19.07.10 06:10 Uhr
 223
 

Guantanamo- Insassen: Einer soll in Rheinland-Pfalz in die geschlossene Anstalt

Der Guantanamo-Häftling, der in Rheinland-Pfalz aufgenommen werden soll, kommt voraussichtlich zuerst in eine geschlossene Einrichtung. Eine umfassende psychologische Betreuung des Mannes nach jahrelanger Einzelhaft sei mit Sicherheit notwendig, sagte Innenminister Karl-Peter Bruch (SPD).

Rheinland-Pfalz und Hamburg hatten sich vor zwei Wochen bereit erklärt, jeweils einen als unschuldig geltenden Ex-Häftling aus dem US-Gefängnis auf Kuba nach seiner Entlassung aufzunehmen. Die beiden Männer - ein Syrer und ein Palästinenser - sollen Anfang September nach Deutschland kommen.

Die Bundesrepublik hatte sich mit ihrer Aufnahme einverstanden erklärt, da diese nicht in ihre Heimatländer zurückkehren können. Dort würde ihnen Folter drohen. In dem Gefangenen-Lager wurden bis zu 780 Menschen ohne Anklage festgehalten. Zurzeit sind es noch 200 Personen.


WebReporter: ric_muc
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Häftling, Rheinland-Pfalz, Guantanamo, Anstalt
Quelle: www.swr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2010 06:10 Uhr von ric_muc
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich ja wollte Obama das ganze Problem nicht in binnen von einem Jahr geklärt haben? Aber zurzeit hat er ja eh genug andere Probleme.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Hamburg: Mutmaßlicher Vergewaltiger wurde festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?