17.07.10 13:45 Uhr
 424
 

BP soll in Freilassung des Lockerbie-Attentäters verwickelt gewesen sein

Erneut sorgt der Ölkonzern BP für Negativschlagzeilgen, diesmal jedoch nicht wegen der Katastrophe im Golf von Mexiko. Mitglieder des US-Senats werfen dem Unternehmen vor, Druck auf die britische Regierung ausgeübt zu haben, die daraufhin den Lockerbie-Attentäter al-Mikrahi begnadigte.

Mikrahi wurde 2001 zu lebenslanger Haft verurteilt, wurde aber aufgrund einer Prostataerkrankung begnadigt. Derzeit lebt Mikrahi bei seiner Familie in Libyen.

Der damalige Justizminister Jack Straw gibt zu, dass Ölgeschäfte bei der Entscheidung eine Rolle spielten. BP bestreitet die Vorwürfe, schloss aber kurz nach der Freilassung einen lukrativen Fördervertrag mit Libyen ab. Am 29. Juli sollen BP Funktionäre zu einer Anhörung nach Washington geladen werden.


WebReporter: ladida91
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: BP, Freilassung, Lockerbie
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet
Dortmund: Tödlicher Streit - 16-Jährige attackiert Mädchen mit dem Messer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2010 13:45 Uhr von ladida91
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wer es nicht weiß: Das Lockerbie-Attentat war ein Anschlag auf eine Maschine der US-Fluglinie Pan Am im Dezember 1988, bei dem 270 Menschen, überwiegend US Bürger, starben. Die Maschine stürzte über dem schottischen Ort Lockerbie ab, daher der Name
Mikrahi wurde 2009 aufgrund von Prostatakrebs begnadigt, Die Ärzte gaben ihm damals eine Lebenserwartung von noch 3 Monaten.

[ nachträglich editiert von ladida91 ]
Kommentar ansehen
17.07.2010 13:51 Uhr von Sandra26
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
nicht abwegig: Diesen dreckigen Ölkonzernen traue ich alles zu.
Kommentar ansehen
20.07.2010 23:46 Uhr von Cronion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
9/11 waren die auch!!! :-O

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?