18.07.10 15:55 Uhr
 1.196
 

"Landser"-Musik über Internet verbreitet - 4.500 Euro Geldstrafe

Ein 28-jähriger Mann wurde zu einer Geldstrafe von 4.500 Euro verurteilt, weil er mehrere Lieder der Bands "Landser" und "Zillertaler Türkenjäger" über zwei Tauschbörsen zum Download angeboten hat.

Zu den 4.500 Euro Geldstrafe könnten noch bis zu 6.500 Euro Urheberrechtsansprüche der GEMA folgen, so der Anwalt Grunenberg.

Unter den Songs befand sich auch der Titel "Zehn kleine Negerlein", der das Töten von Farbigen verharmlost. Der Angeklagte räumte ein, die Songs runtergeladen zu haben: "Vielleicht aus Neugier, vielleicht durch damaligen Einfluss".


WebReporter: stanlay
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Musik, Geldstrafe, Rechtsextremismus, Landser
Quelle: www.endstation-rechts.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2010 16:02 Uhr von ernibert
 
+6 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.07.2010 16:17 Uhr von HansZ
 
+7 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.07.2010 16:17 Uhr von syndikatM
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
die gema ist urheber bzw hat urheransprüche auf landsermusik?

aber mal im ernst, um so einen typen ist es garantiert nicht schade. wieso verurteilt das gericht ihn nicht zu 1.6 billionen euro. dann wären die staatsschulden endlich beglichen.
wenn dann irgend ne ausländische firma kommt und sein geld von der brd will, kann diese einfach sagen, der typ hat es, der schuldet es uns, holt es bei ihm.
Kommentar ansehen
18.07.2010 17:40 Uhr von HansZ
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
Mich: würde ja jetzt echt mal interessieren, warum ich die Ganzen Minuse bekommen habe. Ist SN doch nur ein rechter Treffpunkt?
Kommentar ansehen
18.07.2010 17:49 Uhr von ernibert
 
+11 | -16
 
ANZEIGEN
HansZ: ja hier ist einiges von diesem braunen gesocks unterwegs.
Kommentar ansehen
18.07.2010 17:57 Uhr von Amarandwolf
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Wow: Geht doch...


@HansZ das hab ich mich auch schon gefragt
Kommentar ansehen
18.07.2010 18:50 Uhr von stanlay
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@wok! landser hat wohl viele songs "gecovert" und die melodie übernommen und deswegen urheberrechtsverletzung...
Kommentar ansehen
18.07.2010 19:32 Uhr von Hassan
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Die GEMA meint, http://www.suedkurier.de/...


GEMA lizenziert keine Musik mit rassistischen...

Guten Tag,

wir können versichern, dass die GEMA keine Werke dieser Urheber lizenziert. Daher können wir auch nicht nachvollziehen, worauf sich die Information des zitierten Rechtsanwalts bezieht. Leider ist er trotz mehrmaliger Kontaktversuche nicht für uns zu sprechen...

Übrigens: Wir gehen generell – auch in Fällen von Filesharing – nicht gegen Endnutzer vor, auch diese Information ist schlichtweg falsch.

Freundliche Grüße, Bettina Müller, Pressesprecherin GEMA
Kommentar ansehen
18.07.2010 19:35 Uhr von Hassan
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
über 90 Tagerssätze: erscheint das im Führungszeugnis...


Bis einschließlich 90 Tagessätzen (TS) wird umgangssprachlich davon geredet, dass man "nicht vorbestraft" sei. Es gibt keinen Eintrag im kleinen Führungszeugnis, allerdings wird die Zahl der Tagessätze 5 Jahre im Bundeszentralregister (BZR) gespeichert. Vor Gericht - wenn man selbst angeklagt ist - muss man Tagessätze, die man in den letzten 5 Jahren aufgebrummt bekommen hat, angeben. Sollte man also innerhalb dieser Zeit noch mal "auffällig" werden, wird das berücksichtigt. Im juristischen Sinne ist man also vorbestraft. Aber wie gesagt: Das muss man außer vor Gericht nicht angeben! Zugriff auf diese Daten haben jedoch einige Behörden, näheres siehe § 41 des Bundeszentralregistergesetz.
Kommentar ansehen
18.07.2010 21:01 Uhr von Totoline
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ernibert: Habe den Fehler!
" Urheberrechtsansprüche der GEMA "
Da die Musik in De verboten ist, sollten die Gierlappen vielleicht lieber mal die Füße still halten!
Wäre die Musik hier erlaubt, ja dann und auch nur dann hätten sie Ansprüche!
Kommentar ansehen
19.07.2010 10:26 Uhr von GuruRoach
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das mit den Urheberrechtsansprüchen der gema finde ich jetzt auch etwas schräg. ich schätze, wir haben da einen abmahnanwalt der sich etwas weit aus dem fenster gelehnt hat.
Kommentar ansehen
19.07.2010 15:30 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Aufklärung: Ich denke mal, bei den GEMA-Ansprüchen dürfte es um die "Stücke" der "Zillertaler Türkenjäger" gehen, da diese bevorzugt deutsche Schlager mit ihren ekelhaften Texten versehen haben (siehe http://de.wikipedia.org/...).

Und da entstehen natürlich Ansprüche der Urheber.
Kommentar ansehen
20.07.2010 19:16 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
krux: da das wort "neger" (negerlein) mittlerweile auch nicht mehr politisch korrekt erscheint, dürfte wohl bald auch dieser (ehemalige) hit in den charts verboten werden.

und dann wird es richtig schwierig mit den urheberhastenichtgesehen =>

>> Zu den 4.500 Euro Geldstrafe könnten noch bis zu 6.500 Euro Urheberrechtsansprüche der GEMA folgen, so der Anwalt Grunenberg. <<

mal im ernst....beim k(r)ampf gegen rechts, scheint einigen endstationslinken wirklich nichts mehr besseres einzufallen als selbst ausgedachten unsinn.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?