18.07.10 13:09 Uhr
 2.574
 

Wegen Lärmbelästigung aus dem Hebammenhaus wurde die Polizei gerufen

Um zwei Uhr morgens wurde am Freitag in Dresden-Neustadt die Polizei gerufen. Der Anrufer beschwerte sich wegen Lärmbelästigung.

Er erklärte der Polizei aus welcher Richtung der Lärm kam. Als die Polizei dort ankam, musste sie feststellen, dass der angebliche Lärm vom Hebammenhaus kam.

Scheinbar wurde der Anrufer durch eine Geburt, die etwas zu laut war, gestört. Die Polizei nahm keine Anzeige auf. Dem Anrufer war dies nicht verständlich.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Dresden, Anzeige, Hebamme, Lärmbelästigung
Quelle: www.dnn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Es gibt nun eine Insel nur für Frauen
"Dämonisches Kind" schreit acht Stunden lang während Lufthansa-Flug
USA: Vierzehn Würmer aus dem Auge einer Frau entfernt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2010 13:20 Uhr von ferrari2k
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, ist jetzt die Frage: ob der Anrufer wusste, was da ist.
Wenn ja -> Arschloch
Wenn nein -> passiert
Kommentar ansehen
18.07.2010 13:43 Uhr von Klassenfeind
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@ Komment über mir: ich vermute Arschloch !
Der wuste doch , was los war...!
Kommentar ansehen
18.07.2010 13:48 Uhr von weg_isser
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Klassenfeind: Und woher?
Kommentar ansehen
18.07.2010 13:49 Uhr von merjon
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Es war ein Arschloch! "Die Polizei nahm keine Anzeige auf. Dem Anrufer war dies nicht verständlich."

Als Anwohner weiß man es was in der Nachbarschaft ist, es sei denn man ist erst neu hinzugezogen, aber dennnoch sollte man dafür dann etwas Verständnis aufbringen.
Der Spast soll mal nen Ziegelstein scheißen, dann möcht ich ihn hören.
Kommentar ansehen
18.07.2010 13:56 Uhr von Alice_undergrounD
 
+7 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.07.2010 13:57 Uhr von T0b3
 
+10 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.07.2010 14:04 Uhr von MsMilkandHoney
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
bei: manchem Kommentator würde ich gerne mal wissen ob der als Kind stumm war oder nur jetzt besonders engstirnig und kleingeistig.
Kommentar ansehen
18.07.2010 14:15 Uhr von SmileToday
 
+14 | -9
 
ANZEIGEN
Kinder: gehören von allen "Lärmschutz"-Bestimmungen ausgenommen. Kinder sind kein Lärm!!!!

Praktikabler Vorschlag: Wer was gegen Kinder"lärm" hat, soll auf seine Rente verzichten.

P.S. Damit könnten dann die albernen Polizeieinsätze und Gerichtsverfahren finanziert werden...

[ nachträglich editiert von SmileToday ]
Kommentar ansehen
18.07.2010 14:26 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ lamor200: stimmt, da sollte man sich vorher informieren^^ xD
Kommentar ansehen
18.07.2010 14:53 Uhr von suesse-yvi
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Also: ich bin ja der Meinung der Typ hat völlig recht. Wieso kann die Frau denn dabei nicht mal angebracht leise sein -.-

Ne mal im Ernst, der hzat wohl selbst keine Familie geschweige denn ne Frau mit Kind denn die hätte ihm wohl das passende Verständnis eingetrichtert.
Kommentar ansehen
18.07.2010 14:53 Uhr von Dracultepes
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Lärm ist Lärm, egal wo er herkommt.

Damit muss das Hebammenhaus rechnen und für entsprechenden Lärmschutz sorgen.
Kommentar ansehen
18.07.2010 15:11 Uhr von Flying-Ghost
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@SmileToday: Ach ja; nicht? Dann schicke ich Dir doch mal die Rotzlöffel aus unserer Nachbarschaft vorbei. Besonders wenn Mama sich mal wieder von dem Geschrei keinerlei beeindrucken lässt. Lasst dass Kind doch morgens um 6.00 seinen Dickkopf haben. Natürlich bis 23.00 Uhr.

Du hast Antiautoritär wohl auch mal in den falschen Hals bekommen. Kindergeschrei - schön und gut. Wenn das aber Aufgrund mangelnder Erziehung überhand nimmt, ist meine Lunte verdammt kurz.
Kommentar ansehen
18.07.2010 16:08 Uhr von Babykeks
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@SmileToday: Wenn Du schreibst "Kinder sind kein @SmileToday: Wenn Du schreibst "Kinder sind kein Lärm!!!!", würdest Du dann auch soweit gehen, dass künstliches Kindergeschrei auch kein Lärm ist? Der Effekt beim Nachbarn ist der gleiche - und ich bin mir sicher man könnte so manchen Gutmenschen damit in den Wahnsinn treiben.

