16.07.10 11:55 Uhr
 247
 

Storchenkot als Schutz vor Sonnenbrand - Hitzebekämpfung in der Tierwelt

Bei der gegenwärtigen Hitzewelle greifen auch die Tiere unserer Umgebung zu bewährten Methoden gegen die intensive Sonneneinstrahlung und die hohen Temperaturen. Störche zum Beispiel bespritzen ihre Beine mit Kot und sorgen somit für Abkühlung, wenn das Wasser im Kotgemisch verdunstet.

Hunde "atmen" dagegen über ihre Pfoten und sind überglücklich, wenn sie die im kalten Wasser abkühlen dürfen. Wasser zum Trinken und Schattenplätze sollen da selbstverständlich sein. Schließlich legen wir Menschen uns ja auch nicht in die pralle Sonne.

In Hasenkäfigen sollte sich kein Plastik befinden, da das die Hitze staut. Holztunnel, wie in der Natur, spenden Schatten und atmen mit. Auch wir Menschen könnten die Hitze viel mehr genießen, wenn wir uns ein Beispiel an den Tieren in der Natur nehmen würden.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schutz, Hitze, Tierwelt, Sonnenbrand
Quelle: www.myheimat.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?