16.07.10 19:46 Uhr
 6.883
 

Discounter Aldi verlässt Griechenland

Die Supermarktkette Aldi verabschiedet sich aus dem hoch verschuldeten Griechenland.

Die Unternehmensgruppe schließt die 38 Filialen in dem südeuropäischen Land, teilte Aldi Süd mit. Der Konzern verhandele derzeit mit mehreren Interessenten über die Übernahme der Geschäfte.

Aldi will sich nun verstärkt auf die Expansion in den anderen Ländern konzentrieren, wo bereits Mitarbeiter in mehr als 4.200 Filialen tätig sind.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Griechenland, Aldi, Filiale, Discounter
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2010 20:09 Uhr von invis
 
+5 | -52
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.07.2010 20:20 Uhr von brainfetzer
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Das hätte: sogar ich gewusst dass dort nichts mehr zu holen ist,da muss man nicht Albrecht heissen.
Kommentar ansehen
16.07.2010 20:48 Uhr von DeeRow
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Bin ich: der Einzige, der das merkwürdig findet?
Man sollte doch meinen, dass gerade Aldi nun dort expandiert. Aber anscheinend sind die richtig richtig pleite in Gr.
Kommentar ansehen
16.07.2010 21:13 Uhr von Frostkrieg
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Da is halt nix mehr holen: Wer wenig Geld hat, geht zu Aldi. Wer Grieche ist und gar kein Geld hat, bleibt halt zu Hause und betreibt Subsistenzwirtschaft.
Kommentar ansehen
16.07.2010 22:16 Uhr von Vandemar
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Das Heer der "Wissenden": "... gibt es keinen Bedarf für Discounter."

Das erklärt wohl auch, warum beispielsweise Lidl in GR etwa 200fach vertreten ist ....
Kommentar ansehen
16.07.2010 23:29 Uhr von Ultrasick
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
hat das schließen der Aldi-Märkte irgendwas mit den Staatsschulden von Griechenland zu tun, dass das in der News so betont wird?
Kommentar ansehen
17.07.2010 03:38 Uhr von ConniB
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ALDI...vllt schon mal gemerkt, daß: ALDI schon seit Jahren nicht mehr den Albrechts gehört ??

[ nachträglich editiert von ConniB ]
Kommentar ansehen
17.07.2010 13:57 Uhr von ernesto61
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@zaertlichechaotin:"Die vernagelte griechische Bevölkerung will überhaupt nicht sparen und ist somit dem Untergang geweiht. " 1. die mehrheit will sparen 2. lass dir dein gehalt kürzen von denen die jahre lang alles in irgendwelche korrupten kanälen und bei ihrer familie verschwinden haben lassen und dann will ich sehn, ob du nicht auch auf die straße gehst um diesen unmut einmal kund zu tun!

@berechtigt: "In einem Land in dem viele , viele Dinge nur aber wohl nicht das sparen erfunden wurde gibt es keinen Bedarf für Discounter. Das Geld wird mit vollen Händen ausgegeben und wenn es alle ist schiessen wir eben noch ein paar Milliarden nach." ahja wer hat denn das patent aufs sparen? deutschland mit seiner staatsverschuldungsquote wohl auch nicht! 2. das geld wurde nicht mit vollen händen ausgegeben; 2.1 die griechen haben damit zb dem deutschen export (waffen) gut unterstützt und so lange war es auch egal das griechenland ohne sinn und verstand 4mal soviel geld aufbringt für das militär wie deutschland. hätte man ja von der ach so klugen deutschen öffentlichkeit ja erwarten können, dass sie eher mal diesen missstand anprangert. aber von dir kam bestimmt nie solch ein beitrag oder? 2.2 die griechen haben eher ein einnahmeproblem, weil die reichen einfach nichts zahlen...ich glaub es gibt offiziell gerade mal 5.000 leute die mehr als 100.000 verdienen. fährt man einmal in den hafen von piräus sieht man das zichfache an yachten. und wenn man das als ottonormalverbraucher grieche weiß sieht man auch nicht ein der dumme zu sein der steuern zahlt oder würdest du dann der einzige idiot sein wollen, wenn du wie die mehrheit 2-3 geringfügige beschäftigungen ab tag verfolgst?

@1984. stimm dir zu. vllt ist lidl für aldi auch einfach zu dominant, weil sie bekannter sind in der öffentlichkeit. außerdem sind diese ketten noch relativ frisch dort und die mehrheit bevorzugt eben nicht veltinsbier und tiefkühlpizza.

[ nachträglich editiert von ernesto61 ]
Kommentar ansehen
17.07.2010 23:36 Uhr von DJCray
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ConniB? Woher stammt die Info bzgl. gehört nicht mehr den Albrechts?

Im Süden hat sich eine Umstrukturierung der Führung ergeben.

http://www.manager-magazin.de/...

Aber beide Unternehmen sind im Besitz der Albrechts.

Gruß
DJ
Kommentar ansehen
19.07.2010 12:23 Uhr von LLCoolJay
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Theorie: "Viele andere Unternehmen werden sich jetzt "berechtigterweise" die Frage stellen, warum ALDI sich komplett zurückzieht - und ob dies nicht ggf. auch sinnvoll bei den eigenen Unternehmen wäre!"


Eine Theorie von mir:

1. Aldi zieht sich aus Griechenland zurück
2. die Konkurrenz wird nervös deswegen und schliesst vorsorglich auch enige Läden
3. Aldi kauft unter einem Decknahmen die geschlossenen Filialen günstig auf
4. nachdem sich die Wellen beruhigt haben hat Aldi
4a) in der unruhigen, "Crash"-Zeit keinen Verlust gemacht
4b) nach der unruhigen Zeit ettliche Filialen übernommen
und so gegenüber der Konkurrenz an Boden gewonnen.


Wie gesagt, ist nur ne Theorie.
Kommentar ansehen
20.07.2010 19:52 Uhr von Ultrasick
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@LLCoolJay: Ja, und eine Schrott-Theorie.

1. Aldi zieht sich aus Griechenland zurück
2. Die Konkurrenz freut sich und teilt den Markt unter sich auf

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?