17.07.10 11:40 Uhr
 5.588
 

Volkswagen droht Milliardenklage

Dem Automobilkonzern Volkswagen drohen nach der gescheiterten Übernahme durch Porsche nun Schadensersatzklagen. Die Münchener Kanzlei CLLB wird "Schadensersatzansprüche über 2,4 Milliarden Euro gegenüber dem VW-Konzern" anmelden.

Begründet wird die Klage damit, dass VW seine Anleger täuschte , indem man bestritt, dass Porsche eine 75 Prozent Mehrheit anstrebte. Da damals sowohl Porsche-Chef Wiedeking als auch Porsche Miteigentümer Ferdinand Piech im VW-Aufsichtsrat saßen hätte VW also auch von den Übernahmeplänen wissen müssen.

Laut Paragraph 15 des Wertpapiergesetzes ist ein Unternehmen verpflichtet Insider-Informationen unverzüglich zu veröffentlichen, sollten diese das Unternehmen direkt betreffen. VW hätte die Übernahmepläne also veröffentlichen müssen. Ob sich daraus allerdings Schadensersatzansprüche ergeben, ist noch offen.


WebReporter: ladida91
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schadensersatz, Volkswagen, Millionenklage, Wertpapiergesetz
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2010 13:15 Uhr von aby
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
ich hab schon gemerkt, mit klagen macht man heute das große geld. :D
ich glaub ich such mir auch mal einen den ich verklagen kann :D
Kommentar ansehen
17.07.2010 14:03 Uhr von Rödelhannes
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@aby: ja lass uns apple verklagen! die haben auch die insider-information nicht veröffentlicht, dass das handy mit empfangsproblemen bei linkshändern auf den markt kommt, obwohl sie es wussten ;D
Kommentar ansehen
17.07.2010 21:03 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: eigentlich könnte porsche auch mal das land niedersachsen verklagen, wegen dem vw-gesetz. sonst wäre nämlich die übernahme geglückt...
wobei andererseits ja einige hedgefond-manager wiedeking und härter verklagen wollten, weil sie durch den sprunghaften wertanstieg der vw-aktien milliarden verloren haben.
hmm, hab dazu schon lange nichts mehr gehört...

naja, letztlich jeder gegen jeden

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?