veraltet.


WebReporter: ladida91
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Indien, Zugunglück
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab
Borneo: Vier Männer töten Orang-Utan mit 130 Schüssen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2010 09:11 Uhr von ladida91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einer der zerstörten Waggons war ein Gepäckwaggon, sonst hätte es wohl noch deutlich mehr Tote gegeben. Überhaupt kann man schon fast von Glück reden, dass angesichts dessen, dass die Bahnen häufig überfüllt sind "nur" 55 Menschen starben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?