Und was ist mit den Eltern (denn hier hat ja wohl kaum das Baby den Krach gemacht), die mit Ihren Kindern um die Wette lärmen? Dann dürfen aber auch die Fussball-Grill-Fans der Fairness halber rumschreien.

Lärm ist Lärm...die Frage ist einfach, was kann man tolerieren - und WICHTIGER: Was könnte man vermeiden? Und wenn man seinen Kindern schon in frühesten Jahren ein bißchen Einsicht vermittelt, dann kann man eine ganze Menge vermeiden, was ansonsten als LÄRM gelten kann und darf.
Kommentar ansehen
18.07.2010 16:39 Uhr von SmileToday
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Ghost: Du weißt ja richtig gut Bescheid über meine antiautoritäre Erziehung... Sorry, aber Du liegst falsch. Neue, korrekte Argumente, bitte.

Gehörst Du eigentlich auch zu denen, die sich - wie in meiner Stadt - über Kinderlärm auf dem Spielplatz direkt neben dem Spielzeugmuseum beschweren? Weder 6.00 noch 23.00 Uhr noch mangelnde Erziehung. Einfach nur: Kind sein! Sonstige Argumente?
Kommentar ansehen
18.07.2010 16:40 Uhr von Bokaj
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Dieser arme Stadrbewohner, der ma Rente will. Eine Geburt kann lauter sein, weil die Frau Schmerzen ertragen muss ind alle Schmerzen nicht wegatmen kann und das Neugeborene nun mal schreit.

Aber es ist nicht so laut, dass er es noch störend hören kann, wenn er seine Fenster schließt und das Hebammenhaus auch.

Ich denke, dass es nur wegen der gerade anhaltenen Hitze so laut war.

Vielleicht sollte er lieber aufs Land ziehen, da hört er nur die Tiere und nur wenig Autos.
Kommentar ansehen
18.07.2010 16:47 Uhr von SmileToday
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ Keks: "Und was ist mit den Eltern (denn hier hat ja wohl kaum das Baby den Krach gemacht)"

Umpff... !! Hebammenhaus !! Beschwerst Du Dich allen Ernstes über den Lärm, der bei der Geburt eines Kindes entsteht? Hat Dich ein lärmgedämpfter Storch zur Welt gebracht???

Und was verstehst Du unter künstlichem Kindergeschrei?
Kommentar ansehen
18.07.2010 16:52 Uhr von SmileToday
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Bokaj: Neh, die sollen lieber nicht aufs Land ziehen... sonst werden krähende, muhende und miauende Tiere früher oder später auch noch verboten... und erst dieses nervtötend laute Geprassel des Regens... hach war das schön, als der früher noch vom Verkehrslärm übertönt wurde...
Kommentar ansehen
18.07.2010 23:54 Uhr von ArnyNomus
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Gut, dann verbieten wir jetzt auch Kirchturmglocken, ja? Die nerven nämlich auch rund um die Uhr (ha! Wortspiel!). Dann Natürlich dieser unerträgliche Lärm wenn man neben einem Fußballstadion (ich spreche aus erfahrung) wohnt - verbieten. Martinshorn und Sirene der Feuerwehr / Polizei / Notarzt? Verbieten, ist ja auch nur Lärm. Wie? Konzerte? Alles Lärm. Public Viewing ist auch zu laut.. und wenn ich an das Gegröle während der WM denke: TV-Ausstrahlung von Fußballspielen gehören auch verboten - alles blanker Lärm.

Hab ich was vergessen? Achja: Die Pausenklingeln von Schulen, der Feueralarm in öffentlichen Gebäuden, das Gebrüll der Vögel, das Rattern von Traktoren und Mähdreschern, Musik aus Pubs und Discos... - alles unterbinden, ist ja alles Lärm.

Merkst du worauf ich hinaus will oder soll ich mir noch mehr Sachen einfallen lassen? Kinder sind kein Lärm. Kinder machen keinen Lärm. Hast du als Kind permanent still in der Ecke gesessen und niemals mit anderen Kindern gespielt? Das ist nunmal nicht geräuschlos. Und geburten sind für die Mütter nunmal kein Zuckerschlecken - das tut Weh und da muss Frau eben schreien, beschwer dich halt bei Mutter Natur - und wenn du deine Spezies nicht magst kannst du ja gerne in die Wüste gehen, da hast du deine RUHE.

meine fresse...
Kommentar ansehen
19.07.2010 00:20 Uhr von DtSchaeferhund
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der Anrufer hatte Recht! Das Hebammenhaus ist ein Gewerbebetrieb (oder arbeiten die für Gotteslohn?) und der hat dafür zu sorgen, dass keine Lärmemissionen nach außen dringen! Im Wiederholungsfall müsste sogar der Betrieb des Hebammenhauses untersagt werden, wenn die dieses Problem nicht in den Griff bekommen.

