17.07.10 15:22 Uhr
 1.395
 

"Blowouts" der Öl-Giganten, welche noch heute die Umwelt zerstören

Das englische Unternehmen North Sea Limited, welche seit 1999 den Namen EXXON trägt, ist verantwortlich für den Ausstoß von Unmengen Methan-Gas in der Nordsee. Bei der Suche nach Rohöl wurde vor 20 Jahren versehentlich eine Überdruck-Gasblase angebohrt, aus der noch heute Unmengen Methan strömen.

Doch das ist nicht das einzige Problem. Greenpeace-Experte Bussau erklärt: "Die Plattformen stehen bei ganz normalem Betrieb in einem Ölteppich - denn nachdem das geförderte Gemisch aus Öl, Wasser und Gas getrennt worden ist, wird das ölhaltige Restwasser wieder abgelassen."

Eine bessere Filterung ist den Unternehmen zu teuer. Auch die Öl-Pipeline von Sibirien nach Deutschland gilt als problematisch. Durch die veraltete Pipeline strömen allein im Hafen Havarien mindestens 100.000 Tonnen Rohöl im Jahr aus. Die Dunkelziffer dürfte weitaus höher liegen.


WebReporter: alles.Gelogen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Öl, Umwelt, Methan
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2010 15:22 Uhr von alles.Gelogen
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Unbedingt Quelle lesen. Die Unternehmen machen sich keinerlei Mühe, die Lecks zu stopfen, da dies Geld verschlingt. Kann man ja von EXXON auch nicht erwarten. Ich meine, wenn man von 70 Mrd $ Gewinn noch was in die Umwelt investiert, was bleibt da schon übrig? Im übrigen wird das von den Regierungen sogar toleriert, da die Öffentlichkeit kaum Kenntnis von diesen Vorfällen hat!
Kommentar ansehen
17.07.2010 15:39 Uhr von SeriousK
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
mal ne frage wenn erdöl auf dem bohrloch ins meer strömt steigt dann dadurch nicht auch der wasserspiegel da öl das wasser ja verdrängen würde? http://www.img-up.me/...
Kommentar ansehen
17.07.2010 16:07 Uhr von tutnix
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@SeriousK: nein, die ölquelle wird quasi mit wasser ausgespült. was an öl herauskommt, wird als wasser in die quelle hineingepumpt.
Kommentar ansehen
17.07.2010 16:14 Uhr von SeriousK
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@tutnix: ahh danke das wusste ich nicht
Kommentar ansehen
17.07.2010 17:27 Uhr von brainfetzer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schlichtweg: ne Schweinerei.

Nacher willste inner Nordsee baden gehen und kommst total Ölverschmiert wieder raus.

Hat aber auch Vorteile,nacher brauch man nur noch das Meer abpumpen um Öl zu gewinnen..wie praktisch
Kommentar ansehen
17.07.2010 17:51 Uhr von K.T.M.
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Niger-Delta: Nach einem internationalen Bericht aus dem Jahr 2006 verschmutzten in den vergangenen 50 Jahren bis zu 1,5 Millionen Tonnen Rohöl das Ökosystem in der westafrikanischen Region. In den vergangenen Jahren lief nach Regierungsangaben durchschnittlich 300 Mal pro Jahr, also fast jeden Tag, irgendwo im Delta Öl aus, ob an Anlegebrücken, aus Pipelines oder von Bohrinseln. "Die Situation im Nigerdelta ist die schlimmste auf der ganzen Welt, schlimmer als die im Golf von Mexiko", sagt Kingsley Chinda, Umweltbeauftragter des Bundesstaates Rivers. "Luft, Gewässer und Böden sind verschmutzt, gute Geschäfte gründen hier auf Verschmutzung." In dem Erdölfördergebiet im Süden Nigerias leben rund 30 Millionen Menschen. Ihre Lebenserwartung sank auf 40 bis 45 Jahre, im Rest des Landes ist sie zehn Jahre höher.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?