18.07.10 15:45 Uhr
 1.459
 

ProSieben: Starke Quoten für "Elton vs. Simon" und "Solitary"

Die Ausstrahlung der Formate "Elton vs. Simon" und "Solitary" am Samstagabend hat sich für den Privatsender ProSieben gelohnt. Beide Sendungen konnten sehr gute Quoten erzielen.

So startete "Solitary - Besieg dich selbst!" mit 1,60 Millionen Menschen. In der werberelevanten Zielgruppe waren sogar 1,23 Millionen Zuschauer dabei (Marktanteil 14,3 Prozent).

Noch besser sah es im Anschluss für "Elton vs. Simon" aus. Hier wurden insgesamt 1,98 Millionen Zuschauer erfasst, was einen Marktanteil von 9,3 Prozent Marktanteil bedeutete. In der Zielgruppe (14- bis 49-Jährigen) lag die Zuseherzahl bei 1,62 Millionen und einem Marktanteil von 18,7 Prozent.


WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fernsehen, Quote, ProSieben, Solitary
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2010 16:01 Uhr von ernibert
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
also: das ding mit dem gummiband und 12 m langziehen und *klatsch* ins gesicht....doch das war schon lustig.
auch wo simon dem elton die haare leckte ..lool
Kommentar ansehen
18.07.2010 16:16 Uhr von gurkeaufkreuzzug
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
elten vs simon war lustig

aber solitary ist ja wohl der absolute scheiß. irgendwelche D-Promis, die sich zum affen machen. nein danke
Kommentar ansehen
18.07.2010 17:39 Uhr von kingoftf
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Unfassbar: dass es 2 Mio Zuschauer gibt, die sich freiwillig die Hackfressen von Elton und Simon angucken.
Sowas kann man doch nur im Vollsuff lustig finden.
Kommentar ansehen
18.07.2010 19:55 Uhr von ITler84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
starke quoten? 1.4 mio an einem Samstagabend klingt für mich eher nach Absetzungsgrund.
Kommentar ansehen
18.07.2010 21:19 Uhr von K-rad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solitary ist nach Drehbuch: Die "D-Promis" die dort "auftreten" haben einen Zeitvertrag und machen genau das was sie sollen. Es ist ein gescriptetes Format ähnlich wie die Serien auf RTL wie "Mitten im Leben". Soll heissen , die Promis gehen in ihre Boxen ihre Scene wird gedreht und sie gehen wieder raus und das wars. Sie sind halt fürs schauspielern dort und machen sonst nichts. Der Grund warum man sowas macht ?. Ganz einfach , man weiss worauf die Zuschauer abfahren und kann so die Bedürfnisse direkt bedienen und Zuschauer binden. Je mehr Zuschauer desto teuerer kann man die Werbepausen verkaufen , verdient also mehr Kohle.

Was die "League of Balls" Show angeht , so sind dort auch Teile gescriptet.
Kommentar ansehen
18.07.2010 22:23 Uhr von anderschd
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Boaey: und denn der Jumbo da, der ist schon alleine Grund genug abzuschalten.
Kommentar ansehen
19.07.2010 00:40 Uhr von Enny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sehr gute Quoten: Wenn sich Pro7 mit so wenig zufrieden gibt, warum nicht.
Es gibt andere Sender mit deutlich besserem Programm.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?