17.07.10 18:50 Uhr
 337
 

Stromgewinnung in luftigen Höhen Zukunftsmusik oder Realität?

Nachdem bereits die Rede von Stromgewinnung in der Tiefsee war, nimmt der Zug der regenerativen Energiequellen neu an Fahrt auf und zwar in luftigen Höhen. Wubbo Ockels vertritt die Meinung, dass die Zukunft der Energiegewinnung in der Luft liegt.

Mit Hilfe von "Drachen", die in 1.000 Meter Höhe postiert werden, soll eine nahezu verlustfreie Nutzung von Wind möglich werden, da sich dort weder Häuser, Bäume oder andere Störobjekte befinden. Bisher gibt es jedoch lediglich eine Testanlage, die an einem Lkw befestigt ist.

Bisher erzeugte die Testanlage jedoch erst zwei Kilowatt. Der Drache steigt ganz einfach an einem Seil auf und beinhaltet einen Generator. Der Clou ist, dass mehr Energie dabei erzeugt wird als zum Senken des befestigten Drachen wieder benötigt wird.


WebReporter: Marius2007
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Strom, Generator, Stromgewinnung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2010 18:50 Uhr von Marius2007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach eine fantastische Idee.

Erinnert mich fast ein bisschen an Sky Sailing , die Technik mit den Segeln und den Tankern wo durch bis zu 20 Prozent an Leistung für die Schiffsmotoren eingespart werden kann.
Kommentar ansehen
17.07.2010 20:36 Uhr von Atenjo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also: ich würde weiter denken, wie wäre es mit Luftschiffen ? Ich finde die Idee klasse !
Kommentar ansehen
18.07.2010 11:34 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2Kw: da kann ich ja schon meinen Rechner und meinen Kühlschrank betreiben... wenn jeder so eins aufm Dach hat, wäre das schon eine Entlastung :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?