Wo ist das Problem? Dicke Fenster, eine Klimaanlage und Ruhe ist. Man kann bei den aktuellen Temperaturen nicht von den Anwohnern verlangen die Fenster geschlossen zu halten oder gar auf eigene Kosten eine Klimaanlage zu kaufen und zu unterhalten, nur weil das Hebammenhaus mitten in der Nacht Lärm abgibt. Es könnte so einfach sein, wenn sie alle Gewerbebertriebe an die Vorschriften hielten...

Und die jenigen, die den Anrufer als "Arschloch" bezeichnen sollten mal in sich gehen und drüber nachdenken, wie sie es fänden, wenn sie Nacht für Nacht von Gebuhrtsschreien (ja es ging um die Schreie der Mutter, nicht um Kindergeschrei) geweckt würden, nur weil ein Hebammenhaus am falschen Ende Sparen will.

P.S.: Ich hab selber 4 Kinder und weiß, dass es unvermeidlich ist, aber die Emmission nach Außen ist vermeidbar. ;)

[ nachträglich editiert von DtSchaeferhund ]
Kommentar ansehen
19.07.2010 00:32 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ArnyNomus: "Gut, dann verbieten wir jetzt auch Kirchturmglocken, ja? Die nerven nämlich auch rund um die Uhr"

Oh ja bitte!

"Dann Natürlich dieser unerträgliche Lärm wenn man neben einem Fußballstadion (ich spreche aus erfahrung) wohnt"

Gerne doch

"Martinshorn und Sirene der Feuerwehr / Polizei / Notarzt? Verbieten, ist ja auch nur Lärm."

Nein wozu, ist wichtig um vollpfosten zu zeigen das man Sonder und Wegerechte hat.

"Public Viewing ist auch zu laut.. und wenn ich an das Gegröle während der WM"

Kommt drauf an wo. Sicher nicht um 2 Uhr Morgens nebenan.

"TV-Ausstrahlung von Fußballspielen gehören auch verboten"

wenn der Nachbar sie so laut hört das sie andere stören, dann ja.

"Kinder sind kein Lärm. Kinder machen keinen Lärm."

Kinder sind Lärm und sie produzieren lärm und zwar ne Menge. Und das muss nicht sein zu ruhezeiten. Da haben die Eltern die verantwortung.

"Und geburten sind für die Mütter nunmal kein Zuckerschlecken - das tut Weh und da muss Frau eben schreien, beschwer dich halt bei Mutter Natur"

Nein wie ich bereits geschrieben habe würde ich mich da eher bei den idioten beschweren die das Haus geplant haben. Gerade weil jeder Vollpfosten weiss wie Laut das wird denkt man an Lärmschutz. So wie es jeder Club und jede Disco hat die im Wohngebiet liegt.

Und wenn es bei dem Wetter warm ist und man laut ist und die Fenster nicht öffnen kann wegen lärm, dann holt man sich ne Klima.
Kommentar ansehen
19.07.2010 07:32 Uhr von JesusSchmidt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im prinzip müsste er nun die bullen anzeigen: verletzung der dienstpflicht oder sowas. seit wann hat ein bulle selbst zu entscheiden, welche anzeige er aufnimmt? bananenrepublik, oder was?
Kommentar ansehen
19.07.2010 13:51 Uhr von Taschi86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kindergeschrei?? @T0b3: Also, ich glaube nicht, dass er sich wegen Kinderschrei beschwert hat, sondern vielmehr weil da gerade eine erwachsene Frau vor Schmerz geschrien hat.
Kommentar ansehen
24.07.2010 11:34 Uhr von gruenesQuadrat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
baldrian für alle: wieso geht ihr euch jetzt so in die haare wegen irgendwelcher erziehungsmethoden? das ist doch hier gar nicht das tjema gewesen, es ging um eine schwere geburt, wo die mutter ein wenig lauter war???
Ich denke bei dem heissen sommer sei es auch in diesem haus erlaubt gewesen ein fenster geöffnet zu haben, demnach ist die geräuschkulisse nach draussen gelangt. wenn ich selbst nicht wüßte, dass es sich um eine geburt handelt und ich eine frau in der nacht schreien höre, würde ich auch die polizei anrufen. dass die anzeige dann nicht aufgenommen wurde.... ich glaube nicht, dass der mann dafür kein verständnis hatte, es ist sicher nur falsch formuliert worden

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?