18.07.10 18:16 Uhr
 1.364
 

Nürnberg: Lenker verliert Kontrolle über seinen 500 PS-Boliden - Mitfahrer tot

Wie die Polizeibehörden am heutigen Sonntag bekannt gaben, hat sich in der Innenstadt von Nürnberg ein tragischer Verkehrsunfall ereignet. Bei dem Unfall kamen der 20-jährige Fahrer und sein 19 Jahre alter Beifahrer mit leichteren Verletzungen davon.

Lediglich ein mitfahrender Fahrgast auf dem Rücksitz erlitt bei dem Überholmanöver so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Nach Polizeiermittlungen hatte der Verursacher des schweren Unfalls die Beherrschung über seinen schnellen Pkw verloren und stieß gegen einen Baum.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, PS, Nürnberg
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Ingolstadt: Raser tötet zwei Buben - Sechs Monate Haft auf Bewährung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2010 18:16 Uhr von jsbach
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Verursacher muss aber nicht gerade langsam überholt haben und dann gegen den Baum geprallt sein. Um welches Fahrzeug es sich handelte, konnte nicht recherchiert werden. (Symbolbild)
Kommentar ansehen
18.07.2010 19:19 Uhr von Franky998
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
wieso hat es nicht den fahrer erwischt? war bestimmt wieder so ein typischer angeber der das auto von papi ausgliehen hatte...
Kommentar ansehen
18.07.2010 19:43 Uhr von wrigley
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Auto: Das Auto war ein weißer Dodge Charger, Bj. 1971
War wohl eher eine Probefahrt oder so, weil das Auto ein Kurzzeitkennzeichen hatte.

Hier der Polizeibericht: http://www.polizei.bayern.de/...

Tragisch ist es auf alle Fälle... :(

[ nachträglich editiert von wrigley ]
Kommentar ansehen
18.07.2010 20:27 Uhr von Totoline
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie immer 20, 24 bzw. 19, also noch grün hinter den Ohren, 500PS lenken wollen und völlig das Leben anderer Missachtend durch Innenstädte brettern.
Hurra...

Schade um den schönen Wagen. So ein Gefährt gehört aber nunmal in erfahrene Hände.
500PS und kein Elektronikscheiß, der alle Fehler des Fahrers ausbügelt - da muss man fahren können!

[ nachträglich editiert von Totoline ]
Kommentar ansehen
18.07.2010 21:54 Uhr von dr.b
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@wrigley: danke für den Link....Unfall direkt nach Ampelstart.....sagt alles. Ich beobachte des ständig, die schauen auch nicht auf die Straße , sondern wie ein Frettchen auf die Ampel...wenn dann noch einmündender Nachfolgeverkehr ist....dann macht es Bumm.
Kommentar ansehen
18.07.2010 22:34 Uhr von TrangleC
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mir ist in den letzten 2 Wochen aufgefallen dass zumindest da wo ich wohne rasende Idioten inzwischen praktisch die Mehrheit auf der Strasse zu bilden scheinen.
Ich gebe zu ich bin auch kein Bummler, aber für so einen aggressiven, feindseligen, drängelnden, kopflosen, ungeduldigen Fahrstil wie ihn diese asozialen Idioten an den Tag legen würde ich mich wirklich schämen. Die führen sich auf wie Wildschweine mit Samenstau.
Vereinzelt sind solche Deppen ja immer anzutreffen, aber wie gesagt, in den letzten Wochen scheinen sie die "gefühlte Mehrheit" zu bilden. Man kann kaum noch an die Haltelinie einer roten Ampel hinfahren ohne dass plötzlich einer von denen rechts oder links an einem vorbeischiesst und sich wenige Meter vor der Linie noch vor einem reindrückt weil er scheinbar die Vorstellung 10 Sekunden hinter einem normalen, nicht tiefergelegten oder sonst wie aufgedonnerten Auto stehen zu müssen völlig unerträglich findet.

Gleichzeitig scheint mir dass man weniger Streifenwagen auf Patrouille sieht. Wäre nicht das erste mal dass ich mitbekomme wie die Freunde und Helfer sich gerade dann rar machen wenn sie mal gebraucht würden.
Kommentar ansehen
18.07.2010 23:34 Uhr von midn8
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
?@autor? der satz

"LEDIGLICH ein mitfahrender Fahrgast auf dem Rücksitz erlitt bei dem Überholmanöver so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. "

ist ein bisschen daneben...
Kommentar ansehen
19.07.2010 10:10 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auha: Man sollte jungen Führerscheionbesitzern ein PS-Limit verordnen.

Kein Wunder das so ein Pimpf mit einem 39 Jahre alten Muscle-Car überfordert ist. Kein ABS, ESP und sonstiger elektronischer Schnickschnack. Mit so einem Auto muss man fahren können.

Schade das der Fahrer selber überlebt hat und ein unschuldiger dafür sterben musste.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?