17.07.10 12:03 Uhr
 1.850
 

Gießen: Dreijähriger Junge stirbt, nachdem er von einem Linienbus überrollt wird

Ein folgenschwerer Unfall ereignete sich am Freitagnachmittag in Gießen. Dabei starb ein dreijähriger Junge, nachdem er von einem Linienbus überfahren wurde.

Der Unfall ereignete sich an der Haltestelle des Busses, aus dem die 33 Jahre alte Mutter zuvor mit ihren drei Kindern ausgestiegen war. Der kleine Junge hatte ein Kinderfahrrad mit Stützrädern dabei. Er stieg auf sein Rad, kam aber damit gleich zu Fall.

Er stürzte vor den Linienbus, der in diesem Augenblick anfuhr. Das Kind kam dabei unter die Räder. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Die Mutter, die den Unfall mit ansehen musste, wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Junge, Linienbus, Gießen
Quelle: www.ovb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2010 12:40 Uhr von LaGuNa329
 
+11 | -9
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott: Möge Gott der Mutter beistand schenken, es muss hart sein sein eigenes Kind auf so eine krasse art und weise sterben zu sehen, ich will mir das gar nicht vorstellen die arme mutter muss am Boden zerstört sein, auch für den Busfahrer muss es hart sein er wird sich sein Lebenlang die Schuld an dem geben möge der kleine junge in Frieden ruhen mein Beileid an die Angehörigen.
Kommentar ansehen
17.07.2010 12:56 Uhr von PeterLustig2009
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
War selber einmal Zeuge wie: jemand vom Bus überfahren wurde. Der Bereich direkt vor dem Bus ist einfach nicht einsehbar und von daher immer gefährlich. Mein Beileid der Familie des Kindes und auch dem Busfahrer
Kommentar ansehen
17.07.2010 12:57 Uhr von blade31
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Schreckliche Sache
aber müssen immer diese Schmalzigen Beileidsbekundungen, wo ein betroffener eh nie im Leben liest in den Kommentaren sein?
Kommentar ansehen
17.07.2010 13:07 Uhr von Avater22
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
sry: Tschuldigung dass ich jetzt so was schreiben mus, aber wenn man mit 3 Kindern aussteigt dann sollte man doch schon aufpassen und das Kind in sicherer Entfernung zur Strasse auf ein Fahrrad mit Stützrädern steigen lassen. Will aber keinem vorschreiben was er zu tun hat. Der Busfahrer tut mir ehrlich geagt mehr leid, da er mit dieser Situation leben muss.
Kommentar ansehen
17.07.2010 13:34 Uhr von Geschichtenhasser
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
ach junge: es gibt in dem leben immer diesen einen moment.. hätte wäre wenn.. häufig gehts gut und selten eben nicht.. also schreibt nicht son schwachsinn von wegen armer busfahrer.. als ob ihr perfekt wärt und in jeder situation 100% alles richtig tun würdet
[edit; eckspeck]

[ nachträglich editiert von Geschichtenhasser ]
Kommentar ansehen
17.07.2010 13:47 Uhr von megamanxxl
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
oh man :(: war bei uns auch mal was ähnliches..
ein kind (5jahre oder so)wurde vom rechts abbiegenden LKW überrollt, als es die strasse(ampel) überqueren wollte! die mutter fuhr vorweg...
wochenland lagen an der ampel blumensträusse und kuscheltiere :( hinzu kam die schlecht wegzumachende blutlache auf der strase :(
Kommentar ansehen
17.07.2010 14:23 Uhr von RedBy7e
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronic: Dann kipp Dir noch einen und fahr ne Runde mit dem Bus. Pass aber auf das Du beim aussteigen nicht vor den Bus fällst!! Volltrottel!!
Kommentar ansehen
17.07.2010 14:25 Uhr von ghostdog76
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ Funk-a-Tronic: geh sterben ! solche seelenlosen menschen wie dich braucht die welt nicht !
Kommentar ansehen
17.07.2010 14:31 Uhr von Franky998
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Funk-a-Tronic: du bist ein erbärmliches lebewesen
Kommentar ansehen
17.07.2010 15:00 Uhr von Finalfreak
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm: Ich weiß zwar nicht was Funk-a-Tronic geschrieben hat.
Aber diese Stichelleien müssen echt nicht sein.
Zu dem Thema, passiert ständig, ich kann dafür leider kein Mitleid vorheucheln weil ich die Betroffenen Personen nicht kenne ;)

PS:
Wenn ich die Minusse die ich für den Kommentar bekommen werde, in Geld umwandeln könnte, wäre ich Millionär :D
Kommentar ansehen
17.07.2010 17:43 Uhr von w0rkaholic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist in meinem kleinen Dorf, wo ich früher gewohnt: habe leider auch mal passiert. Ein 5-jähriger Junge hat einem LKW die Vorfahrt genommen in einer 30er Zone - mein Stiefvater war Zeuge und hat versucht, den Jungen wiederzubeleben, leider erfolglos. Wenn einem sowas passiert ist, ist es schwierig, nicht daran zu zerbrechen. Obwohl es ganz klar ist, dass weder der LKW Fahrer noch mein Stiefvater schuld am Tod des Jungen sind, machten sich beide enorme Vorwürfe - aber es gibt Dinge, die kann man nicht verhindern, da ist man machtlos so traurig es ist. Den LKW Fahrer trifft ebenfalls keine Schuld, er konnte den Jungen nicht sehen, da er aus einer uneinsehbaren Straße mit seinem Fahrrad gedüst kam, aber er war ja erst 5 - ich wünsche, er wäre mit einem Beinbruch davon gekommen :-(
Kommentar ansehen
19.07.2010 08:48 Uhr von ollolo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde: niemand sollte den Tod seiner eigenen Kinder eleben müssen!!!
Kommentar ansehen
21.07.2010 03:19 Uhr von angel25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er war der freund von meinem sohn: ich kannte den kleinen jungen die familie wohnt bei uns im haus der kleine wahr immer lebensfroh und lustig hat immer die leute gegrüsst und mein sohn hat mit den kindern gespielt,ich kann es nicht fassen das der kleine jetzt tot sein soll durch unachtsamkeit des busfahrers die mutter und die schwestern haben doch geschriehen und geklopft so feste sie konnten der busfahrer hätte anhalten müssen auch fahrgäste haben ihn angesprochen und er ist einfach los gefahren ich habe gestern erst erfahren das es der freund von meinem sohn ist der auf diese weise ums leben kam bin total geschockt ,der altersunterschied zwischen meinem sohn und ihm war zwar gross aber mein sohn hat gerne mit ihm gespielt vor ein paar wochen sagte mein sohn zu mir mama der kleine ist mein freund weiss nicht wie ich ihm jetzt sagen soll das er nie mehr mit ihm spielen kann
ich werde diesen kleinen lebensfrohen jungen total vermissen

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?