16.07.10 18:25 Uhr
 9.153
 

Französische Wissenschaftler lösen Geheimnisse um Leonardo da Vincis "Mona Lisa"

Ihr rätselhaftes Lächeln bleibt auch weiterhin ein Mysterium. Französische Wissenschaftler haben aber mit Hilfe von Röntgenfluoreszenzanalyse zumindest ein paar andere Geheimnisse um Leonardo da Vincis Gemälde "Mona Lisa" gelöst.

Um seinem Werk eine träumerische Charakteristik zu geben, malte da Vinci das Bild in vielen ultradünnen Schichten aus Farbe und Lasur. Jede diese Schichten ist weniger als 40 Mikrometer dick, und damit nur halb so dünn wie ein menschliches Haar. Diese Maltechnik wird "sfumato" genannt.

Für die Schattierung bei der "Mona Lisa" soll da Vinci Manganoxid benutzt haben. Die Forscher untersuchten mit ihrem Equipment sechs weitere Werke da Vincis im Louvre, immer dann, wenn das Museum geschlossen hatte. In den Bildern sollen teilweise bis zu 30 verschiedene Farbschichten verwendet worden sein.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Wissenschaftler, Geheimnis, Mona Lisa, Leonardo da Vinci
Quelle: news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2010 18:58 Uhr von Götterspötter
 
+20 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.07.2010 19:31 Uhr von Großunddick
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Geheimnisvoller finde ich da eher die im Bild selbst versteckten Bilder.

BTW- ich hätte selbst gerne mal gerne die Mona Lisa aus der Nähe gesehen, aber es bedarf schon ordentlicher Ellenbogen, sich durch die Massen hindurchzuboxen.

Frage: Wo ist die Mona Lisa?
Antwort: Da, wo alle Besucher stehen.
Kommentar ansehen
16.07.2010 19:44 Uhr von brainfetzer
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Da hat der Da Vinci: ziemlich dick aufgetragen.

Also morgen hab ich das wieder vergessen.
Kommentar ansehen
16.07.2010 19:46 Uhr von einsprucheuerehren
 
+39 | -4
 
ANZEIGEN
ist es: denn nicht möglich, das Da Vinci einfach ein Bild gemalt hat ohne sich immens viele Gedanken um mögliche Geheimnisse zu machen?
Kommentar ansehen
16.07.2010 20:41 Uhr von djsinus
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@ einsprucheuerehren: Doch, wahrscheinlich war das sogar so.

Aber heutzutage müssen die sog. Wissenschaftler ja auch etwas zu "forschen" haben ...
Ich nenne das Arbeitsbeschaffungsmaßnahme der Kategorie Null...!

*omg*
Was für eine bisweilen arme Welt, in der wir heutzutage leben
Kommentar ansehen
16.07.2010 22:17 Uhr von Big-Suri
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
ich hab gehört: dass unter 2. untersten schicht eine karte nach atlantis sein soll!
Kommentar ansehen
16.07.2010 23:21 Uhr von xlibellexx
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Hallöleeeee: ja ich weiss nicht ! ich vermute das Leonardo da Vinci , hier bei dieser Frau , das gemalt hat , was sehr selten bei Menschen vorkommt , diese Mundwinkel , das immer so jemanden aussehen lässt als würde er Lächeln , es gibt sogar einen bekannten Musiker KIRAC , der genau diese Mundwinkel hat , es ist wirklich so als würde er dich anlächeln , sogar wenn er in diesem moment ernst schauen tut , lächelt er trotzdem

hier ein Link von diesem Sänger !
ein wenig lang aber dies ist am besten getroffen :)

http://images.google.com/...

oder diesen hier : http://www.kirac.net/

[ nachträglich editiert von xlibellexx ]
Kommentar ansehen
16.07.2010 23:57 Uhr von fu-leute
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
oh gott das darf doch nicht wahr sein, schon wieder mona lisa rätsel -_-
Kommentar ansehen
17.07.2010 09:25 Uhr von kirkpatrik
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Schon mal: daran gedacht, dass es eventuell kein Geheimnis gibt und die Frau so lächelt, weil es eben so gemalt wurde.
Es muss nicht überall ein Geheimnis versteckt sein, nur weil die heutigen "Gelehrten" ein Geheimnis vermuten.
Kommentar ansehen
17.07.2010 18:18 Uhr von Alice_undergrounD
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
also ich find: daran nichts rätselhaftes und besonders schön is sie auch nich^^

es is nur n bild...

aber wayne^^
Kommentar ansehen
19.07.2010 20:09 Uhr von Mecando
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Funk-a-Tronic: "Außerdem soll es darin verboten sein, zu fotografieren. Warum auch immer?! Hallo? Wenn ich vor der Mona Lisa stehe, will ich mit dem Kunstwerk auch abgebildet werden."

Leider zerstört das Blitzlicht die Farbe. Ein ein sehr langsamer und schleichender Prozess.
Kommentar ansehen
19.07.2010 21:44 Uhr von sicness66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bilder sind auch Ausdruck von Meinungen und Kritik. Da Vinci hat sich ja nicht gedacht "Ach komm, mal ich mal ein Bild". Vergleichen kann man das mit Kinofilmen von heute, die auch Jahre brauchen um produziert zu werden und hinter denen geheime Botschaften stecken...

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?