16.07.10 17:23 Uhr
 450
 

Studie: Verkehrspolizisten in Brandenburg leiden unter psychischer Fehlbelastung

Eine Potsdamer Uni-Studie hat herausgefunden, dass bei vor allem Verkehrspolizisten einer "psychischen Fehlbelastung" ausgesetzt sind und oft die Wertschätzung ihres Einsatzes vermissen.

Der Studie zufolge bestimmen "Monotonie und soziale Isolation" weitestgehend den Alltag der Beamten. Zudem leiden die Polizisten an "unergonomisch gestalteten" Arbeitsplätzen.

Auch würden sich die Polizisten überwiegend ungesund ernähren. Es fehle zudem an psychologischer Betreuung nach den Einsätzen, so die Studie. Folge seien, neben zahlreichen anderen Störungen, oft Frustration oder sogar das Burnout-Syndrom.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Polizei, Studie, Belastung
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2010 19:11 Uhr von spliff.Richards
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
oooooooooohhhhhhhhh: eine ganz große runde mittleid an unsere lieben verkehrspolizisten die nach einem 8 std nach hause gehen dürfen ....
[geschrieben nach 12std am arbeitsplatz]

gefunder zynismus und sarkasmus darf sich gerne in den arsch geschoben werden
Kommentar ansehen
16.07.2010 19:21 Uhr von Earaendil
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
was für ne news....unfassbar: "Monotonie und soziale Isolatio"...hihihi...kann ich mir denken... :)

und dann burn-out....neue mode-und ichbinfaul-krankheit...

ich sag nur : pullen statt bullen!
Kommentar ansehen
16.07.2010 19:56 Uhr von Glotzkowski
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ Earaendil: Und Notbiersäulen an allen Autobahnen. :D

BTT: Ich kann mir gut vorstellen, dass denen die Bestätigung fehlt. Aber den Job hamse sich selber ausgesucht. Gibts aber in jedem Beruf, dass man sich mal gerne höher angesehen fühlen möchte.
Kommentar ansehen
16.07.2010 20:51 Uhr von unomagan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man: Habt ihr eigentlich eine Ahnung was für ein scheiß Job das ist?

Scheiß Lohn und alle pissen einen nur an, kein dank. Egal ob man als Polizist geholfen hat ob man recht hat, bei Übertretungen oder sonstigem.

Also ich ziehe meinen Hut vor denen das die diesen Job machen. Und Polizisten machen keine Gesetze, sondern setzen diese nur durch. Lasst den Frust doch nicht an denen aus.

Politiker machen Gesetze, Städte setzen Schilder oder setzen Geschwindigkeitsgrenzen. Bei DENEN müsst Ihr euch beschweren. Und nicht bei den Leuten die nen schlecht bezahlten hoch riskanten Job haben.
Kommentar ansehen
16.07.2010 22:26 Uhr von Leeson
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hey unomagan: So geht es 50% der arbeitenden Gesellschaft oder sogar noch mehr.
Ließt du keine Nachrichten über die Wirtschaft und so weiter!?
Kommentar ansehen
17.07.2010 11:01 Uhr von unomagan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
mir ist auch klar wie es in der Wirtschaft im Moment aussieht, ich gehe sogar soweit zu behaupten das die "Verrohung" der Gesellschaft ihre Ursachen darin hat.

Aber: Ich arbeite im angrenzenden psychologie Bereich (Nicht als Psychologe) und bei solchen: "und dann burn-out....neue mode-und ichbinfaul-krankheit..." Kommentaren. Da platz mir fast der Kragen. Klar gibt es Ausnahmen. Aber zu 90% stimmt die Diagnose.

Habt Ihr schonmal jemanden erlebt der einen Burn-out hat? Es selbst erlebt? Bei einen Verwandten? Bei einem Freund? Ein burn out ist das KOMPLETTE verschwinden des Lebenswillens/ des eigenen Willens. Man ist nicht mehr in der Lage das Haus zu verlassen, regelmäßig zu essen, oder die WOhnung aufzuräumen. Sachen, die Jahrelang selbstverständlich waren, funktionieren nicht mehr.

VIELE verlieren dadurch Ihre (sogenannten) Freunde die auf die Situation nicht klar kommen. Was meiner Meinung nach auch irgendwo verständlich ist, stellt euch vor Ihr wacht morgens auf und eure Freundin/ Frau WILL NICHTS mehr, nur noch im Bett liegen. Ist also nicht mehr wie Ihr sie 10 Jahre gekannt habt.

Ihr solltet mal ein Jahr lang als Sozialdienst in einer Psychiatrie arbeiten, um es mal selbst zu erleben.

Ihr macht und tut, und versucht die Leute zu motivieren, zu helfen. Wieder "fit" zu machen und der Effekt ist gleich null. Da ein burn-out bei Glück erst in 3-4 Jahren "heilt" (Wobei man da auch nicht von Heilung reden kann)

Burn-out ist genauso eine Erkrankung wie eine Neurose, ADS, ADHS oder eine Psychose. Nichts womit man spaßen sollte oder gar etwas bei der man die erkrankten mit "faule-sau" beschimpfen sollte.

Ob diese Erkrankung nun verursacht wird durch ein chemisches Ungleichgewicht im Gehirn oder durch ein "gestörtes" Bewusstsein bzw. falsche Vernetzungen im Gehirn, da scheiden sich die Geister.

Fakt ist: Es ist eine Erkrankung die langsam unsere Gesellschaft "auffrisst"...
Kommentar ansehen
17.07.2010 17:20 Uhr von Renshy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neben zahlreichen anderen störungen .......

ist ja heftig wenn eine rvon dennen das hier liest wird er morz depresiv vieleicht, naja einige leuz haben kein auto und könnten sich dennen anfreunden! die brauchen grössere freundeskreise dan geht das wieder (:
Kommentar ansehen
20.07.2010 16:29 Uhr von ric_muc
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
also ich finde das die Polizisten bissel arg verweichlicht sind.
Welche Anforderungen der Job an Sie stellt, konnten Sie vorher erfahren. Das der Druck immer mehr steigt ist nicht verwunderlich, auf dem freien Markt gab es das schon vor 50 Jahren. Man hötte auch Finanzbeamter werden können, aber die Ihr Druck ist ja auch unmenschlich.......
Kommentar ansehen
21.07.2010 18:51 Uhr von Haggart
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
OMG wie Genial! Sie leiden an "Monotonie und soziale Isolation" Oh mein Gott xD
Das ist doch echt nicht zu fassen. Die armen. Haben die denn keine Kollegen? "U Made My Day" :D

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?